DWS Riesterrente Premium Kündigung

2 Antworten

Üblicherweise kann so ein Fall mit einem Brief an die DWS, in dem du erklärst, dass der Vertrag irrtümlich abgeschlossen und deshalb storniert werden soll, zum anderen, dass du die Einzugsermächtigung zurück ziehst und keien Zahlungen in den Vertrag leisten wirst, erledigt werden.

Wenn du davor bei der DWS anrufst können die dir auch erklären, wass den genau drin stehen muss. Vor allem können die dann gleich einen eventuell schon angeleierten Einzug stoppen.

Scherereien liegen ja absolut nicht in deren Interesse. Dazu sollte dein Berater - der scheinbar übersehen hat, dass du schon einen hast - auch weiterhelfen können. Erster Ansprechpartner ist im dem Fall aber die DWS.

Hallo Candlejack, ich habe die DWS Premium Rente (Förder Rente invest DWS-Premium) über die Versicherungsgruppe der Züricher bereits schon einmal im Jahr 2007 abgeschlossen. Natürlich gehören zum aufschwatzen immer zwei, aber zum Verständnis noch soviel. Ich habe meine Versicherungen (BU, Risikoleben. usw.) unter dem Aspekt prüfen lassen, ob es Einsparmöglichkeiten gibt bzw. einen besseren Schutz, weil wir demnächst ein Haus bauen wollen. Ich habe dem Versicherungsvertreter meine Versicherungsmappe mitgegeben, um die bestehenden Verträge zu überprüfen. Dabei ist ihm aufgefallen, dass ich 3 Riesterprodukte habe. Um dort Ordnung herzustellen, sollen alle drei Riesterguthaben in einen neuen Riestervertrag fließen, damit die staatlichen Zulagen einmal ausgezahlt werden können. Den Vertrag der DWS (Züricher) hatte ich ruhen lassen, weil wir seit längerem in einen WohnRiester-Vertrag einsparen (für den Hausbau), der aber überhaupt keine Rendite bringt (wie mir der Versicherungsvertreter auch wirklich klar deutlich machte). Mir war zum Vertragsabschluss leider nicht mehr bewusst, dass ich ein DWS Produkt habe. Mir schwirrte immer nur die Züricher Versicherung im Kopf rum. Warum verkauft der Versicherungsvertreter mir also noch einmal eine DWS Riesterrente, obwohl er meine Unterlagen mit hatte. Das die DWS Riesterrente ein tolles Produkt ist, mit guten Renditechancen hat er mir auch aufgezeigt, aber über die Kosten (ich bin erst 30 Jahre alt – 1200 x 37 x 5,5%) hat er mich nicht aufgeklärt und auch nicht den Vorschlag gemacht den WohnRiester wieder auf die bereits 2007 abgeschlossene Riesterrente zu übertragen. Und das finde ich enttäuschend. An dieser Stelle war ich zu gutgläubig und habe ihm vertraut, weil er der Mann einer Kollegin von mir ist. Sicherlich hätte ich alles damals überprüfen müssen. Aber der Versicherungsvertreter war / ist ja kein fremder Mann für mich.

Was möchtest Du wissen?