Bei Alibaba betrogen worden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

klar ist hier nicht, wie bezahlt wurde, wohin überwiesen wurde etc. Spontan würde ich vermuten, es wurde auf das Konto des vermuteten Verkäufers überwiesen. Und der stellt sich nun taub.

Wenn der das Geld nicht freiwillig rausrückt, musst du die üblichen Wege bestreiten. Und ob du dann dein Geld siehst, wenn der z.B. irgendwo im Ausland sitzt, dann kann das sehr schwer sein.

Wie die Aussichten bei dir sind, kann ich nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gibt es einen Weg das Geld wieder zu bekommen?

Ja, einen zivilrechtlichen: Mahnbescheid, Zahlungsklage. Nur: Wenn der VK im Ausland sitzt, minderjährig wäre oder mittellos, wirfst du deinem schlechten Geld nur noch mehr gutes hinterher, die Kosten streckst du nämlich vor.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

" Alibaba und die 40 Räuber " ?......., muss man damit nicht rechnen ?

Ich hoffe nur für dich, dass es eine moderate Summe war und als " Lehrgeld " abgebucht werden kann. K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gaenseliesel 30.09.2014, 20:20

nun.... komm, sei kein Frosch ! Dein ( ? ) Kompliment nehme ich mal an aber ehrlich, etwas weniger blauäugig durchs Internet marschieren täte zukünftig ( nicht nur dir ) ganz gut ! Nichts für Ungut, war doch nicht soooo böse gemeint ;-) ! Man lernt eben nie aus ! Gruß ! K.

0

Was möchtest Du wissen?