Steht mir Grundsicherung zu?

Es geht um meinem Antrag: Antrag auf Grundsicherungsleistungen nach dem SGB XII 4. Kapitel

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

Ich habe am Dienstag (17.11.2020 / 9 Uhr) einen Termin beim Amt da ich demnächst ab dem 3.12.2020 in den Arbeitsbereich meiner Arbeit wechsel, weil ich schon seit über einem Jahr knapp bei meiner Arbeit arbeite und ab dem 3.12.2020 kein Geld mehr von der Agentur für Arbeit bekomme.

Und da das Amt den Kontoauszug vom Oktober bekommen hatte sind die beim Amt etwas stutzig geworden, weil da mehrere Einnahmen + Ausnahmen sind die etwas auffällig sind und jetzt soll ich am 17.11.2020 eine persönliche Rückspräche mit dem Amt halten und die Kontoauszüge von August + September 2020 mitnehmen.

Ich spiele des öfteren monatlich Online Glücksspiele (Live Casino, Slots etc...), weil ich leider da reingerutscht bin und man kann die Ein- und Auszahlungen auf den kontoauszügen sehen wobei ich mehr Verluste als Gewinne hatte.

Auf jeden fall habe ich selber jetzt den Willen mit dem Online Glücksspielen aufzuhören, weil es mich nur in den Ruinen bringt wie ich selber einfach gemerkt habe und jetzt einen besseren Weg gehen möchte.

Meine Fragen bezüglich des Antrages wären:

  • Werden die Ein- und Auszahlungen die ich mit Trustly getätigt habe angerechnet/verrechnet mit der Grundsicherung ?
  • Könnte mein Antrag auf Grundsicherung wegen meines Online Glücksspiels abgelehnt werden ?
  • Werden die Glücksspiel Gewinne als Einkommen angesehen ?
  • Kommt es auf die Situation drauf an wie hoch die Grundsicherung ausfallen würde ?

*Ich würde mich wirklich sehr über eine hilfreiche/nette Antwort freuen von euch*

Liebe Grüße, Dennis

Geld, amt, Grundsicherung, SGB, SGB XII, Gluecksspiel
0 Antworten
Hartz 4 und BG? FSJ? Wohnung?

Moin Liebe Finanzfrage Experten :)

Vorinformationen:

Ich bin seit 6 Monaten 18 Jahre und seit 4 Monaten nicht mehr in der Schule. Habe es leider nicht geschafft eine Ausbildung zu finden. Meine Mutter empfängt Hartz 4 wie es mir so scheint. Kurze Info bei Seite. Sie lebt seit 20 Jahren hier hat eine befristete Aufenthaltserlaubnis. Hat ab und zu versucht zu arbeiten aber durch ihre fehlenden Deutschkenntnisse war dem nicht immer hilfreich. Mein Vater unterstützte sie bei den meisten Problemen mit dem Amt usw. Der verstarb dann leider als ich 6 Jahre alt war. Zwei Jahre hatte es meine Mutter geschafft die Probleme mit dem Amt usw. durch Hilfe von damaligen Freunden zu lösen. Dann hatte Sie ihren neuen Freund auch Lebensgefährten jetzt auch Ex kennengelernt und war mit dem auch bis vor kurzer Zeit zusammen.

Der Herr Ex-Lebensgefährte hatte dann die Arbeit übernommen für Amt, Jobcenter und Ausländerbehörde. Jetzt hat er alles durch die Trennung mir überlassen. Wobei ich 50%-60% nicht verstehe. Ich kenne mich teilweise mit den Grundlagen aus vom Jobcenter. Dennoch würde ich gerne nach einer Kurzfassung sowie vielleicht auch eigener Erfahrenden Antwort auf meine Fragen fragen.

Ich weiß nicht genau wie das alles abläuft bei mir und meiner Mutter, deshalb zuvor erstmal die Fragen. Wenn ihr Informationen oder Zahlen braucht müsst ihr mich das dann einmal fragen dann würde ich die mit einer Antwort nachreichen.

