AVZ nachträglich auf Unterhalt anrechenbar?

2 Antworten

Machs einfacher:

Gib denen die verlangten Unterlagen und warte ab.

Falls es dann einen Bescheid gibt, welcher Dich zu einer höheren Zahlung verpflichten sollte, dann legst du ggfs. Widerspruch ein, es wird gerichtsmassig und wird auf Rechtmässigkeit geprüft.

  • ist es rechtmässig, dann ist es eben so und das Jugendamt hat recht
  • ist es nicht rechtmässig, dann hat das Jugendamt Pech gehabt, aber Du für die Zukunft rechtliche Sicherheit.
1

Warum sollte es aber höher werden?

Das war ja nur für den besagten Zeitraum... und in dem war ich nicht unterhaltspflichtig.... aber danke

0
26
@Carina86

Ansonsten bitte doch die Unterhaltsvorschusskasse schriftlich um Begründung für die verlangten Unterlagen unter Darlegung Deiner Argumente.

Und lies bitte meinen Link, denn der AVZ darf nur teilweise angerechnet werden.

0
1

Sehe ich auch so...

0
1

Unterhalt würde ja rückwirkend ab 11/17 bezahlt...Jetzt wollen die aber die Zuschläge einsehen... warum auch immer

0

unterhalt neu berechnen?

hallo eine frage ich bin seid einigen Jahren geschieden, und hab 2 Kinder.bei meiner damaligen Scheidung wurde ich sehr hoch zum unterhalt berechnet (1700-2100 € netto mit 110 überstd. :-( ) bis vor einigen Monaten bezahlte das Jugendamt den kompl. Betrag für die beiden. da ich aber seid einigen Jahren nicht mehr bei der Firma bin, habe ich einen monatlichen verdienst von 1250 € netto. zur zeit bezahle ich in Absprache mit dem Jugendamt bezahle ich monatlich nun 50 € pro Kind.mehr geht nicht weil ich hinten und vorn nicht auskomme. meine neue Ehefrau ist mit ihrem Kind bei mir, und ich hatte das Jugendamt angerufen, mit der bitte um neuberechnung des Unterhaltes da ich jedes Jahr immer Erhöhungen bekomme aber bei weitem ja nicht den verdienst hab wie vorher mit der damaligen ehefrau. ich bemerkte, das ich verheiratet sei, und ihr Kind bei uns lebt, und ich sowieso nicht auskomme mit dem Geld. die "schnippische" Antwort war diese, das es sich meine neue Ehefrau ja selber ausgesucht hätte, und sie hätte wissen müssen auf was sie sich da einläßt!! kann der unterhalt neu berechnet werden, und wird meine neue Frau und das Kind mit bei mir angerechnet? natürlich würde ich mehr bezahlen, wenn ich die gleiche Summe hätte wie mein damaliger Job. und da meine ex-Frau die Kinder so aufgehetzt hat, das sie sich nicht einmal am Telefon melden wenn ich sie anrufe...! naja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?