Das Finanzamt schreibt böse Briefe wegen ESt-Erklärung, was kann ich tun, damit sie mir mehr Zeit lassen?

1 Antwort

Die können auch locker ein Zwangsgeld verhängen um Dich zur Abgabe zu "motivieren."

Der Normale Abgabetermin war der 31. 05., mit Frstverlängerung der 30. 09., was ist an Deiner Erklärung so schierig, dass Du se nciht machen kannst?

Schreibe denen einen Brief in dem Du das darlegst, dann können sie Dir bis zum 31. 12. noch die Frist verlängern, in wenigen Einzelfällen, wenn Du eine sehr gute Begründung hast, eventuell bis zu 28. 02. 2009, dann st der Bart endgültig ab.

Wenn ein Zwangsgeld festgesetz wird, ganz schnell sein, denn wenn die Handlung die damit erwungen werden soll, erledigt ist, darf es nciht mehr kassert werden.

Aber beeile Dich mit der Erklärung st der einzig gute Tipp, den ich geben kann.

Umsatzsteuererklärung trotz keiner Einnahmen und Krankschreibung??

Hallo =)

Die Frage bezieht sich auf den "Ein-Mann-Betrieb" meines Vaters, welcher sich auf Grund eines Schlaganfalls leider nicht mehr selbst, um diese Frage kümmern, noch eine brauchbare Auskunft hierzu geben kann. Und zwar fordert das Finanzamt eine Umsatzsteuererklärung von meinem Vater. Das Problem ist nur, dass dieser fast das gesamte letzte Jahr krankgeschrieben war und keinerlei Einnahmen (bis auf 100 Euro irgendwas Krankengeld) hatte und auch keine Dienstleistungen oder sonstiges während dieser Zeit angeboten hat. Wie soll ich dem Finanzamt so eine Umsatzsteuererklärung unterbreiten? Unterlagen existieren von dem Jahr 2010 so gut wie keine. Wir haben dem Finanzamt nun schon mehrere Briefe geschrieben, die allesamt ignoriert wurden. Statt einer Antwort ließen sie nur die Frist verstreichen und schrieben erneut einen Brief, der an meinen Vater adressiert war mit einer neuen Frist. Nun drohen sie schon mit Sanktionen. Jegliche Briefe, selbst die mit Kopien der Berteuungsurkunde wurden durch die Bank weg ignoriert. Telefonisch habe ich dort die ganze Zeit über!!! auch noch niemanden erreichen können.

Wie sollte ich in dieser Situation fortfahren? Also wie ist die Umsatzsteuererklärung in solch einem Fall zu erstellen?

...zur Frage

EkSt-Erklärung trotz vorhergehender EkSt-Schätzung?

Hallo, erstmal sorry für mein Unverständnis, ich hab wenig Ahnung von Steuerdingen... Mein Vater ist Rentner wg. Berufsunfähigkeit und hat in den letzten Jahren geistig ziemlich abgebaut. U.a. hat er seit 2009 keine EkSt.-Erklärung mehr abgegeben. Jetzt hat das Finanzamt ihn für die Jahre 2009-2012 geschätzt "unter Vorbehalt der Nachprüfung, §165 Abs. 1 Satz 2 AO". Wir haben die Schätzungen bezahlt und waren froh, daß es erledigt war. Einen Monat später hat das Finanzamt die Steuererklärung für 2012 angemahnt, obwohl wir die Schätzung für 2012 ja schon bezahlt hatten. Ich habe daraufhin am Finanzamt angerufen. Der Sachbearbeiter sagte, daß ich ALLE ausstehenden EkSt-Erklärungen schleunigst abgeben soll. Sonst folgt eine endgültige Steuerschätzung, die dann noch höher ausfallen kann.

Meine Fragen: Warum mahnt das Finanzamt nur die letzte Steuererklärung an? Warum macht das Finanzamt erst eine vorläufige und dann eine endgültige Schätzung? Ist die endgültige Schätzung dann normalerweise höher als die erste? Wieviel Zeit habe ich für die Steuererkärungen?

Danke, Robert

...zur Frage

Wie viele Fehler beim FA zulässig

Hi, gibt es einen Richtwert, wie viele Fehler vom Finanzamt bei der Bearbeitung einer Steuererklärung gemacht werden dürfen, bis dem Beamten konsequenzen drohen? Manchmal liegt der Verdacht nahe, dass man den Bürger ärgern will.

Bei meiner letzten Erklärung sind 3 Zahlen nicht korrekt übertragen worden, ein eingereichter Mietvertrag wurde nicht richtig durchgelesen, was zu einer Ablehnung führte, und eine Position wurde völlig unberechtigt und unbegründet (von dem Vorgesetzten und einem Kollegen bestätigt) abgelehnt.

Nun ist dem Finanzamt der nächste Fehler unterlaufen und ich denke ernsthaft über Schritte nach.

Was ist an Fehlern normal? 5 in direkter Folge?

...zur Frage

Kann meine Schwester in einer meiner Wohnungen mietfrei wohnen, ohne dass das Finanzamt Stress macht?

Ich habe 2 Wohnungen. Eine davon stelle ich meiner Schwester mietfrei zur Verfügung. In meiner Est-Erklärung gebe ich nur die Netto-Mieteinnahmen der vermieteten Wohnung ein. Kosten wie Abschreibungen, Reparaturen, Steuer, Wassergeld etc. mache ich nicht geltend. Kann das beim Finanzamt zu Problemen führen?

...zur Frage

Begünstigung nicht entnommenen Gewinns - wie in EST-Erklärung berücksichtigen?

Hallo zusammen, ich möchte den im vergangenen Jahr nicht entnommenen Gewinn gemäß §34a EStG begünstigt versteuern. Reduziere ich meine Einkünfte aus Gewerbebetrieb gleich bei der Einkommensteuererklärung um den beantragten Betrag? Oder macht das das Finanzamt bei Bewilligung von Amtswegen? - Oder gibt es in der EST-Erklärung noch eine Zeile, die ich bisher dafür übersehen habe. Schon mal vielen Dank

...zur Frage

Ich habe meine ESt für 2015 abgegeben. Das Finanzamt verlangt eine Kopie des Kaufvertrags meiner Immobilie. Kann/ soll ich das ruhigen Gewissens tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?