Man, gehe auf "Nummer sicher"!

Nachdem Du umgezogen bist, meldest Du dich beim Einwohnermeldeamt um.

Mit der Meldebescheinigung gehst Du nun zum neuen für dich zuständigen Amt und klärst alles weitere ab.

...zur Antwort

Nachbar macht mich fertig , was würdet ihr tun?

Hey :)

Ich bin vor 2 Jahren umgezogen und wohne alleine.

Ich verstehe mich mit allen Nachbarn sehr gut , außer mit einer Person.

Dieser Mann hat sich mittlerweile mit allen hier verstritten.

Wir sind 5 Mietparteien und jeder hat quasi einen eigenen Hauseingang/ Tür, aber alle denselben Vermieter.

Er durchwühlt meinen Hausmüll und den der anderen.

Ich habe eine Glastür, wodurch man zumindest Silhouetten erkennen kann. Er steht oft im Hof und guckt direkt zu meiner Haustür um zu erkennen , was ich im Flur mache oder in welchen Raum ich gehe...

Ein anderer Nachbar hat mir dies auch bestätigt und gemeint , er glotzt oft direkt zu meiner Tür.

Ich habe jetzt Sichtschutz - Folie an MEINER Haustür angebracht , worauf er sofort ankam und sich beschwert hat , was das soll. Ich habe ihm gesagt, dass es meine Privatsphäre stört wenn da jeder reingucken kann , was er überhaupt nicht verstanden hat.

Das mit dem Glotzen und den Hausmüll durchwühlen konnte ich ja noch ignorieren aber mittlerweile ist es richtig schlimm.

Er hat mich des öfteren angefasst ( Knie / Rücken als ich draußen im gemeinsamen Hof saß. Dieser Mann ist 70 und ich 22!

Ich habe daraufhin mehrfach seine Hand weggeschoben und ihm gesagt , ich mag das nicht , er solle das bitte unterlassen.

Daraufhin hat er mich immer beleidigt, als dumm / arrogant/ Zicke und so weiter.

Erzählt habe ich davon noch niemanden, weil alle nicht gut auf ihn zu sprechen sind und ihn denke ich um die Ecke bringen würden, würden sie davon erfahren.

Zudem wohnt er mit jemand anderem zusammen , eine Art WG. Mit seinem Mitbewohner kommen aber alle hier und ich super klar.

Laut dem was ich im Internet finden konnte, sind ständige Beleidigungen , dumme Sprüche, sexuelle Belästigung und evt Nachstellung Gründe für eine fristlose Kündigung ohne Abmahnung seinerseits.

Wenn der Vermieter ihm fristlos kündigt, kann der Mitbewohner aber die Miete nicht alleine bezahlen und müsste auch wegziehen.

Ich würde ihn also automatisch mit in starke Bedrängnis bringen und will das nicht verantworten, dass auch er alles verliert.

Deswegen weiß auch der Vermieter von nichts , was hier alles abgeht.

Alle arbeiten Tagschicht , kommen also erst frühestens halb 5 Abends wieder.

Er ist Rentner und ich arbeite hauptsächlich Spätschicht, bin also oft vollkommen alleine hier mit dem Psychopathen.

Zudem hat mir eine Nachbarin erzählt, wenn er mal hier rausfliegt, kommt er bestimmt wieder und setzt alles in Brand.

Zudem hat er ein Alkoholproblem und reden geht überhaupt nicht mit ihm.

Nun wollte ich einfach Mal wissen , wie ihr euch in so einer Situation verhalten würdet.

Ein Auszug kommt für mich absolut nicht in Frage , da ich 2 Freigänger Katzen habe , die hier das Paradies haben und 2. Sind alle Wohnungen hier sehr günstig und wo anders in der jetzigen Zeit bezahlbaren Wohnraum zu finden nahezu unmöglich.

...zur Frage

Lasse dich anwaltlich beraten.

Der prüft dann, ob die von dir genannten Punkte für eine einstweilige Verfügung ausreichen.

Wenn ja, wird der Anwalt dieses über das Amtsgericht veranlassen.

Hält sich der "nette Herr" nicht daran, wird es teuer, richtig teuer.

...zur Antwort

Überweise dem IV doch 100.000 Euro, damit dieser alles abwickeln kann und gut ist.

Rufe an und frage nach der IBAN.

Den Rest kann und wird er dir später dann zurück erstatten.

...zur Antwort

Gehe in die Schweiz, dann lernst Du am schnellsten die Selbständigkeit und wie man alleine klar kommt.

Viel Erfolg! 🍀🍀🍀

...zur Antwort

Nein, natürlich ist das nicht rechtens!

Hast Du vom Arzt eine AU, bist Du krankgeschrieben.

Hat der AG hieran Zweifel, muss dieser sich an den medizinischen Dienst wenden.

Aber Du bleibst zu Hause, da eine AU vorliegt.

