Großen Bargeldbetrag auf eigenes Konto einzahlen problematisch?

5 Antworten

Was für Probleme erwartest Du? Bei Bareinzahlung von mehr als 15.000 Euro muss man sich durch Vorlage des Ausweises identifizieren. Mehr nicht.

Ob die zuständige Abteilung der Bank dann Meldung wegen Geldwäscheverdacht erstattet ist natürlich schwer abschätzbar, kommt aber weit seltener vor als daß die Bankkunden befürchten.

Allerdings lustig ist die Story schon. Eine Aktion Eichhörnchen soll zu Barersparnissen in fünfstelliger Höhe geführt haben. Wenn jemals diese Sache dem Finanzamt zur Kenntnis kommt halten sich die Beamten den Bauch vor Lachen.

ich habe vor meinem Studium eine Ausbildung absolviert und danach mehrere Jahre gearbeitet.

Wenn ich mir Deine früheren Fragen ansehe, dann komme ich ins Grübeln, bei welchen Sachverhalten mir oder anderen Märchen aufgetischt wurden, z. B. Wohngeld, Auswandern. Dein Steuerbescheid von 2016 zeigt nicht dieses Sparpotential.

So ist es offenbar auch bei obigem Sachverhalt. Plötzlich soll ein mittlerer(!) fünfstelliger Betrag eingezahlt werden. Welcher Sachverhalt ist neu eingetreten, dass dies gerade jetzt passieren soll und dies nicht schon bei einem niedrigen fünfstelligen Betrag hätte erfolgen können?

Es wirkt unglaubwürdig. Die Bank sollte eine Mitteilung wegen Verdachts auf Geldwäsche versenden. Für mich ist ein "mittlerer fünfstelliger Betrag" um die 50.000 € und die bleiben nicht über, ohne schwarz zu arbeiten, für jemanden Geld zu waschen, Drogen zu handeln oder einem anderen Gewerbe nachzugehen. Es ist einfach zu absurd, ohne Not riesige Beträge zu Hause zu horten und vielleicht auch noch damit umzuziehen. Anfangs könnte das wer glauben aber wenn es in den fünfstelligen Bereich geht, muss man schon wenigstens 80 Jahre alt sein und zumindest den letzten Weltkrieg miterlebt haben, damit man jemandem die Verschrobenheit glaubt.

Wenn du dann ins Visier der Ermittler kommst, hast du allerdings eine andere Situation als andere.

Wenn du wirklich jeden Monat deutlich mehr abgehoben hast als du einschließlich Miete und so weiter zum Leben brauchst, glaubt dir die Story erst mal immer noch keiner. Nur hast du aufgrund des vielleicht damals schon geplanten Studiums ein gutes Argument: Du hast es versteckt, um Bafög zu erhalten!!!

Bargeld abheben - Karte deaktiviert

Für das Sparkassen-Girokonto meines kürzlich verstorbenen Vater habe ich eine Vollmacht über den Tod hinaus. Ich habe die Sparkasse persönlich über den Tod meines Vaters informiert und dabei eigentlich alles geklärt, dachte ich.

Als ich am Automaten Kontoauszüge ausdrucken wollte, mußte ich feststellen, daß die Karte deaktiviert war. "Das wird bei Verstorbenen immer so gemacht", hieß es. Die Kontoauszüge wurden mir aber manuell ausgedruckt.

Meine Frage ist nun: Wie kann ich mit meiner Vollmacht (plus Kennwort) von dem Konto Geld abheben?

Ich selbst war kein Kunde dieser Sparkasse, kenne mich mit deren Gepflogenheiten nicht aus und habe von meinem eigenen Konto seit Jahrzehnten kein Bargeld ohne Karte abgehoben. Gibt es einen Vordruck, den man statt der Karte benutzen kann?

...zur Frage

Geld auf Konto einzahlen - Steuern?

Ein Freund von mir hat eine beträchtliche Summe beim Online-Pokern gewonnen. Er möchte sich den Betrag gerne auszahlen lassen. Muss er Angst haben, dass er Steuern davon zahlen muss? Der Betrag liegt bei ca. 7000 €.

...zur Frage

Giro Konto durch Commerzbank außerordentlich gekündigt - gibt es noch negative Konsequenzen?

Hallo Alles,

ich biete hier Ihre Hilfe. Meine GiroKonto von Commerzbank hat kürzlich durch die Bank sofort gekündigt. Ich habe nach dem Grund gefragt. Die Antworten sind: Ich habe kommische Transaktionen. Die tatsächliche Situation ist, ich habe eine Kreditkarte von anderer Bank, ich muss monatliche auf meine Kreditkarte überweisen. Weil die Bargeldabhebung ist kostenfrei.Ich zahle von meiner Kreditkarte Bargeld aus. Dann zahle ich wieder die Bargeld auf meinem Commerzbank-Girokonto. Daruch werden die Zinsen durch die KreditKarte vermieden. Ich habe monatlich ca. 2000 Euro auf meinem GiroKonto einzahlen und wieder überwiesen. 1. Frage: Ist das Bargeldauszahlen aus Kreditkarte und wieder einzahlen auf GiroKonto sowie überweisen illegal? Geldeingänge und Ausgänge sind alle auf meiner Rechnung. 2. Frage: Meine andere Bank(Post Bank) hat auch mich auch Ohne Grund gekündigt. Das ist ein neue Konto, ich habe noch nicht benutzt. Was kann ich tun.

Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus!

Gruss Timo

...zur Frage

Einsicht auf Kontodaten?

Ich bin momentan pleite, kriege aber demnächst wieder recht viel Geld auf mein Konto. Nun muss ich morgen aber dringend Bargeld haben. Da ich eine Kreditkarte habe möchte ich einfach heute noch bei meiner "Hausbank" Bargeld beziehen. Jetzt frage ich mich, ob der Bankangestellte Einsicht auf meinen Kontostand hat (die Kreditkarte läuft über LSV - meine Kontonummer wurde also angegeben). Es wäre mir nämlich ziemlich unangenehm, einen recht hohen Betrag abheben zu müssen wenn auf meinem Konto ein Saldo von knapp 0 steht....

...zur Frage

Hausverkauf in den Philippinen. Erloes auf deutsches Konto ueberweisen?

Ich bin vor 22 Jahren auf die Philippinen ausgewandert.

Meine Familie und ich haben nun vor, nach Deutschland zu ziehen. Wir werden unser Haus, Land und Autos hier verkaufen, und den Erloes auf mein Konto hier in den Philippinen einzahlen.

Dann soll der Erloes von meinen Konto hier aud mein Konto in Deutschland ueberwiesen werden.

Es wird sich um einen Betrag von ca. $800K USD handeln. Kann es da irgendwelche Probleme geben?

...zur Frage

Überweisung nachüberwiesen?

Ich habe eine Überweisung von 145 € getätigt, leider hat mir 5 euro gefehlt weil der betrag am montag abgehoben wurde und ich samstag dachte ich hätte genug.

Nun meine Frage:

Ich habe inzwischen genug geld auf mein Konto gezahlt, wird es automatisch nocheinmal überwiesesn oder muss ich nocheinmal einen Überweisungsschein ausfüllen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?