Autohaus hat Barzahlung verschlampt. Was soll ich tun?

5 Antworten

Sehr selten, dass zwei Fehler auf einmal passieren. Der, der das Geld entgegennahm, hätte eine Quittung ausstellen müssen, du hättest aber auch nicht ohne eine Quittung zahlen dürfen.

Vielleicht hätte man dir das Auto auch nicht ohne die Barzahlung geben dürfen aber darauf würde ich mich nicht verlassen.

Wichtiger: wer hat dir das Auto gegeben und wem hast du das Geld gegeben? Hast du von dem ein Kärtchen? Wenn nein, wird der Name auf irgendeinem Beleg stehen. Wenn nein, fahre hin und suche denjenigen, frage danach, wer da Dienst hatte. Der erinnert sich sicher an dich und deinen gelben A3. Vermutlich auch an die 16 500er in einem grünen Umschlag.

Die Mühe führt dazu, dass du - falls dann überhaupt noch erforderlich - sagen kannst, du hast bei Abholung die 8.000 € an ... gezahlt. Der hat das Geld, wenn es nicht im Autohaus eingegangen ist, sicher noch und wird es sicher gerne rüberschieben, kannst du dann anmerken.

Wenn du noch eine Beleg von der Bank über die Auszahlung hast (aber auch sonst), hast du ganz einfach wesentlich bessere Karten als das Autohaus, was die dann auch einsehen sollten.

Es gibt nur wenige Szenarien, bei denen das nicht reicht. Wenn z.B. der, der dir das Geld abgenommen hat schwört, dass du bei Übergabe versprochen hast, das Geld schon überwiesen zu haben, läuft es auf eine Betrugsanzeige durch dich raus.

Ich würde aber erst mal nicht zum Anwalt gehen sondern erst mal nachvollziehen, was genau mit wem bei der Übergabe gelaufen ist. Dem Autohaus fällt dann vermutlich auf, dass die an dem Tag 8.000 € Überschuss in der Kasse hatten und sind froh, dass die nun endlich zugeordnet wurden.

Dass das Gegenüber vergisst zu quittieren habe ich nebenbei schon öfter erlebt. Darum muss sich vor allem der kümmmern, der was zahlt.

Ja sicherlich können die das so machen. Sie haben ja keine Quittung das gezahlt wurde. Können Sie denn den Nachweis führen, das Sie die 8000 zuvor von Ihrer Bank geholt haben? Haben Sie die Serien-Nr. notiert?

Wenn ja, dann sind ja Chancen da, das der Weg des Geldes nachvollzogen werden kann.

Also das sowas nicht quittiert wurde finde ich erschreckend. Jeder der soviel Geld Bar zahlt muss sich das doch bestätigen lassen!

Zuerst die Person ausfindig machen, der die 8000€ in die Hand gedrückt wurden. Der müsste sich doch erinnern und bestätigen, dass das Geld bereits bezahlt ist. Wenn es nicht bestätigt wird, und derjenige sagt, er hätte kein Geld bekommen oder sich eine andere Geschichte ausdenkt, dann sollte ein Anwalt eingeschaltet werden!

8000 EUR verschlampt man nicht. Da steckt mit hoher Wahrscheinlichkeit Betrug dahinter.

Wenn Du den Geldempfänger nicht identifizieren kannst oder der behauptet, dich nie gesehen zu haben und natürlich das Auto auch nicht ausgeliefert zu haben, dann kannst Deine Zahlung unter "Lehrgeld" verbuchen.

Hallo, es ist natürlich schon hart, dass man 8000 EUR in bar zahlt, ohne sich das quittieren zu lassen. Aber wenn es hart auf hart kommt, könnte Dein Argument einen Richter überzeugen: Wieso hätten die das Auto (mit Papieren ?) rausgeben sollen, wenn sie keine Anzahlung erhalten hätten. Bleibt spannend. Viel Glück Barmer

Was möchtest Du wissen?