Darf die Bank die Annahme hoher Bargeldbeträge in 500-€-Scheinen verweigern?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schließe mich wfvbinder hinsichtlich der Annahme an. Rechtlich ist das kein Problem.

Aus organisatorischen Gründen empfehle ich jedoch, die Postbankfiliale bereits vor der Einzahlung zu kontaktieren. 

Es sollte im Vorfeld abgesprochen werden, dass die Übergabe des Geldes in einem diskreten Raum erfolgt und nicht direkt am Postschalter. Der Einzahlungsvorgang wird einige Zeit in Anspruch nehmen, da das Geld gezählt und auf Echtheit geprüft werden muss.

Darüber hinaus benötigt auch die Bankfiliale einen gewissen organisatorischen Vorlauf. Nicht alle Filialen sind auf die Annahme eines Geldbetrages in dieser Höhe vorbereitet. So gibt es z. B. Höchstversicherungssummen für in den Filialen befindliches Bargeld. Diese müssen dann unter Umständen erhöht und eine zusätzliche Tour des Geldtransportunternehmens angefordert werden.

Es ist also für beide Seiten hilfreich, ein paar Tage vor der Einzahlung mit der betroffenen Filiale zu sprechen.

Für die Auszahlung gilt natürlich ähnliches. Auch hier sollte eine diskrete Übergabe vorab geklärt sein.

Viele Grüße

Roland Möller

Da die Ausgabe von 500,- € - Scheinen erst Ende 2018 eingestellt wird, muss die Bank diese als gesetzliche Zahlungsmittel annehmen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/500-euro-schein-wird-abgeschafft-a-1090894.html

Ich sehe eher ein Problem bei der hohen Summe. Das wird nicht alle Tage vorkommen, dass jemand so viel bar einzahlt, weshalb die Bank informiert und vorbereitet sein sollte. -Darum mein Tipp: Kontaktiere die Filiale, in der Du einzahlen möchtest und hole Dir deren Okay.

Die Postbank schreibt dazu:

Gibt es bei der Bareinzahlung in den Post- bzw. Postbankfilialen eine Höchstgrenze?

Ja, Einzahlung sowie Auszahlung sind in kleinen Postfilialen auf 1.500 Euro begrenzt. (...)

In einigen Postbank-Filialen sind höhere Einzahlungen möglich. Nutzen Sie unsere  Filialsuche im Internet, können Sie hier eine spezielle Suchoption dazu auswählen.

https://antworten.postbank.de/frage/gibt-es-bei-der-bareinzahlung-in-den-post-bzw-postbankfilialen-eine-ho-59066.html

5

Ich habe schon einmal 15.000 € ohne Voranmeldung eingezahlt. Es gab kein Problem.

0
21
@Neuerdings

Dann gehört diese Filiale anscheinend zu denen, die auch auf die Annahme und Auszahlung größerer Beträge eingestellt sind (automatischer Kassentresor etc.)

Vorher nachzufragen, ob eine Einzahlung in dieser Höhe ohne Probleme möglich ist, kann aber trotzdem nicht schaden.

0

Ich brauche für meine Reise nach Portugal eine Kreditkarte um mir dort ein Mietauto besorgen zu können. Ist die 1 Plus Visa Card eine gute Wahl?

Hallo zusammen, Ich brauche für meine Reise nach Portugal eine Kreditkarte um mir dort ein Mietauto besorgen zu können. Natürlich möchte ich mit der Karte auch Gebührenfrei am Geldautomaten abheben. Habe mir da die "1 Plus Visa Card" von der Santander Bank ausgesucht. So wie ich es dort in der Info raus gelesen habe,ist die Karte ohne jährliche Gebühr. Heute habe ich nun den Antrag zum Post Ident zugeschickt bekommen und die Vertragdetails. Mein Problem bzw meine Frage ist nun folgende..... Es steht dort ein Dahrlehnsbetrag von 2000€. Ist es nun möglich auf die Karte zb. 500€ drauf zubuchen und zu nutzen und habe ich dann durch diese Karte einen Kredit am Hals von 2000€? Brauche eigentlich einfach nur ne Kreditkarte ohne einen Kreditrahmen. Ich möchte einfach einen bestimmten Betrag von meinem Girokonto drauf überweisen und wenn ich die Karte dann nicht mehr brauch,keinen Kredit am Hals haben. Natürlich möchte ich auch nicht,dass ich dann monatlich oder jährlich eine Gebühr für die Karte zahlen.

...zur Frage

Erbschaftunterschlagung?

