HILFE!Wie gehe ich vor wenn ich ins andere Bundesland ziehen will?

1 Antwort

Wie Du vorgehst?

Nun, Du meldest Dich beim bestehenden Wohnort ab und beim neuen Wohnort an. Mir wäre nicht bekannt, dass es in Österreich Bestimmungen gibt, welche einen Umzug in ein anderes Bundesland verhindern oder von Genehmigungen abhängig machen, sofern nicht bestimmte aufenthaltsrechtliche Einschränkungen da sind (z.B. bei Asylsuchenden).

Das hat mit dem Rest wg. Arbeit usw. überhaupt nichts zu tun. Dieses Problem musst Du getrennt davon, wo Du wohnst, lösen. Das ist eher eine Frage, ob ein Umzug deshalb Sinn macht.

Softwareidee umsetzen

guten tag,

ich arbeite in einer produktionsfirma die weltweit produziert. nun habe ich eine idee wie man die produktion anhand von einer software verbessern könnte. da ich verpflichtet bin die idee meinem betrieb vorzuschlagen habe ich das gemacht doch es wurde von meinem vorgesetzten abgelehnt. dass ist natürlich gut für mich da ich 100% weiß dass die produktion verbessert wird und die software jetzt selbst entwickeln und verkaufen kann. und dass an alle firmen die wie meine produzieren. jetzt kommt aber mein problem. wie setze ich meine idee am besten um? was kostet eine softwareentwicklung ca? lasse ich die software entwickeln und verkaufe dann die rechte an meine firma damit sie einen vorteil gegenüber den anderen firmen hat? suche ich eine firma die entwickelt und vermarktet? bin dankbar über jede antwort.

mfg

...zur Frage

Wüstenrot Bausparvertrag ID.ABB B/F mit Zwischenkredit **bitte Hilfe**?

Hallo, ich benötige einmal bitte euren Rat. Ich habe vor 5 Jahren diesen Bausparvertrag ID.ABB B/F (3,6%) abgeschlossen. Darin enthalten ist ein Zwischenkredit über 120000 Euro (2,5% Zinsen für 10 Jahre) . Hier habe ich eine Zinsbindung von 10 Jahren. Zahle also die ersten Jahre nur die Zinsen und spare den Bausparvertrag an.

Da sich mittlerweile die Zinsen geändert haben hat mir mein Wüstenrot Berater einen neuen Bausparvertrag verkauft. Der alte der zu dem Zwischenkredit gehört wurde auf das minimum runter gesetzt. Mein Berater meinte zu mir das der Zwischenkredit dann in 10 Jahren einfach von dem NEUEN Vertrag abgelöst wird. Der alte ist ja bei weitem dann noch nicht zuteilungsreif.

Hat jemand Erfahrungen oder Informationen zu der Sache? Diese Aussage habe ich nur mündlich bekommen. Oder ist das eine Falle. Oder muss der "alte" Bausparer auszahlungsbereit sein damit ich das Zwischendarlehn ablösen kann. Würde mich sehr über Nachrichten freuen denn leider ist das absolut nicht mein Fachgebiet.

Mit dem Zwischenkredit wurde ein Haus gekauft.


Vielen Dank schon einmal und netten Start ins Wochenende......


Hans

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?