Einkommenssteuererklärung - nicht anerkannte Handwerkerleistungen

3 Antworten

Zunächst: Wurde das Haus gerade gekauft und vor Einzug saniert oder schon mit einem "Haushalt" bewohnt?

Nur mal am Rande: es geht beim § 35a nicht um Lohnkosten, sondern Arbeitskosten.

Im übrigen schauen wir mal in das BMF-Schreiben vom 15.02.2010 in die Textziffer 45 (ab 2008) und 44 (bis 2007), was dort über Nachweis steht (EnnoBeckers Ausführungen stimmen also in diesem Punkt). U.a. heißt es "Daraus folgt, dass es ab dem Veranlagungszeitraum 2008 ausreicht, wenn derSteuerpflichtige die Nachweise auf Verlangen des Finanzamtes vorlegen kann.". http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Einkommensteuer/2014-01-10-anwendungsschreiben-zu-paragraf-35a.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Für Handwerkerleistungen können maximal € 6000 mit € 1.200 berücksichtigt werden. Aber vielleicht lassen sich ja weitere Kosten als Dienstleistungen definieren.

53

Im aktuellen BMF-Schreiben vom 10.01.2014, das grundsätzlich auch für das Steuerjahr 2013 Anwendung findet, heißt es u.a. in Textziffer 49: "Es ist ausreichend, wenn der Steuerpflichtige die Nachweise auf Verlangen des Finanzamtes vorlegen kann."

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Einkommensteuer/2014-01-10-anwendungsschreiben-zu-paragraf-35a.pdf?__blob=publicationFile&v=1

0
47

Zunächst: Wurde das Haus gerade gekauft und vor Einzug saniert oder schon mit einem "Haushalt" bewohnt?

Aber das war doch gar nicht die Begründung des Finanzamts.

0
53
@EnnoBecker

Vielleicht kennt das Finanzamt hier mehr? Deshalb habe ich diese bisher leider unbeantwortete Frage gestellt.

Der Fragesteller schrieb schließlich "Handwerkerleistungen (Lohnkosten)von über 9000 Euro mit eingereicht. Wir haben in 2013 umfangreiche Sanierungsmaßnahmen in unserem Haus durchführen lassen (u.a. neue Bäder, Fenster ). Das Finanzamt gewährt diese Steuerermäßigung nicht,..."

0
Muss man auch noch belegen, dass man die Rechnungen bezahlt hat (Kontoauszugkopie)?

Genau das muß man.

29

Aber nicht unaufgefordert.

1

Ja, man muss auf Anforderung seitens des FA belegen können, dass die Handwerkerleistungen durchgeführt wurden und die Rechnung überwiesen wurde. Das Finanzamt hätte hier eine Anhörung durchführen müssen und nicht einfach die Aufwendungen steuerlich nicht anerkennen, weil der Zahlungsnachweis nicht miteingereicht wurde. Ich würde einen Antrag auf schlichte Änderung stellen und die Belege dementsprechend mit einreichen.

Handwerkerleistungen bei Finanzierung/Ratenzahlung ansetzbar?

Ich habe genau genommen 3 Fragen:

  1. Eine Einbauküche wurde/wird samt Arbeitsleistung per Ratenzahlung beglichen. Das ganze ist über eine Bank fremdfinanziert, steht aber schon in direktem Zusammenhang zur Küche, da der Kreditvertrag direkt im Möbelhaus abgeschlossen wurde. Kann man trotzdem den Anteil der Arbeitsleistung auf der Rechnung im Jahr des Rechnungsdatums steuerlich geltend machen (Handwerkerleistung) oder immer nur den Anteil den man im betreffenden Jahr an Raten beglichen hat? Darlehenszinsen spielen keine Rolle, da 0%-Finanzierung.

  2. Ich lebe im Haushalt mit meiner Freundin. Rechnungsempfänger der Küchenbauer bin ich, kann trotzdem meine Freundin die Rechnung vollständig oder anteilig zu 50% steuerlich geltend machen?

  3. Ich bin darauf gestoßen, dass Handwerkerleistungen nur abgesetzt werden können, wenn es sich um eine Modernisierung und keinen Neubau handelt. Wir sind als Erstmieter in einen Neubau eingezogen und dort wurde zum ersten Mal eine Küche eingebaut. Ist diese Leistung absetzbar?

Danke im voraus.

...zur Frage

Vorsorgeaufwendungen für Freiberufler- Pauschbetrag möglich?

Hallo,

gibt es für Freiberufler einen Pauschbetrag bei den Vorsorgeaufwendungen in Höhe von 2800 EUR, die das Finanzamt auf jeden Fall berücksichtigen muss?

Ein schönes Wochenende

...zur Frage

Kreditausfall bei auxmoney oder smava als Verlust in der Steuererklärung

Ich habe da mal eine Frage. Wenn ich bei auxmoney oder smava Geld anlege und von den Krediten einer Ausfällt. Kann ich diesen in der Steuerklärung als Verlust angeben?

...zur Frage

Muss für einen Bruttoarbeitslohn Lohnsteuer nachbezahlt werden, der unter den Steuerfreibetrag fällt bei gleichzeitigem Bezug von Entgeltersatzleistungen?

Hallo, ich befand mich in 2016 in Mutterschutz mit anschließender Elternzeit und habe hierfür Entgeltersatzleistungen bezogen. Vom Arbeitgeber erhielt ich gleichzeitig einen Bruttoarbeitslohn ausbezahlt, der unter dem Steuerfreibetrag liegt. (Restzahlungen; das Jahr 2015 betreffend). Muss im Rahmen der Einkommenssteuererklärung für 2016 der Bruttoarbeitslohn, der unter dem Steuerfreibetrag liegt, trotzdem versteuert werden? Vielen Dank bereits vorab für eine Rückantwort. Mit freundlichen Grüßen M.

...zur Frage

Reicht diese Minimal-Einkommensteuererklärung?

Hallo zusammen, ich hoffe einfach mal, dass meine erste Einkommensteuererklärung recht simpel ausfallen wird. Nach einigem Gegoogle und Nachforschen bin ich eigentlich davon überzeugt, dass meine EkSt-2009 nur wenige Zeilen benötigt, habe ich mit den folgenden Annahmen Recht?

Situation: ledig, keine Kinder, keine Kapitaleinkünfte, Mieteinnahmen oder ähnliches. Februar bis August Teilzeit-Angestellter, ab September Einzelunternehmer (Umsatz < 17500€).

Im Grunde reichen mir doch in dieser Lage die persönlichen Daten im Hauptformular, Angabe meines Betriebes und des Gewinns in der Anlage G (EÜR und sonstige Angaben nicht nötig, so wie ich das verstehe) und die Übernahme der Daten meiner Lohnsteuerbescheinigung in die Anlage N, sowie eine kurze Bemerkung zum Januar (arbeitslos)?

Wäre ja klasse, wenn es wirklich so einfach wäre :-)

Vielen Dank schon vorab für eure Hilfe.

...zur Frage

Bescheid bei Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags

Hallo,

da ich 2013 keine Einkommensteuer bezahlt habe aber Weiterbildungskosten hatte, habe ich Mitte April für 2013 eine Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags eingereicht (direkt selber in den Briefkasten des Finanzamts eingeworfen).

Bis jetzt habe ich keinerlei Antwort darauf bekommen. Ist das normal oder sollte ich nachfragen, was los ist? Es ist halt immer so furchtbar nervig, dass alles nur schriftlich geht und keine telefonische Nachfrage möglich ist...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?