Minderjähriger wird Volljährig, was passiert mit der Bankvollmacht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Minderjährigen (also unter 18 Jahre) haben die Erziehungsberechtigten - in der Regel Mutter und Vater - auf dem Konto Einzelvollmacht.

Diese Einzelvollmacht erlischt mit der Volljährigkeit - zugriffsberechtigt ist dann nur noch der 18-jährige Kontoinhaber. Dieser kann dann beliebig viele Kontovollmachten vergeben - und diese auch jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen!

Steht die Begründung mit Angabe des Geburtstags des Kontoinhabers in der Vollmacht? Dann hat sich die Vollmacht durch Zeitablauf erledigt. War die Minderjährigkeit des Kontoinhabers nur das Motiv, muß man die Vollmachtsurkunde zurück fordern.

Geht es hier um die Vollmachten die Eltern für die Konten ihrer Kinder haben? Meine Kinder mussten nach dem 18.Geb. bei der Bank neue Unterschriften leisten. Eine Vollmacht z.B. für mich musste neu gemacht werden. Wurden von der Bank angeschrieben, hingehen und kümmern muß man sich schon.

Ich habe Lohnsteuerklasse 2, habe 3 Kinder (1 wird 18 J, macht aber nichts, kein Kindergeld), kann ich wegen der anderen Kinder in der Steuerklasse 2 bleiben?

Guten Tag , Da eins meiner Kinder 18 wird aber nichts hat und sich auch nicht bemüht werde ich sobald er 18 wird kein Kindergeld mehr für meinen Sohn erhalten. Da ich noch zwei weitere Kinder habe für die ich Kindergeld bekomme lautet meine Frage ob ich dennoch in Steuerklasse 2 bleiben darf. Ich kann das aus den Informationstexten leider nicht entnehmen da immer von einem Kind die Rede ist: Alle unverheirateten Arbeitnehmer, ob ledig, geschieden, verwitwet oder getrennt lebend vom Partner mit mindestens einem Kind, bekommen die Lohnsteuerklasse 2. Bei dieser Lohnsteuerklasse wird jährlich ein Freibetrag von 1.308 Euro (109 Euro monatlich) berücksichtigt. Der Steuerfreibetrag dient zur Entlastung (Entlastungsbetrag) und wird nur Alleinerziehenden gewährt. Den Steuerfreibetrag erhält nur die Person, die auch das Kindergeld bezieht. Wenn eine Person die volljährig ist, im Haushalt des Steuerzahlers lebt, für die auch kein Kindergeld gezahlt wird, dann fällt der Steuerfreibetrag weg. Hat man also einen neuen Partner, oder ist das eigene Kind ist volljährig, hat eigenes Einkommen und lebt noch im Haushalt, bekommt man wieder Steuerklasse 1. Das gilt auch, wenn man die Mutter oder den Vater zu sich nimmt und diese dann mit im Haushalt leben. Es gibt jedoch Ausnahmen. Wenn die andere Person pflegebdürftig ist, und sich somit nicht an der Haushaltsführung beteidigen kann. Sollte ein Partner sterben, kann man noch im selben Jahr den Steuerfreibetrag beantragen und bekommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie anfangs noch verheitatet, besteuert wurden. Zitatende. Quelle, Urheberrechte: http://srbg.de/steuerklasse-2-bei-der-lohnsteuer.html

...zur Frage

Wenn man eine Kontovollmacht für seine Freundin gibt und die räumt das Konto leer - haftbar ?

Bin ich da jetzt selber schuld oder hab ich irgend eine Möglichkeit, meine ex irgendwie Gerichtlich zu belangen und mein Geld wiederzubekommen ?

...zur Frage

Ab wann kann man für sein Kind ein Girokonto eröffnen?

Meine Tochter ist jetzt zehn Jahre alt. Sie hat erzählt, dass ihre Freundin bereits eine Girokontokarte hat. Jetzt will meine Tochter natürlich auch eins. Was sagt ihr? Lohnt sich der Gang zur Bank? Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Muss ich wegen Unterschrift für ein Kontoeröffnung des Sohnes extra anreisen?

Hallo, ich habe folgende Frage. Meine Ex Lebenspartnerin und ich haben einen gemeinsamen Sohn der jetzt 15 ist. Sie will nun ein Konto für Ihn eröffnen und da wir beide das Sorgerecht haben,müssen auch wie beide unterschreiben. Nun hat sie mir mitgeteilt,dass die Leute von der Bank Ihr gesagt haben ich müsse zur Unterschrift persönlich bei der Bank erscheinen. Wir wohnen über 400km auseiander,kann das so stimmen? Gruss Axel

...zur Frage

Muss man eine WG meim Arbeitsamt anmelden?

Folgendes Wir sind ein 8 Personen Haushalt davon sind 4 volljährig und 4 minderjährig einer von den volljährigen ist der Freund meiner Tochter ich bin weder mit dem einen noch mit dem anderen man in einem eheähnlichen Verhältnis wir sind alle nur befreundet haben keinen Partner und wollen deshalb gemeinsam in einem Haushalt ziehen die finanzielle Situation ist wir alle drei Rentner sind. Nur eine Person kann seinen Lebensunterhalt durch seine Pension selbst bestreiten alle anderen müssen über das Arbeitsamt gehen um zu Satz Lebensunterhalt und miete zu bekommen das Arbeitsamt geht aber jetzt hin unterstellt mir mit einem dieser Männer ein eheähnliches Verhältnis und verlangt darf der Pensionär der noch nicht mal der Vater meiner Kinder ist zumindestens für mich und meine Töchter aufkommen muss kann mir jemand sagen was ich dagegen tun kann ??

...zur Frage

Bestehen bei einer Vorsorgevollmacht besondere Risiken für den Bevollmächtigten?

Meine Freundin will für ihren Pflegevater (nicht verwandt) unentgeltlich u.a. die Bankgeschäfte und Schriftverkehr mit Versicherungen etc. abwickeln (da Pflegefall, keine Verwandschaft mehr verfügbar).

Gibt es hier besondere Dinge zu beachten im Vorfeld? Er ist geistig nicht mehr ganz auf der Höhe, möchte am liebsten zwei mal pro Woche Kontoauszüge und allgemein ist er sehr anstrengend beim Thema Geld und Versicherungen (hohes Misstrauen).

Komplett hängen lassen will man ihn mit dem ganzen Schriftkram auch nicht. Gibt es grundsätzliche Punkte zu beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?