Darf man eigentlich legal Zinsen beim privaten Geldverleihen verlangen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich denke auch es ist gut es schriftlich festzuhalten, aber sobald man sich einig ist und sich auch kennt, dürfte das kein problem sein. im vertrag sollte eigentlich nur die höhe der zinsen stehen und vielleicht die zeit in der man das geld verleiht und was im falle eines vertragsbruchs passiert -> strafzins etc. und was man halt alles für die steuer dann brauch -> abgeltungssteuer etc...

Darf man, ist ganz legal. Die Vergabe von Darlehn darf nur nicht gewerblich werden, also man darf es nciht häufig machen, wobei es innerhalb der Familie nicht gewerblich werden kann.

Man sollte am besten einen Vertrag machen wie mit einem fremden Dritten, schon um Streit zu vermeiden.

Ja das darf man. Allerdings muss ein Vertrag gemacht werden. Dieser sollte dann so gestaltet sein, dass daraus eindeutig hervorgeht, wievie Geld wie lange von wem bei wem angelegt wird.

Freunden Geld leihen – Auf Nummer sicher Vertrag schließen?

Ein relativ guter Freund ist momentan in einer schwierigen finanziellen Situation und hat mich um einen nicht unerheblichen Geldbetrag gebeten. Ich habe durchaus die Möglichkeit ihm das Geld für eine gewisse Zeit zu leihen, befürchte nur, dass er eventuell nicht in der Lage sein könnte es zurückzuzahlen. Sollte ich mich trotzdem entscheiden ihm Geld zu leihen, soll ich dann selbst eine Art Leihvertrag schreiben um etwas handfestes im Fall der Fälle zu haben? Was schlagt ihr vor?

...zur Frage

Wer kann mir den Unterschied zwischen einer Kreditleihe und einer Geldleihe erklären?

Gibt es da einen Unterschied? Wenn ja, welchen?

...zur Frage

Darf man sich aus Grundsicherungs-Zahlungen Geldvermögen ansparen?

Ich betreue ein älteres Ehepaar, das schon längere Zeit Grundsicherung bezieht. Die zwei leben extrem sparsam, werden aber auch von den Kindern ganz gut mit Sachleistungen unterstützt - mal wird Essen vorbeigebracht oder wenn größere Anschaffungen wie Kleidung, Haushaltsgeräte anstehen, übernimmt das meistens eines der Kinder.

Insofern mag es erstaunlich sein, ist aber doch wahr: Die zwei haben im Laufe der Jahre Geld zusammengespart - und zwar nur aus dem, was von der Grundsicherung am Ende übrig blieb. Mittlerweile ist das ein Betrag im mittleren 5-stelligen Bereich geworden. Und leider alles bar zuhause gebunkert.

Mein drängender Hinweis: Bringt das doch bitte mal zur Bank - viel zu gefährlich zuhause - wird dann beantwortet: Aber was, wenn das die Grundsicherungsstelle mitkriegt?

Meine Frage daher:

a) ist dieses Vermögen "legal", wenn man es plausibel nachweisbar aus der Grundsicherung zusammengespart hat?

b) hätten eventuell die Sachleistungen der Kinder als "Einkommen" angegeben werden müssen - und wenn ja: Ab welcher Grenze? (kann mir zum Beispiel nicht vorstellen, dass man von Kindern geschenkte Lebensmittel oder Kleidungsstücke angeben muss)

...zur Frage

Bausparvertrag - Nachzahlung Regelsparbeitrag möglich?

Hallo zusammen,

ich habe einen Bausparvertrag bei der LBS. Bausparsumme 33.000 €, der Regelsparbeitrag beträgt 132 € monatlich (0,4 %; also 1.584 € jährlich).
Ich habe die ersten sieben Jahre nur etwa die Hälfte des Regelsparbeitrages eingezahlt (circa 65 € monatlich). Da ich nun von den vergleichsweise guten Zinsen profitieren möchte würde ich gerne mein Guthaben schnell erhöhen. Jedoch wird die Bausparkasse Sonderzahlungen zurückweisen.

Habe ich aber ein Recht, den Regelsparbeitrag nachträglich für die vergangenen Jahre zu zahlen und somit auf einmal eine größere Summe einzuzahlen? Zum Beispiel habe ich in den vergangenen vier Jahren nur 3100 € eingezahlt, der Regelsparbeitrag für die vergangenen Jahre ist aber 6336 €. Darf ich deshalb nachträglich die 3236 € einzahlen, ohne dass die Bausparkasse sie als Sonderzahlung zurückweisen kann?

Vielen Dank

Patrick

...zur Frage

Ein paar fragen zur Differenzbesteuerung

Hallo

Ich hab ein paar Fragen zur Differenzbesteuerung

  1. Ich kaufe oft, eigentlich nur Sammelaufloesungen von Millitaerischer Geschichte der US Army, bei der Differenzbesteuerung muss man ja die Differenz von EK und VK besteuern mit 19%? Wie soll ich den EK jedlichen Artikel ermitteln wenn ich nur Konvoluts kaufe?
  2. Da ich nur in Ebay verkaufen werde, muss ich ja eine Rechnung stellen. Da darf ich nicht die Umsatzsteuer ausweisen so wie ich das die Tage jetzt mitbekommen habe, sondern nur drauf aufmerksam machen das ich diese anwende?
  3. Die Buchfuehrung wie muss die am besten aussehen? Einen Ordner mit Einkaufsquittungen und einen mit Verkaufsrechnungen und am Jahres ende die Differenz versteuern? Die Ausgaben wie Benzin etc. dann in einen anderen Ordner auflisten und dann am Jahres ende dagegenrechnen?

Hoert sich recht einfach an, ist es das auch?

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Schonmal herzlichen dank fuer Antworten

Mfg daddy

...zur Frage

Darf Alg2 an Alg1 angerechnet werden

Hallo ich bin jetzt mit meinem Freund zusammengezogen der alg1 bekommt 714€ . Ich bekomme zur Zeit garnichts weil die Arge hier meint das ich ja Kindergeld bekomme worauf ich sagte das ich keins bekomme weil ich ja keine Ausbildung oder sonst der gleichen mache. Naja die gute Dame meinte ich würde das ja eigentlich bekommen also wird es mir ( uns ) auch angerechnet. Also wurden die 714€ lohn + 164€ Kindergeld zusammengerechnet ergab dann 878€ wovon jetzt mitleweile 470€ für Miete +NK und Heizkosten weg gehen.Mein Freund hat vorher in einer 1,5 Zimmerwohnung gewohnt auf 38qm weil das für uns aber zu klein gewesen ist sind wir im gleichen Haus in eine grössere Wohnung gezogen.Die Arge meinte aber das die 38qm für uns reichen müssen. So jetzt wollte ich mal wissen ob das alles so richtig ist ob ich mit meinem alg2 voll auf das alg1 von meinem Freund angerechnet werden darf? Und ob wir die jetztige Miete überhaupt bezahlt bekommen weil wir ja einfach umgezogen sind? Und was ich vielleicht jetzt machen kann weil mit dem bisschen kann niemand Leben. Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe und hoffe auf eine schnelle Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?