Habe ich Rechte auf das Geld wenn ich als babysitter nicht angemeldet bin

3 Antworten

Was meinst Du mit "Minijob"? Ist doch wohl kaum angemeldet. Wird wahrscheinlich auch kein schriftlicher Vertrag vorliegen. Viel größere Gedanken als über Rechtsansprüche würde ich mir über deren Realisierung Gedanken machen. Willst Du das Baby als Zeugen dafür benennen, dass Du gesittet hast? XXX

Vielleicht probierst du nochmal mit der Familie zu sprechen, sodass sie dir das Geld in kleinen (für sie möglichen Raten) zurückzahlen. Wenn das nichts nutzt, dann würde ich mir wahrscheinlich hilfe von einem Anwalt holen, der eventuell mal ein Schreiben gege die Familie aufsetzt, sicherlich bringt as dann etwas mehr.

Du kannst es über das gerichtliche Mahnverfahren versuchen (vorsicht im Arbeitsrecht führt ein Widerspruch hierauf IMMER zu einem streitigen Verfahren, in dem du deinen Anspruch nachweisen müsstest).

http://www.online-mahnbescheid.de/infos_025.html

Hartz IV:Kann die Familie bei übersteigendem Vermögen des Kindes diesen Überhang verbrauchen ?

Unser Hartz IV Antrag wurde abgelehnt, weil meine Tochter auf ihrem Sparbuch übersteigendes Vermögen hat. Dieses hat ihre Oma für ihre spätere Ausbildung für sie angespart. Das Sparbuch läuft auf dem namen meiner Tochter, allerdings können nur wir als Erziehungsberechtigte an das Geld, weil sie noch nicht volljährig ist. Da meine Tochter somit ihren Freibetrag übersteigt wurde unser Antrag abgelehnt. Wie darf das Geld denn nun verbraucht werden? Darf ich damit offene Rechnungen bezahlen oder muss meine Tochter das Geld für sich verbrauchen? Was wird vom Amt anerkannt? Danke vorab für eure Hilfe!

...zur Frage

Kindergeld bei Hartz IV?

Eine fünfköpfige syrische Familie mit der Anerkennung der Flüchtlingseigenschaft und einem Aufenthaltstitel für drei Jahre lebt von Hartz IV. Die drei minderjährigen Kinder gehen zur Schule und haben kein eigenes Einkommen.

Im Internet finde ich einerseits die Auskunft, dass auch Hartz IV-Empfänger Anspruch auf Kindergeld haben, andererseits wird es aber offenbar auf die Leistung vom jobcenter angerechnet.

Macht es Sinn einen Antrag auf Kindergeld zu stellen, oder ist das nur linke Tasche - rechte Tasche und die Familie hat dann auch nicht mehr Geld?

...zur Frage

Risikolebensversicherung- Begünstigter nicht bekannt?

Hallo
Meine Mutter ist vor etwa 5 Wochen verstorben.

Es gibt eine Risikolebensversicherung, der Begünstigte wurde jedoch im Jahr 2014 geändert und ist uns, der Familie, namentlich nicht bekannt.

Mit dem Geld sollte die Beerdigung bezahlt werden. Die Versichung teilt uns den Namen des Begünstigten jedoch nicht mit.
Darf selbst mein Vater (Ehemann seit über 40 Jahren) keine Auskünfte bekommen?

Angeblich sei das Geld schon ausgezahlt.
Ich habe Sorge, dass es entweder wer aus der Familie bekommen hat, ohne etwas zu sagen oder man hat uns betrogen.

Weiss jemand was zu tun ist?

...zur Frage

Dieses Jahr wohl kein Weihnachtsgeld...

Seit Jahren bekommen die Angestellten in der Firma in der ich arbeite Weihnachtsgeld. Jetzt haben wir aber erfahren, dass es dieses Jahr kein Geld geben soll. Bis jetzt wurde uns noch kein Grund genannt. Welche Rechte haben wir? Können wir als Angestellte Weihnachtsgeld fordern oder ist das eine freiwillige Leistung? Können wir wenigstens fordern die Gründe zu erfahren?

...zur Frage

Minijob vom Arbeitgeber nicht ordnungsgemäß angemeldet

Ich übe einen angemeldeten Teilzeitjob aus. Seit 2008 einen Minijob, angemeldet bei der Minijobzentrale u. verdiene 260 Euro. Seit Juni 2009 bis Okt. 2010 einen zusätzlichen Minijob u. bekomme da ca. 140 Euro. Es gibt keinen Arbeitsvertrag, keine Lohnabrechnung, keine Meldung zur Sozialversicherung. Das Geld wurde mir aufs Konto überwiesen. Ich sagte dort ganz klar, dass ich eine Beschäftigung und einen Minijob bereits habe. Auf meine wiederholte Nachfrage wurde mir heute erklärt, dass ich "nachgemeldet" worden sei...anscheinend bei der Minijobzentrale. Ich müsste aber eigentlich bei der Krankenkasse u. ausserdem wäre ich ja auch sozialversicherungpflichtig. Es wurde mir erklärt, das es mein Problem wäre, ich würde sowieso schon soviele Abgaben kosten und ausserdem wäre ich nur angemeldet worden, weil nächstes Jahr eine Betriebsprüfung ansteht. Wie soll ich mich verhalten? Bekomme ich Ärger mit dem Finanzamt? Bußgeld? Oder einfach mal abwarten?

Danke im Voraus für Antworten

...zur Frage

Gewerbe anmelden oder auf 2. Lohnsteuerkarte arbeiten?

Für einen Job auf einer Messe habe ich die Möglichkeit entweder auf meiner 2. Lohnsteuerkarte zu arbeiten oder ein Gewerbe anzumelden. Was ist hier die bessere Alternative?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?