Darf mein Arbeitgeber das Trinkgeld der Hotelgäste zu meinem Lohn rechnen und Mindestlohn sparen?

8 Antworten

Warte ab, bis das Gesetz beschlossen ist, und entscheide dann, ob Du Dir einen neuen Arbeitsplatz suchen willst. Wenn Du gut bist sollte dies kein Problem sein. Am Jahresende erhälst Du ja eine Jahresübersicht und zusammen mit Deinen monatlichen Abrechnungen ist daraus ersichtlich, wie hoch Dein tatsächlischer Stundenlohn war. Nun kannst Du den Arbeitgeber auf Nachzahlung verklagen, sofern das Gesetz denn auch schon rechtskräftig ist. Er wird Dir nachzahlen müssen. Aber richte Dich auch darauf ein, dass Du eine Einkommenssteuerrklärung machen solltest in der Du Deine Trinkgelder mit als Einnahme deklarierst, ansonsten geht der schuß nach hinten los.

  1. Bei den Löhnen in der Gastronomie ist es tatsächlich gängige Praxis die Trinkgelder einzubeziehen. Eine Frechheit, aber eben Praxis.

  2. Auf welchen Mindestlohn will er anrechnen, mir ist weder aus einem Gesetz, noch aus einem Tarifvertrag ein Mindestlohn für die Gastronomie bekannt.

  3. Suche Dir ggf. einen Arbeitgeber, der besser zahlt.

Der Gesetzentwurf für den Mindestlohn ist noch nicht öffentlich und schon meint Dein Arbeitgeber, ein Schlupfloch für sich entdeckt zu haben. Das nenn ich mal einen gewieften und mit allen Wassern gewaschenen Geschäftsmann. Ob er wirklich durch dieses selbstentdeckte Schlupfloch schlüpfen kann oder mächtig Schiffbruch erleidet, kann Dir bisher niemand sagen. Meine Prognose ist aber, dass er damit auf die Nase fällt. Tragisch für Dich dabei dürfte sein, dass Du ihm das erst durch das Arbeitsgericht beibringen lassen mußt.

8,50€ Mindestlohn oder 1400€ brutto?

Hallo

mir wurde eine Vollzeitstelle ( 40 h Woche) angeboten mit 1400€ brutto. Entspricht das dem Mindestlohn?`

Wenn ich mir das ausrechne, ja eher nicht. Denn man arbeitet ja 1-2 Tage meist mehr im MOnat als 4 Wochen a 5 Tage. Wenn ich mir da den Stundenlohn ausrechne komme ich unter 8,50€. Gibt es da eine gesetzliche Untergrenze bei Gehalt?

...zur Frage

Muss der neue Mindestlohn von 8,84 Euro beantragt werden oder ändert sich der Arbeitsvertrag automatisch?

Hallo Community,

ein Freund arbeitet im Hotelgewerbe als Night Auditor und verdient den Mindestlohn von 8,50 Euro bei 20 Std. pro Woche Einsatzzeit. Ab 1.1. gibt es ja nun einen Lohn von 8,84 Euro. Muss er diesen beantragen oder einen neuen Arbeitsvertrag anfordern ? Was tun, wenn das Hotel bei den 8,50 Euro bleiben möchte ?

Danke für Eure Hilfe,

LG

...zur Frage

kein lohn, bekomm ich von der arge eine abtretung?

ich hab als pauschalkraft in einem hotel gearbeitet. mein alter arbeitgeber hat mir aber nur ein teil meines verdienstes überwiesen und meine arbeitszeit als stunden abgerechnet und nicht wie laut vertrag nach zimmern. jetzt fehlt mir eine ganze menge geld und bin dadurch in finanzielle schwierigkeiten geraten. ich kann nicht meine miete ausgleiche da das arbeitsamt mir eine sanktion erteilt hat. und somit konnten sie nicht die volle miete überweisen. wenn ich mein gehalt gehabt hätte. hätte ich die fehlende miete ausgleichen könn.

jetzt hab ich eine frage. ich hab gehört das man vom arbeitsamt eine abtretung verlang oder beantragen kann. das arbeitsamt meinte aber zu mir es ginge nicht oder das machen die nicht. da ich aber meine mietschulden beleichen möchte und nicht aus meiner wohnung fliege. würd ich jetzt gern wissen wollen ob das arbeitsamt verpflichtet ist mir aus der lage zu helfen? bzw. ob die abtretung veranlasst werden kann.

...zur Frage

Macht es manchmal Sinn, Trinkgeld schon vor Dienstleistung zu geben?

Wie handhabt Ihr das im Restaurant, im Hotel, bei Reiseführungen-gebt ihr das Trinkgeld vorab-kann man dann besseren Service erwarten?

...zur Frage

Ich arbeite als Zimmermädchen, Stundenlohn 7,50 Euro, wann hab ich Anspruch auf den Mindestlohn?

Ich arbeite als Zimmermädchen in einem Hotel, habe einen Stundenlohn von grade mal 7,50 Euro. Es soll doch nun den Mindestlohn von 8,50 Euro geben, wann hab ich drauf Anspruch? Würde mich soooo freuen, mehr Geld zu verdienen. Danke schon mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?