Ab welchem Überweisungsbetrag teilt die Bank die Information dem Finanzamt?

2 Antworten

Ab 15.000 € guckt dir jede Bank bis auf die Unterhose! Aber Lottogewinne sind legal, steuerfrei und du hast nichts zu befürchten! Im Ausland sind die Wertgrenzen sogar noch geringer! In Spanien z.B. kann das Finanzamt sogar JEDERZEIT dein Kontostand und jede Überweisung einsehen. Bankgeheimnis wie man es aus den James Bond Filmen kennt....gibt es seit Nine-Eleven so in dieser Form nicht mehr. Du kannst aber Deine Kohle auch in bar ins Ausland bringen. Schau mal hier unter tresormieten.de oder google mal unter Offshore-Firma gründen. Da findest du gleich 100 firmen die sowas machen. Solange du kein "Schwarzgeld" sondern nur einen Lottogewinn hast....ist alles erlaubt. Du machst ja nichts verbotenes mit deinem Gewinn !!

in der Regel ist die Bank verpflichte eine automatische Meldung abzugeben bei 15.000 € , geprüft wird aber evtl. auch bei bestimmten ,,Ungereimtheiten" z.B. bei 10.000 € , aber auch z.B. Versicherungen müssen Kontroll-Mitteilungen bei Verdachtsmomenten an das FA melden bei deutlich geringeren Beträgen

Was möchtest Du wissen?