generalvollmacht

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In welcher Form ist die Generalvollmacht denn erteilt worden? Nur privatschriftlich oder auch notariell beglaubigt? Ohne notarielle Beglaubigung können keine Grundstücksgeschäfte vollzogen werden. Außerdem neigt der Rechtsverkehr dazu, nur privatschriftliche Vollmachten nicht anzuerkennen. Im Bankensektor wird man zudem auf besondere Schwierigkeiten stoßen. Ich kann mir keine Bank vorstellen, die im Privatbereich eine Kontoeröffnung nur durch Bevollmächtigte akzeptieren wird. Das stört nicht nur die Bankenroutine, sondern bringt auch Probleme im Hinblick auf Geldwäschevorschriften: Banken sind verrpflichtet, ihre Geschäftspartner eindeutig zu identifizieren und das wird schwierig, wenn man den Geschäftspartner garnicht erst zu Gesicht bekommt.

Garnicht durch Bevollmächtigte können Rechtsgeschäfte wie letztwillige Verfügungen uä vollzogen werden.

Mit einer Generalvollmacht darfst Du fast alles machen. Du darfst Konten eröffnen, Grundstücke kaufen und verkaufen, Darlehen aufnehmen etc. Nur ganz wenige Dinge sind nicht möglich, z. B. ein Testament für den Vollmachtgeber erstellen, Steuererklärung unterschreiben, Rentenanträge stellen. Die Vollmacht muss immer im Original vorliegen.

Ist die Generalvollmacht notariell beglaubigt worden, so kannst du auch über Grundstücke verfügen. HIer nochmal zum Nachlesen: Werbung durch Support gelöscht

Was du jedoch nicht kannst, ist, für gefährliche Operationen, Organspenden und Amputationen einwilligen.

Was möchtest Du wissen?