Frage:

Ich würde gerne nach meinen freien 4 Monaten also jetzt einen Freiwilligen Wehrdienst machen. Der würde wahrscheinlich am 01.01.2021 beginnen und den würde ich dann gerne für 8 Monate machen und danach einer Ausbildung nachgehen. Jedoch wohne ich grade mit meiner Mutter wie oben erwähnt.Wenn ich dann zur Bundeswehr wird mir da als Aufenthalt eine Wohnmöglichkeit gestellt

Kann ich mit dann nicht aus der Wohnung abmelden und die BG auflösen.Ich würde laut Bundeswehr.de ca. 1400 Euro verdienen. Plus dem Kindergeld wenn mir das zusteht und sowie der Halbwaisenrente würde ich da mit ca. 1700 Euro übrig bleiben. Ich könnte wohl erst nach 4 Monaten Dienstzeit sicher am Wochenende zum ausruhen zurückkehren können.

Da ich genügend Freunde habe wo ich übernachten könnte hätte ich jederzeit eine Übernachtungsmöglichkeit. Jetzt stehen mir die Frage im Weg. Wie mache ich das alles möglich und ist meine Idee den überhaupt möglich ?

Zusätzliche Infos:

Wohnort: Hannover, Niedersachsen

Derzeit Wohnung: 49m², Zwei Zimmer Wohnung

Mutter ist 61 Jahr alt. Einzelkind keinen Ehepartner sowie keine Witwenrente das nicht verheiratet mit Kindesvater.

einfach Fragen wenn etwas fehlt

Vielen Dank wenn ihr euch das bis jetzt durchgelesen habt.Ich bedanke mich für jegliche Hilfe und Antworten.

amt, Hartz 4, Hartz IV, jobcenter, wohnung, Auflösung, Bedarfsgemeinschaft, FSJ
2 Antworten
Stellt das jobcenter einen Anwalt?

Hallo ihr lieben

Folgendes Szenario :

Mein Bruder war mit seinem Kumpel in einer Wg am Leben. Der Vermieter der Wohnung, ist der Vater des kumpels.

Die beiden Jungs haben sich eine Küche GEMEINSAM gekauft und mein Bruder hat auch ein Schriftstück unterschrieben, wo drin steht wieviel er beigesteuert hat. Kaution waren 700 Euro.. Die hat mein Bruder auch gezahlt und der Vermieter hat auch hier, ein Schriftstück unterschreiben lassen, dass er die Kaution erhalten hat und er sie natürlich zurück bekommt insofern nichts kaputt gemacht wurde usw..

Nun, vor einigen Monaten kam es zwischen meinem Bruder und seinem Kumpel zu einer Auseinandersetzung. Der Kumpel hat den Strom abgestellt und ihn quasi raus geekelt aus der Wohnung. Mein Bruder hat sich an den Vermieter gewendet und die Kündigung fristgerecht abgeben und wollte jetzt gerne seine Kaution plus seinen anteil von der Küche wieder haben...

Jetzt stellt der sich aber quer und meinte, die Kaution kriegt er nicht mehr wieder da irgendeine Tür von ihm "völlig zerstört" wurde.

Das ist schlichtweg gelogen

Zu dem Zeitpunkt war mein Bruder schon lange bei einem Freund untergekommen und war demnach nichtmal in der wohnung. Habe ihm jetzt geraten UNBEDINGT einen Anwalt hinzuziehen, denn das ist so nicht in Ordnung. Er kriegt momentan geld vom Amt, da er wegen der corona Krise der Vertrag nicht verlängert wurde.

Nun lange Rede kurzer Sinn... Kriegt mein Bruder einen Anwalt von Amt gestellt, oder irgendwie Hilfe um den Anwalt zu zahlen?

Mietsrecht Versicherung hat er nicht.

Ich hoffe mir kann jemand etwas dazu sagen, ich kenne mich leider garnicht aus und er hat mich um Rat gefragt. Ich bedanke mich herzlichst im voraus.. Schönen Tag euch :=

amt, Anwalt, Miete, Recht
1 Antwort
Erste eigene Wohnung, Tipps und Tricks?

Hey Leute,

bräuchte mal einen Ratschlag, Erfahrung wäre hilfreich.

Ich ziehe in 2 Monaten aus,

Kosten der Wohnung: 410, Nebenkosten mit drinne.

Heizkosten: k.a aber soll Etagenheizung sein die mit Gas läuft. Kosten ca. wäre hilfreich:-)

Strom: k.a, was kostet so ca. Strom monatlich für eine Person?

Internet: ohne Festnetz geschätzt 20€ monatlich?

