Haus mit Nießbrauchrecht der Mutter ist an mich überschrieben worden? Wenn ich das Haus jetzt modernisiere erhöht sich der Pflichtteilanspruch des Bruders?

2 Antworten

Zunächst hat Dein Bruder erst dann einen Pflichtteilsanspruch, wenn Mutters stirbt und er in einem Testament entweder überhaupt nicht erwähnt oder explizit vom Erbe ausgeschlossen ist.

Mit einer Absicht, den Bruder vom Erbe auszuschliessen, wird Dir gleichzeitig eine finanzielle Verpflichtung bei ihrem Tod gegenüber dem Bruder aufgeladen, denn Pflichtteilsansprüche sind Geldansprüche gegen den Erben.

Mit dem Niessbrauch wird die Haus-Schenkung erst bei ihrem Tod wirksam.

Also hast Du dann Bargeld an Bruder in Höhe von 25% des Immobilienwertes am Todestag (wg. Wirksamkeit der Schenkung) zu zahlen.

Dadurch, dass die Mutter Dir vor Ihrem Tod etwas schenkt, wird doch nicht dein Bruder auf das Pflichtteil gesetzt! Wenn die Mutter das machen will, dann muß sie ein Testament erstellen und Dich beispielsweise als Alleinerbin einsetzen.

Und noch ein Haken ist an dieser Sache, dadurch dass es sich um eine Schenkung mit Niesbrauch handelt wird die Schenkung erst mit dem Tod der Mutter wirksam, es sei denn sie willigt einem Verzicht auf den Nießbrauch ein oder man wandelt den Nießbrauch in ein Wohnrecht um.

So wie es scheint hat hier der Notar nicht gut beraten, zumal Du ja das Haus renovieren willst

Umgang mit Nießbrauch und Pflichtteilergänzungsanspruch?

2003 haben meine Eltern mir das Haus überschrieben, in dem ich in der Einliegerwohnung wohne. Sie haben sich Nießbrauch vorbhalten. Ich habe kurz danach meinen Geschwistern den ihnen zustehenden Pflichtteil ausgezahlt. Mein Vater ist 2008 verstorben, meine Mutter lebt nach wie vor in dem Haus. Ich war jetzt bei einem Erbrechtler, um die ganze Sache einmal überprüfen zu lassen. Dabei erhielt ich den Hinweis, dass meine 4 Geschwister wegen des Nießbrauchs eine Pflichtteilergänzung fordern können, da die Grundstückspreise seit 2003 sehr angestiegen sind. Die Einliegerwohnung (Haus Baujahr 1951) habe ich fast komplett umbauen lassen/modernisiert. Meine Mutter ist mittlerweile auf meine Hilfe angewiesen (vom mit Essen versorgen bis zur Gartenarbeit), meine Geschwister kümmern sich wenig bis überhaupt nicht. Kann mir jemand sagen, wie ich am besten mit diesem Pflichtteilergänzungsanspruch umgehe und mit der Ungewissheit, die dieser Niesbrauch für mich mit sich bringt. Der Anwalt sagt, es gibt die Möglichkeit, dass meine Mutter auf den Nießbrauch verzichtet, das möchte sie aber nicht.

...zur Frage

Mein Vater hat mir sein Haus überschrieben und lebt mit Nießbrauchrecht im Haus, kann ich einer Schwester beim Tod des Vaters das Haus überschreiben?

...zur Frage

Kann ich als Eigentümerin den Nießbrauch für eine unbewohnte Wohnung abkaufen?

Hallo, ich bin seit nunmehr 19 Jahren Eigentümerin einer Wohnung die mir meine Mutter damals mit einem Nießbrauchrecht für sie überschrieben hat. Sie hat aber nie in der Wohnung gewohnt. Lediglich ihr Möbel aus einer geschiedenen Ehe darin aufbewahrt. Sie lebt nun schon seit Jahren mit einer guten Witwenrente aus ihrer zweiten Ehe in einer Seniorenresidenz. Um als Eigentümerin die Wohnung selbst nutzen zu können, würde ich ihr gerne das Nießbrauchrecht abkaufen. Meine Mutter hat nach ihrer Scheidung meinen Vater ausbezahlen müssen. Damit sie das Zweifamilienhaus nicht verkaufen mußte, haben wir es in zwei Eigentumswohnung en umgewandelt und ich ihr zusammen mit meinem Mann eine davon abgekauft. Ihre verbleibende Wohnung wurde mir damals dann mit dem Nießbrauchrecht überschrieben. Nebenkosten hatte sie dafür bezahlt. Wir haben dann sehr viel an dem Haus modernisiert und es dadurch erheblich aufgewertet. Da wir jetzt erst davon erfuhren, dass sich das Erbtecht geändert hat und uns die Immobilie nach 10 abgelaufenen Jahren doch noch nicht ganz gehört,hätte ich gerne gewusst; 1. Geht das überhaupt den Nießbrauch abzukaufen und im Grundbuch wieder zu löschen? 2. Wie kann man den Wert eines Nießbrauchrechts dafür ermitteln? 3.Kann meine Mutter, weil sie auf das Geld nicht angewiesen ist, auch einen viel geringeren Betrag als den Wert der Wohnung verlangen? 4. Wenn es gehen würde und ich sodann Eigentümerin ohne Nießbrauchrecht wäre, inwieweit könnte mein Bruder -der nicht als Eigentümer eingetragen ist und auch keinen Kontakt zu uns hat- dafür im Erbfall - Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend machen? Bzw. welcher Immobilienwert würde hier zugrunde gelegt?

ich hoffe, dass meine Fragestellung verständlich und nicht zu umfangreich sind? Würde mich sehr freuen wenn mir jemand antworten könnte.

...zur Frage

Zu Lebzeiten überschriebenes Haus, wo bleibt mein Pflichtteil ?

Meine Mutter hat meinem Sohn zu Lebzeiten das Haus überschrieben. Nun ist sie vor 1 Jahr gestorben. Kann ich meinen Pflichtteil noch geltend machen ? Mein Bruder hat wohl verzichtet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?