...zur Antwort

Gehe zur Gemeinde/zum Rathaus und melde Dein Gewerbe an und gut ist!

Ein Kleingewerbe gibt es nicht!

Du kannst bei der Gewerbeanmeldung die Kleinunternehmerregelung ankreuzen.

Das setzt natürlich voraus, dass Du in den Rechnungen aus 2022 keine Umsatzsteuer berechnet/ausgewiesen hast!

...zur Antwort

Für das, was Du aufzählst, wird doch kein Erbschein benötigt!

Oder gibt es doch noch was zu erben, was Du nicht erwähnt hast?

...zur Antwort

Du hättest das auch einfach an den Anwalt des Gegner überweisen können.

Die Kontoverbindung befindet sich auf den Schreiben vom Anwalt des Gegners.

Aktenzeichen dazu und das war es dann auch schon.

Dazu muss man eigentlich nicht wochenlang so einen Zauber veranstalten!

...zur Antwort

Wenn ich mir den Zustand der Straße ansehe, wäre ich schon allein nur deshalb 30 gefahren! 😜😁😎

Hast Du beim Anhörungsbogen neben den Fotos auch noch mal betont, dass Du dort ortsfremd bist!

Und wenn das Schild tatsächlich so verdreht war, wie auf dem Foto dargestellt, würde ich es auch auf einen Prozess ankommen lassen!

Viel Erfolg! 🍀🍀🍀

...zur Antwort

Warum hast DU denn nicht vorher ein KV/Angebot verlangt?

Und klar dürfen die das kalkulieren, wer sollte das denen auch verbieten?

Eine normale Kalkulation setzt sich aus der Marge vom Material und vom Lohn zusammen.

Entfällt das Material, müssen manche Firmen das halt durch Zuschläge ausgleichen, weil ansonsten die Kalkulation nicht aufgeht.

Vom Lohn alleine kann kein Handwerksbetrieb aufrecht erhalten werden

Und keine Firma ist sehr gerne das Solzialamt für ihre Kunden.

Es gibt auch Firmen, die gerade deshalb solche Aufträge nicht annehmen, wenn Kunden das Material selbst einkaufen und bauseits stellen.

...zur Antwort

Waren das denn unterschiedliche Gegenstände/Waren?

...zur Antwort

Macht am Tag der offenen Tür nicht jede Klasse irgendetwas, beteiligt sich aktiv an dieser Veranstaltung?

Und ja, die Schule kann und darf das selbstverständlich zu einer Pflichtveranstaltung der Schule machen und die Schüler müssen dann auch hin.

...zur Antwort

DU hast den neuen AV unterschrieben, PUNKT!

Auch wenn Du schreibst, dass man dich gezwungen hat, BLÖDSINN, Du hättest nicht unterschreiben müssen!

...zur Antwort

Bei der Kündigungsfrist handelt es sich um eine Mindestfrist, die zwingend einzuhalten ist.

Diese darfst Du verlängern, jedoch nicht verkurzen.

Beispiel:

Gibst Du die Kündigung morgen ab, kannst Du nicht mehr zum 01.03.2023 kündigen, weil Du die Frist nicht einhälst.

Gibst Du die Kündigung morgen ab, kannst Du aber bereits zum 30.04.2023 kündigen, die Mindestfrist von 4 Wochen hast Du dann eingehalten.

...zur Antwort

Sorry, sich jetzt kümmern zu wollen, ist reichlich spät.

Darum hättest Du dich vor/seit 4 Jahren kümmern müssen.

Und ja, schlage denen eine Ratenzahlung vor.

Alternativ, erst recht, wenn es noch mehr schulden geben sollte, meldest Du eine Privatinsolvenz an.

PS:

Wie schafft man es mit einem Handyvertrag innerhalb von 4 Jahren auf 7.000 Euro???

Das sind ja 1.750 Euro pro Jahr!?!?

...zur Antwort

Meldet diesen schaden eurer privaten Haftpflichtversicherung!

Berechtigte Ansprüche werden bezahlt, unberechtigte abgewehrt!

Dann braucht ihr euch um nichts kümmern!

...zur Antwort

Uraubssperren sind bei Saisonbetrieben zulässig.

Unabhängig davon:

Bevor ein Urlaubsantrag noch nicht gestellt wurde bzw. noch nicht bestätigt wurde, bucht man grundsätzlich keine Urlaubsreise!!!!l

Dieser Fehler könnte teuer für euch werden!!!

...zur Antwort

Das lässt sich hier vermutlich schwer beantworten!

Dazu müsste man die genaue vertragliche Regelung kennen!

Frage:

Warum nicht komplett auszahlen lassen und Deine Frau mietet dann die Wohnung?

...zur Antwort

Ab 14 wird dem Enkel Gehör geschenkt und seine Wünsche mit berücksichtigt!

...zur Antwort