Autofinanzierung, wer muss im Brief stehen?

2 Antworten

Wenn der Kredit über Deinen Vater läuft, wird im Regelfall die Bank nur den Kreditnehmer im Brief akzeptieren. Falls jemand anders zulassen will, ist eine Vollmacht und die Mitgabe des Personalausweises erforderlich.

Welche Bank nimmt noch Kfz Briefe-meine nicht mehr-weil die Verwertung im Ernstfall schwierig wäre. Ich denke, der Kreditnehmer steht im Brief. Die Bank regelt dann mit der Abtretung die Sache mit der Sicherheit für den Kredit. Deine Mutter kann das Auto zulassen-muß dafür nicht Besitzer des Autos sein.

33

Welche Banken das noch tun? Keine Ahnung, aber so etwas wird nicht wegen der Verwertungsmöglichkeit gemacht, sondern weil der Schuldner auf diese Weise nicht ohne Weiteres das Fahrzeug verkaufen kann bzw. weil sie so die Hand auf den Verkaufserlös legen kann.

1

habe auto verkauft ohne kaufvertrag,käufer meldet auto nicht ab.kfz brief hab ich was nun?

habe auto gekauft und mein altes angemeldet beim händler gelassen.jetzt meldet er dieses nicht ab.kfz brief habe ich noch.mein altes auto ist nicht auffindbar samt nummernschilder.was kann ich jetzt tun,da ich keinen kaufvertrag mit dem händler über mein altes auto gemacht habe?möchte dass es abgemeldet wird was der händler die letzten 2wochen nicht getan hat.da ich nichts schriftlich habe,aber wir mit drei leuten beim abholen für den neuen wagen vor ort waren,weiss ich jetzt nicht was ich tun soll,damit mein altes auto abgemeldet wird.zumal ich garnicht weiss wo der wagen jetzt ist.auf dem verkaufsplatz vom händler steht er nicht.dazu noch der wagen hat keinen tüv mehr.ich hänge wohl ganz schön in der sch.....

...zur Frage

Unfall während Arbeitszeit, Leistung aus Versicherung, Steuererklärung

Hallo, ich hatte im letzten Jahr einen selbstverschuldeten Autounfall während eine Dienstfahrt. Das Auto hat nicht mir gehört und war seitens des Besitzers nur Teilkasko versichert. Das Auto war ein Totalschaden (laut Gutachter)

Durch den Arbeitgeber sind alle Dienstfahrten Vollkasko versichert. Ich habe von der Versicherung ca 1900€ (nach Abzug der Selbstbeteiligung in Höhe von 250€) erhalten. Zusätzlich wurde das Totalschadenauto für 750€ an einen Händler verkauft. Es wurde danach ein neues Auto angeschafft. Die Suche (Fahrtkosten zu Händlern, Neuanmeldung, Kennzeichen, etc.) hat entsprechend Geld gekostet.

Was muss ich in der Steuererklärung angeben? Was darf ich angeben? Ist ein Übertrag ins Folgejahr irgendwie möglich? Es macht steuerlich nämlich mehr Sinn die Aufwendungen für das Jahr 2015 geltend zu machen..

Hoffe mir kann jemand helfen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?