Belege bei Steuererklärung über Wundertax / Taxfix?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Belegvorlagepflicht wurde bereits vor einigen Jahren durch die Belegvorhaltepflicht ersetzt - will sagen, Du darfst die Belege bei Dir behalten, das FA fordert an, was es sehen will. Ausnahme ist ein Bescheid über einen erstmaligen oder geänderten Grad der Behinderung. Wenn Du unbedingt was schicken willst und Taxfix dafür keine Möglichkeit bietet, dann schick es eben per Post, Email oder Fax unter Angabe der Steuernummer.

Elster kann das übrigens mit dem elektronischen Versand.

Woher ich das weiß:Beruf – Berufserfahrung

ähm, das Finanzamt BRAUCHT keine Belege!

WENN das Finanzamt Belege will, werden diese angefordert!

Seit 3 Jahren (?) wollen die KEINE Belege mehr haben.

Es sei denn, die fordern Dich dazu auf.

Irre, wie lange die drei Jahre seit 2007 gedauert haben.

0
@onnEVier245

Ich lache mich tod, nie und nimmer seit 2007!!

"Seit 2017 brauchst du grundsätzlich keine Belege und Quittungen an dein Finanzamt zu senden, wenn du deine Einkommensteuererklärung machst. Denn im Rahmen der Digitalisierung wurde aus der Belegvorlagepflicht eine Belegvorhaltepflicht."

https://taxfix.de/steuertipps/belege-steuererklaerung/

0
@Alarm67

Meine Güte, dabei habe ich die Synopse doch direkt verlinkt und das sogar auf Textebene.

0
@onnEVier245

In deiner Synopse geht es aber (nur) um haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen und so gar nicht um die allgemeine Belegvorlagepflicht?

1
@onnEVier245

Tja, nur habe ich den richtigen Link verwendet, (nach)lesen könnte helfen!

0
@Alarm67

Du hast nicht den "richtigen Link" verwendet, sondern eine Drittquelle.

0

Was möchtest Du wissen?