Bank gab Darlehen an den Sohn als Strohmann einer unpfändbaren Person, was sie wusste. Haftet er?

1 Antwort

na klar er ist der Darlehnsnehmer.

Mündliche Nebenabreden wurden nciht getroffen, steht garantiert im Vertrag.

Wäre zwar ein interessanter Prozeß von dem zwei Generationen einer Kanzlei die Famile Ernähren können, aber er hat den Kredit genommen. Das der Zweck war dem Vater zu helfen, war sein Risiko.

Wenn die Bank den Vater als Kreditnehmer hätte akzeptieren können, dann hätte sie es ja gemacht.

Jobwechsel bei laufendem Kreditantrag

Ich habe vor kurzem bei einer Bank zusammen mit einer weiteren Person einen Kredit beantragt. Bis zur Bewilligung oder Ablehnung kann es bis zu 8 Wochen dauern. Wir beide befinden uns in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis, jedoch bin ich aktuell in einer Bewerbungsphase, da ich meinen Job wechseln möchte. Es könnte also passieren, dass ich während der Antrag läuft, meinen unbefristeten Job kündige und einen neuen Job mit der üblichen Probezeit starte.

Frage 1: Bekommt die Bank etwas davon mit, wenn ich nun den Job wechseln sollte? Alle geforderten Unterlagen hat sie ja bereits.

Frage 2: Wäre dies eine Täuschung gegenüber der Bank, auch wenn ich mich erst nach dem Antrag dazu entschieden habe mich anderweitig zu bewerben?

...zur Frage

Soll ich für meinen Sohn für einen Immobilienkredit bürgen?

Mein Sohn hat vor einem Jahr zusammen mit seiner Freundin eine Eigentumswohnung ohne Eigenkapital erworben. Nun haben sich die beiden getrennt und die Bank möchte von meinem Sohn, der die Wohnung behalten möchte, einen Bürgen. Welches Risiko habe ich, wenn ich als Bürgin einspringen würde? Kann die Bürgschaft meinen eigenen Immobilienkauf oder anderweitigen Kredit behindern? Was gibt es für Alternativen?

...zur Frage

Bei einer "Darlehnsabtretung" kümmert sich das Jobcenter um die alte Kaution beim Vermieter?

Hallo, ich habe glaube zu 2012 ein Darlehen vom Jobcenter für die Kaution bei einer Genossenschaft erhalten. Musste dabei eine Abtretungserklärung unterschreiben. Habe meiner Meinung auch damals nachgefragt ob ich mich zwecks der Rückbuchung nach Auszug um irgendwas kümmern müsste. Nun hab ich aus anderen Gründen beim Jobcenter angerufen und wir kamen darauf zu sprechen, dass die Kaution offen sei und ich die Zahlen müsse. Ein Gerichtsvollzieher wurde wohl 2015 angewiesen hat aber dem Jobcenter das zurück gegeben da es überprüft werden solle. Seit dem ruhte das ganze. Nun habe ich bei der Verwaltung angerufen, die sagten dass die Kaution verjährt sei. Sie würde das jetzt noch Mal prüfen aber bei meinem Glück wird das nischt. Sie erwähnte allerdings auch wieso das Jobcenter sich nicht gekümmert hätte. Nun die Frage , bin ich aus dem Schneider weil das Jobcenter sich tatsächlich hätte kümmern müssen? Ist die Kaution wirklich verjährt? Und wieso wird die Kaution nicht automatisch auf das Miete-zahlende Konto zurück überwiesen sondern muss beantragt werden?

Danke

...zur Frage

Wie im Grundbuch eintragen?

Ein Freund von mir hat zusammen mit dem Sohn ein Kredit für eine Wohnung aufgenommen. Er gab seinen Sohn 50.000 Euro als Eigenkapital mit der Bedingung das im Grundbuch zu vermerken. Es soll aus dem Grundbuch hervorgehen, daß der Sohn seinem Vater 50.000 Euro schuldet. Wie läßt sich das im Grundbuch vermerken? Oder ist es nicht so, daß der Vater mit 50.000 Euro Gegenwert Miteigentümer der Wohnung wird? Komme nicht ganz klar, wie die das gemacht haben. Kann auch Moment nicht nachfragen, da die Stimmung etwas angespannt ist. Wer kann mir einen Rat geben, wie nun was ins Grundbuch eingetragen wird, aus dem das Schuldverhältnis zum Vater hervorgeht bzw. wenn der Sohn die Wohnung verkaufen sollte, er dem Vater noch 50.000 Euro schuldet ?

...zur Frage

Kann man seine Lebensversicherung verpfänden und damit günstig einen Kredit bekommen?

Mein Sohn braucht kurzfristig Geld. Er hat eine Lebensversicherung, in der wir schon lange Jahre eingezahlt haben. Könnte er die irgendwie beleihen bei der Bank? Es gibt ja einen festen Rückkaufswert. Muß irgendwas beachtet werden?

...zur Frage

Bank zahlt Kredit nicht, trotz zustimmung, allen Prüfungen & aller Unterschriften!! Darf sie das ??

Ich war gestern bei einer Bank ( SERIÖSEN BANK) dort beantragte ich einen Kredit , nach Überprüfung der Schufa , Übergabe meiner Lohnbescheinigungen , meines gültigen Personalausweises.... und der angabe der gewünschten Summe schickte sie eine Anfrage an die Zentrale. Sie nette Sachbearbeiterin sagte, dass alles glatt läuft und nach dem Ich & Sie unterschrieben hatten versicherte sie mir, dass das Geld bald auf meinem Konto sei. Heute rief sie mich an und sagte mir ganz dreist, dass der Kredit doch nicht gezahlt werden könne, da ich 50-100 euro zu wenig im Monat verdiene ....

Jetzt frage ich mich ... ( Sie wusste gestern schon wie viel ich verdiene , es wurde überprüft und alles was gut ... der Vertrag liegt unterschrieben von beiden Seiten neben mir )

1.Müssen die sich nicht auch an Verträge halten ? 2. Wieso war gestern mein Gehalt ausreichend, heute jedoch nicht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?