Höherer Zahlungseingang, Finanzamt meldet sich - was angeben?

3 Antworten

" ich lasse mir das Geld im Jahr 2018 auf mein Konto auszahlen, bin aber erst im Jahr 2019 dafür Steuerpflichtig"

Du redest wirr.

Eine Auszahlung ist nicht steuerpflichtig und es gilt immer noch das Zuflussprinzip. Ich verstehe deine ganzen Ausführungen nicht.

Wenn du Gewinne im Jahr 1 gemacht hast, sind die auch für das Jahr 1 anzugeben und zu versteuern.

Vielleicht möchtest du den Fall ja mal auf verständlich schildern.

Wieso sollte die Bank Unterlagen anfordern? Für sie ist es einfach ein Geldeingang. Gewinne gibst Du bei der Steuererklärung an - wie schon ausgeführt - für das Jahr in dem diese entstanden sind.

6

Bei bestimmten Vorgängen/Geldeingängen etc. ist das nicht ganz so unproblematisch für Banken, nicht umsonst gibt es Complianceabteilungen etc.!

0

Am besten du fragst direkt mal beim Finanzamt nach, die werden dir das ganz genau beantworten.

1

ja ich dachte hier schafft es auch jemand zu beantworten :D

0
27
@detra

Die Antwort von tommy ist ja auch Schwachsinn. Das Finanzamt würde Dir was husten. Für Steuerberatung sind die Steuerberater zuständig (darum heisst dieser Berufsstand auch so).

Gewinne erklärt man immer in der entsprechenden Steuererklärung - fertig.

Weder die Bank noch das Finanzamt will irgendwas sofort haben - warum auch.

0
31

Warum sollte denn ausgerechnet das Finanzamt steuerliche Beratung machen?

Ich frage doch auch nicht die Krankenkasse nach möglichen Komplikationen bei einer Operation.

Es hat schon seinen Grund, warum Finanzämter das nicht machen dürfen.

3
11

Bitte einfach mal richtig lesen, hier geht es um keine Steuerberatung, sondern um Fristen zur Abgabe von Unterlagen und genau dafür ist das FA der korrekte Ansprechpartner.

1
27
@tommy06

Bitte einfach mal richtig lesen, von Fristen ist nirgendwo die Rede - und auch dafür wäre das Finanzamt nicht zuständig - dazu gibt es für jedermann einsehbare Gesetze - und wenn er die nicht lesen will, macht es der Steuerberater für ihn.

0

19k von meinem Vater in Bar - dannach aufs mein Konto? Wann muß ich Finanzamt bescheid geben?

Mein Vater hat mir letztes Jahr in Juni 19k geschenkt. Er wohnt nicht in DE sondern in ein anderem EU-Land. Danach habe ich das Geld einfach aufs mein Konto einbezahlt. Jetzt gerade lese ich, das solche sachen eigentlich eingemeldet werden müssen. Wie macht man so was? Muss ich warten bis mich das Finanzamt kontaktiert um es aufzuklären? Oder muss ich bei Steuererklärung irgenwie anweisen woher ich das Geld stammt? Muss mann noch Steuer dafür bezahlen???

Ich bitte jemanden dass sich gut kennt für paar Info wie und was ich jetzt machen soll...

Vielen Dank für eure mühen.

...zur Frage

Kontoeröffnung in England. Reicht der Personalausweis?

Mein Sohn wird in diesem Jahr ein Schuljahr im Ausland, in england, verbringen. Dafür möchten wir ihm ein Konto dort eröffnen. Reicht es aus, wenn er einen Personalausweis vorzeigt? An was müssen wir noch denken?

...zur Frage

Sind Kryptofonds legal?

Sind Kryptofonds in denen mit z.B. Bitcoin gehandelt werden legal? Oder ist das in jedem Land verschieden?

...zur Frage

Sollte sich mein Mann schon beim Finanzamt melden, Freiberufler, Gründungszuschuß, 1200 Verdienst?

Noch ne Frage: sollte sich mein Mann jetzt schon beim Finanzamt melden? Er bekommt Gründungszuschuß von der Arbeitsagentur, hat einen Verdienst dazu von mtl. 1200 Euro. Oder reicht es, wenn er die Einnahmen nächstes Jahr in der Steuererklärung für 2010 angibt? Er ist seit diesen Sommer Freiberufler.

...zur Frage

Versteuerung von Kryptowährungen bei Internetarbeit für Unternehmen in den USA - Trotz Schulden?

Person A lebt in Deutschland und möchte über das Internet für eine Firma in den USA arbeiten. Für die Arbeit erhält er einen fiktiven Lohn in Form von Kyptowährungen wie z.B. Bitcoin. Diese Bitcoin wären nach einem Umtausch zum aktuellen Wechselkurs ca. 150.000€ Wert. Dazu kommt, dass Person A noch einige Schulden sowie Kontopfändungen hat. Wie wäre diese Lohnzahlung zu versteuern, ohne dass das Geld nach Umwandlung und Auszahlung in Euro sofort von den Schulden aufgefressen wird und somit die Steuern nicht mehr gezahlt werden könnten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?