Bin schon länger Hausfrau, hab 4 Kinder, was kann ich für Rente und Altersvorsorge noch tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Unbedarft. Mit den 15 Jahren Rentenbeiträgen, die Du vor der Geburt Deiner Kinder einbezahlt hast, hast Du ja schon mal eingezahlt und hast auf jeden Fall einen Rentenanspruch auf die Regelaltersrente. Die Höhe richtet sich nach den gezahlten Rentenbeiträge. Pro Kind erhältst Du mindestens ein Jahr (bei Geburt ab 1992 sogar 3 Jahre) pro Kind in der gesetzlichen Rentenversicherung gutgeschrieben, diese Zeiten kommen dann zu den bisherigen Rentenzeiten dazu. Es wäre sicher nicht schlecht, nun, nachdem die Kinder größer sind, wieder in die Arbeit einzusteigen. Bei einem 400-Euro-Job kannst Du gegenüber dem Arbeitgeber auf die (eigentliche) Versicherungsfreiheit des Nebenjobs verzichten und er würde Dir dann ein paar Prozent vom Lohn für die Rentenversicherung abziehen. Damit wärst Du richtig pflichtversichert, wenn auch mit einem kleinen Betrag. Damit wärst Du auch selber zur Riesterrente berechtigt. Evtl. bietet der Arbeitgeber auch eine Betriebsrente an, das Angebot solltest Du auf jeden Fall annehmen.

Das mit dem 400 -Euro-Job kann natürlich der Anfang sein. Man kann den Effekt noch vergrößern, wenn man auf einen kleinen Teil des Arbeitslohns verzichtet und damit die Rentenbeitragseinzahlung durch den Arbeitgeber aufstockt. Im Internet wird beschrieben, wie das geht.

Der 400-Euro-Job ist allerdings wirklich nur der Anfang. Große Sprünge wird man mit der dadurch erzielbaren Rente nicht machen können. Es bliebe nur, sich eine besser bezahlte Arbeit zu suchen und zusätzlich private Vermögensbildung zur weiteren Absicherung zu betreiben.

Du brauchst eine ganzheitliche Beratung bei einem Fachmann/frau. Die Zeit ist nicht mehr sehr weit bis zu Rente (17 Jahre), also muss hier schon ein Konzept herhalten was deine Vorstellung berücksichtigt aber auch realistisch ist. In der Recht geringen Zeit kann nicht das Versäumnis vieler Jahre nachgeholt werden. Wir kennen alle deine Vermögensverhältnisse nicht daher kann dir hier auch kaum einer eine fundierte und auf dich zugeschnittene Lösung präsentieren.

Einmalige Einzahlung in Ausländische Rentenversicherung absätzbar als Altersvorsorge ?

Vor einigen Jahren erfuhren wir ,dass es möglich ist (für die Türkischenstaatsbürger) die Beschäftigungszeiten und Zeiten als Hausfrau, der Türkischen Rentenversicherung nachträglich einbezahlen zu können um Anspruch auf Rente in der Türkei zu bekommen. Daraufhin hat meine Frau ihre beschäftigungzeiten und die Zeiten als Hausfrau 7200 Tage (20 Jahre ,Pflicht), mit einem Tagessatz a`:3,50 US$ im Jahre 2006 einbezahlt. (=21.135 €)

1.Da sie weiterhin in der BRD lebt,müsste meines wissen nach solch ein Einkommen (Rente) in BRD versteuert werden ?! 2.können wir die eingezahlte Summe,als Altersvorsorge in der Steuererklärung 2008 geltend machen ? ( oder als Sonderausgaben ?) I Für Antworten wäre ich sehr Dankbar...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?