Hallo,

mein Vater war mit seinen beiden Schwestern in einer Erbengemeinschaft in der sich deren Elternhaus befand. Mein Vater ist allerdings vor zwei Jahren verstorben und bei seinen Eltern im Grab beigesetzt. Nun kam es ende letzten Jahres zum Verkauf dieses Hauses nach dem meine beiden Tanten sich nach Möglichkeiten erkundigt hatten wie sie uns umgehen könnten, und wohl scheiterten, hatten sie uns (meinem Bruder und mir) eine Auflistung von unserem Erbe gegeben. Aus dieser Auflistung ging hervor das die beiden Schwestern angeblich reichlich Bar Geschenke und Benzin Geld ... naja sie ließen sich jeden Anruf und jede fahrt zu meinem Vater bezahlen in dem sie sich das Geld von seinem Anteil vom Konto nahmen. und das obwohl mein Bruder und ich ihnen genau für diese Dinge je 1000€ überwiesen hatten.

Nun wurde uns offenbart das wir noch einen Betrag X geerbt hätten, also Verkauften wir das Haus und das Geld ging auf das Erbengemeinschafts Konto dessen Verwaltung unsere Tante hatte. Nach dem Verkauf hat sich Tante aber Tod gestellt und nichts mehr von sich hören lassen. nach einer ganzen weile dann haben mein Bruder und ich das Konto von dem sie bis dato auch verfügt hat sperren lassen. Es hat gewirkt und Tante reagierte und präsentierte uns in einer Unverschämt Arroganten weise das sie sich von unserem Erbe 2500€ für Grabpflege einbehält obwohl wir ebenso das Grab Pflegen und weitere 500€ Verwaltungskosten sowie 50€ für Telefonate mit einem Vertragspartner meines Vaters, die allerdings nie stattgefunden hatten. und weitere 50€ im voraus für evt. anfallende Sanierungen am Grab. Nachdem wir gegen diese Abrechnung Widersprochen hatten forderte sie die Unverzügliche Umbettung unseres Vaters vom Grab seiner Eltern auf unsere Kosten und Rückwirkende Grabpflege kosten von der Beisetzung bis zur Umbettung.

Frage: Ist das eine Erbschaftsunterschlagung? Frage: Darf sie Grabpflege kosten geltend machen obwohl wir sie nicht Beauftragt hatten und selbst ebenso gepflegt haben? Frage: kann sie als Grabnutzungs berechtigte die Umbettung und Störung der Toten ruhe verlangen obwohl es der Wille meiner Tanten und angeblich auch meines Vaters war das er dort beigesetzt wurde?

...zur Frage

Kostet eine Bausparvertrag-Bareinzahlung Gebühren?

Ich habe für meinen Neffen einen Bausparvertrag abgeschlossen. Jetzt bin ich zu der Bank gegangen, bei der ich den Vertrag (lautend auf den Namen meines Neffens) abgeschlossen habe und wollte bar etwas einzahlen. Den Vordruck für diese Einzahlung habe ich den Bausparvertragsunterlagen entnommen. Der Berater meinte, dass dieser Vorgang 6 Euro kosten würde. Kann das sein?

...zur Frage

Kann man als Volksbank Kunde 4-stelligen Betrag am Wochenende abheben?

Guten Abend,

Vielleicht hat jemand von euch Ahnung oder hat selber Erfahrung damit gemacht.

Ich habe mir vor einigen Tagen etwas online bestellt ( 4-stelliger Betrag ) dieses Paket kommt am Samstag bei mir zuhause an das Problem nur ist ich bin erst Freitag Abend (Ca. 23:00 Uhr ) zuhause und Samstags hat die Bank bei mir zu heißt ich kann das Geld nicht vom Schalter abheben. Da der Lieferant nur Bar Zahlung annimmt fällt die Kartenzahlung ebenfalls weg. Wär es möglich irgendwo anders Geld abzuheben Z.b bei der Postbank oder irgendeiner anderen Bank?

Vielen Dank.

...zur Frage

Postbank Gehalt nach Ausbildung?

Hallo!


Weiß zufälligerweise jemand wie viel man direkt nach der Ausbildung bei der Postbank verdient? Ich habe mitbekommen, dass man mit 2.300€ Brutto startet und eine Variable Vergütung bekommt (8400€ Jährlich wenn man die Ziele zu 100% erfüllt hat) - kann mir jemand die Frage beantworten? Hier der Tarifvertrag - https://fidi.verdi.de/++file++55fac1f06f6844521400023c/download/2015-06\_Gehaltstabelle%20Postbank-Filialvertrieb%202015-2017.pdf


Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Bei wievielen Banken gleichzeitig darf man ein Konto haben?

Ich habe zwar schon ein Konto bei der Commerzbank aber jetzt habe ich von dieser tollen Sache gehört, dass man bei der Postbank ein Konto kriegen kann mit dem man auch im Ausland und an anderen automaten Gebührenfrei abheben kann. Weiß jemand ob man bei mehreren Banken gleichzeitig ein Konto haben kann? über die Commerzbank habe ich nämlich noch einen Kredit laufen und kann das Konto deshalb jetzt erstmal nicht kündigen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?