Betrug per Überweisung /mobile.de kann ich mein Geld zurückholen?

2 Antworten

Für was sollte die Bank haften? Sie hat doch den Auftrag so ausgeführt wie von Dir angegeben, oder nicht?

Wenn es sich wirklich um einen Betrugsfall handelt, dann wird das Geld schon vom Empfängerkonto abgezogen sein. Wenn es schnell geht, dann ist die Polizei in Einzelfällen erfolgreich mit der Sperrung des Kontos.

Typisch N26 Bank. Man muss wissen, das bei der N26 Bank eine Reihe von Konten existiert, wo kein Postident gemacht wurde. Heute also niemand genau weiss, wer Kontoinhaber ist. Das können auch Personen mit falschen Personalien sein.

Was würde ich jetzt machen wenn mir so etwas passiert ist. Ich würde einen Anwalt beauftragen und alles meiner Rechtsschutzversicherung melden. Der Anwalt würde Auskunft von der N26 Bank verlangen, wer Kontoinhaber ist. Stellt sich heraus, die Personalien des Kontoinhabers sind gefälsch oder wurden nicht einwandfrei überprüft, würde ich die Bank verklagen wollen.

Die Rechtslage ist ja so, das wenn man jemanden versehendlich einen Geldbetrag überweist, er das Geld nicht behalten darf. Hier kommt jetzt die Frage ins Spiel ob denn der Kontoinhaber das Geld zurück zahlen kann. Wenn das Konto noch existiert, ist das keine Frage, weil dann wird das Konto halt überzogen. Ist das Konto bereits aufgelöst, dann stellt sich die Frage nach dem Vermögen des Kontoinhabers. Wenn die Firma noch existiert, stellt sich die Frage Briefkastenfirma oder nicht.

Was möchtest Du wissen?