Finanzgericht oder Verwaltungsgericht, wenn ich zuviel gezahlte Gewerbesteuer zurück will?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine verwaltungsrechtliche Angelegenheit. Du musst also zum Verwaltungsgericht. Nur wenn es um Bundessteuerrecht, also vorrangig die vom Finanzamt geltend gemachten Steuern ginge, müsstest du zum Finanzgericht bzw. wäre der Finanzrechtsweg gegeben.

Wenn es um die Gemeinde geht, also ein falscher Hebesatz angewendet wurde, die Vorauszahlungen eine falsche Höhe haben usw., dann ist es das Verwaltungsgericht.

Wenn es darum geht, das der Gewerbsteuermessbetrag falsch ist, dann ist es das Finanzgericht.

Gewerbesteuer - Einkommensteuer

Hallo,

wenn die gezahlte Gewerbesteuer höher ist als die zu zahlende Einkommensteuer, bekommt man dann den zuviel Betrag für die Gewerbesteuer zurück?

Beispiel: Zahlung Gewerbesteuer 8300 €, zu zahlende Einkommensteuer 5400 € - Differenz sind 2900 €. Bekommt man die zurück?

Danke.

...zur Frage

Als Beamter aus PKV zurück in freiwillige GKV wechseln

Guten Tag, ich bin Beamte auf Probe, Mitte 30, und in einer PKV.
Besteht beim Statuswechsel zur Lebenszeitverbeamtung oder durch die Tatsache, dass ich wenige Monate freiwillig gesetzlich versichert war, die Möglichkeit wieder zurück in die GKV zu kommen. Ich suche nach Tricks und Kniffen, da ich mich damals zu wenig informiert habe und mir mittlerweile vieles gegen die PKV spricht. (Höhere Beiträge in der Elternzeit, Auslandsschuldienst, oder u.a. auch, da mittlerweile immer mehr Klagen hinsichtlich Zahlungsablehnungen und eingeschränkter Leistungen bei den PKV zu lesen ist. Dies soll sich in den nächsten Jahrzehnten noch verschärfen).

Kann man seinen Versicherer irgendwie zwingen, einen außerordentlich zu kündigen? Ich bin Akademiker und bin im Falle des Kleingedruckten immer auf einen weitgehend unabhängigen Berater angewiesen. Leider habe ich damals weniger unabhängige gefunden.Danke im Voraus.

...zur Frage

Zinsgutschrift bei vorzeitiger Kreditablösung?

Wenn ein Kredit ablöst wird. Dieser betrug anfänglich 20.000 € - die Restsumme in Höhe von 10.790 € ist nun ausgeglichen worden und der Kredit somit erledigt. Die zuviel gezahlten Zinsen können dann zurück erstattet werden ?

Vielen Dank an alle für die Rückantwort.

Also ich habe folgende Zahlen:

Kredit belief sich auf 20.000 €, Zinsen 6.909,40 €, 8,99 %, Laufzeit bis 22.05.2020. Erledigung seitens Bank schriftlich erhalten.

Zu viel gezahlte Zinsen müssen erstattet werden, wenn ich das richtig sehe ? Ich habe den Kredit ja komplett abgelöst und Zinsen bis 22.05.2020 bezahlt. Soll ich diese nun schriftlich zurück fordern ?

Lt. Bankberater meiner Hausbank erhalte ich eine Zinsgutschrift.

...zur Frage

Gewerbesteuer bei Ausländischem Firmensitz?

Hallo, meine Frau ist Geschäftsführerin einer Ausländischen Firma mit Beschränkter Haftung welche kein DBA mit Deutschland hat. Meine Frage hier wäre ob ein eine Gewerbesteuer in Deutschland bezahlt werden muss. Die Mitarbeiter sind Freelancer welche über den Asien hinweg verteilt sind.

Da sie ihren Wohnsitz in Deutschland hat muss natürlich die Körperschaftsteuer (15.825%) in Deutschland bezahlt werden. Wie sieht es denn mit der Gewerbesteuer aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?