Bei Todesfall: Muss man für den Priester selbst aufkommen, wenn man nicht in der Kirche ist?

2 Antworten

Die Beerdigungsunternehmen haben in der Regel Listen mit freien Sprechern, die beauftragt werden können. (Es befinden sich übrigens auch Pfarrer bzw. studierte Theologen darunter; auch ein christliches Begräbnis ohne Kirche ist also möglich).

Das Angebot mag in manchen Gegenden noch etwas spärlich sein. Es wird aber stetig ausgebaut, da auch die Nachfrage steigt. Bis dahin nehmen die verfügbaren Sprecher auch längere Anreisen in Kauf.

Weitere Auskünfte hier: http://www.humanist.de/religion/trauerfeiern.html

Das ist eine gute Frage die nur die jeweilige Kirchengemeinde beantworten kann. Üblich ist es allerdings, dass derjenige der zu Lebzeiten nicht in der Kirche war, auch keinen Priester am Grab erwarten kann. Wieso auch? Die Lücke füllen Bestattungsredner, vgl.:

http://www.marktplatz-mittelstand.de/webkatalog/suche/begr%C3%A4bnisredner%20bestattungsredner

Wenn man einen Priester als Trauerredner hat, ist das kostenlos, allenfalls Fahrtkosten werden berechnet. Seine freiberuflichen Kollegen kosten zwischen 150 und 350 Euro.

Und was bezeichnest Du als "Todesfeier"? Auch den Leichenschmaus? Wo solls denn hingehen? In die Pommesbude oder ins Hotel Ritz? Entsprechend unterschiedlich sind die Preise.

Ich war vor kurzem auf einer Beerdigung. Die Zusammenkunft in der Kirche und am Grab bezeichneten die als Todesfeier. Zu Essen gab es da nichts.

0

Bruder verstorben-hat einen volljährigen Sohn-muß ich für die beerdigung aufkommen?

Mein Bruder ist vor 2 Monaten verstorben.Er hat einen volljährigen Sohn.Ich habe mit meinem Bruder-weder Sohn keinen Kontakt gehabt.Muß ich jetzt mit 780,00€ Rente im Monat für die Bestattung aufkommen?

...zur Frage

wer bezahlt die beerdigung

Mein Vater, mit dem ich seit 6 Jahren keinen Kontakt mehr hatte ist vor einem halben Jahr gestorben und erst am Wochenende gefunden worden, da ihn niemand vermisst hat. Muss ich für die beerdigung aufkommen? Ich arbeite neben dem Studium auf 500 Euro Basis

...zur Frage

wer zahlt wann im todesfall der schwägerin

Unsere Schwägerin ist schwer erkrankt, wer zahl ihre schulden in dem falle ihres ablebens? Kinder sind vorhanden aber in dem falle das die kinder nicht zahlen können müssen wir als Schwager und Schwägerin für die Schulden aufkommen?

...zur Frage

Mein Bruder verstorben-hat einen volljährigen Sohn-muß ich für die beerdigung aufkommen?

Mein Bruder ist vor 2 Monaten verstorben.Er hat einen volljährigen Sohn.Ich habe mit meinem Bruder-weder Sohn keinen Kontakt gehabt.Muß ich jetzt mit 780,00€ Rente im Monat für die Bestattung aufkommen?Der Sohn hat das Erbe abgelehnt.Meine beiden Brüder wurden von Amtsgericht jetzt angeschrieben,wegen dem Erbe.Sollte auch ich ein Schreiben bekommen,kommen auch wir(Meine 2anderen Brüder und ich)das Erbe einfach so ablehnen?Und wer muß dann für die Beerdigungskosten aufkommen?

...zur Frage

Kosten der Beerdigung - wer zahlt?

Hallo,

meine Mutter ist verstorben, sie bekam Invalidenrente und ihr Mann ALG2. Er hat nicht die finanziellen Mittel sie zu beerdigen. Zahlt dies nun das Sozialamt (Antrag stellt er gerade) oder müssen die Kinder das zahlen? Und wie ist es, wenn man woanders aufgewachsen, aber nicht adoptiert worden ist.

Und muss ich für Ihre Schulden aufkommen?

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?