Mein verdienst: 900€ Netto als Azubi im 3. Lehrjahr. Mit Urlaubszuschuss von 70% und Weihnachtsgeld von 60%.

Privatverbrauch: 88€ Versicherung KFZ, 250€ an Vater zum abbezahlen.

Möbel usw nehme ich aus meinem Zimmer mit was erstmal ausreichen wird. Kindergeld bekomme ich von meinen Eltern überwiesen, im Thema essen, Geschirr usw werden meine Eltern mich unterstützen und ich habe Möglichkeiten bei Verwandten/Eltern öfter zu essen.

Nach meinen Rechnungen ohne Heizkosten, Strom und Internet bleiben mir: 150€ zzgl 180€ Kindergeld.

Ich weiß das ich das Auto verkaufen könnte und das dann ausreichen würde, aber habe bereits 5000 von 10000 bezahlt und wäre ärgerlich.. verbrauchen tue ich 6,0l Diesel auf 100km, mein Weg zur Arbeit liegt bei 24km hin und zurück insgesamt.

BAB würde ich denk ich mal nicht bekommen oder? Da mein Elternhaus 12km vom Arbeitsplatz ist. Aber nur mit Auto erreichbar! Gebe es eine Möglichkeit Auto auf Papa melden und dadurch Chance auf BAB?

Könnte man KDU beantragen auch als Azubi? Oder was für „Sozialhilfe“ könnte ich beantragen in meiner Situation? Falls ja wie mach ich das beim Amt? War da bis jetzt einmal um mich Arbeitslos zu melden, die waren alle sehr unfreundlich und keinesfalls hilfsbereit. Hatte da schonmal angerufen aber das einzige was ich hörte ist das ALG ll beziehen muss.. alle Tipps und ggf Tricks nennen danke :-)

Hat jemand Erfahrung mit so einer Geldsumme zu leben?

Falls jetzt kommt das ich zuhause bleiben soll bis zum Ende: ich muss ausziehen da ich dem Ort wo ich lebe niemanden habe, meistens alleine bin und dadurch leidet meine Psyche und Gesundheit, würde ich nicht ausziehen, würde es sich darauf hinauslaufen das ich depressiv werde(bin etwa schon) mich krankschreiben lasse oder ggf. meine Ausbildung abbreche.

Lg

amt, sozialhilfe, wohnung, Azubi
1 Antwort
Arbeitsamt Ärger mit der Zeitarbeitsfirma ?

Hallo, ich weiß nicht ob das hier richtig ist ..

Hallo, ich bin noch 17 Jahre alt und habe einen Abschluss der Mittleren Reife. Nach der Schule wusste ich nicht genau was ich machen soll und hatte dementsprechend auch keine Ausbildung. September 2011 habe ich dann an einer "Aktivierungshilfe" in einem Spendkaufhaus teilgenommen. Dort haben wir Sachen verkauft, den Umgang mit Kunden gelernt und ganz grob wirtschaftliche Aspekte besprochen.

Seit Januar 2012 habe ich einen 100€ Job als Reinigungskraft. März 2012 ist der Vertrag mit der "Aktivierungshilfe" abgelaufen und seitdem versucht das Jobcenter loszuwerden im SInne von; "hauptsache weg" . Auf einen Job als Reinigungskraft könnte ich gut und gerne einlassen. Nur solang ich nichts handfestes wie eine Ausbildung oder deartiges habe. FSJ wäre auch drinne.

Nun habe ich gestern einen Anruf von einer Zeitarbeitsfirma bekommen, welche mich zu ein Gespräch einlud. Dort ankommen fand ich NUR 2 Arbeiter vor. Mir kam das sehr grau und unseriös vor aber ich wollte mich davon nicht beeinflussen lassen. Ein höflich getrimter Mann kam zu mir und bat mich paar Zettel auszufüllen. Danach ging`s für ein Gespräch in einem seperaten Raum.Wir kamen ins Gespräch und ich erklärte ihm das ich das für eine möglichst kurze Zeit machen werde. Also derartige Jobs. Ich fragte ihn nach dem Gehalt ; 7,85/Std. Ich erklärte ihm auch das der Job mich HALBEWEGS ansprechen sollte und erzählte ihm das ich in die IT Richtung gehen möchte.

Nun machte er mir keine konkrete Angebote sondern ratterte paar Jobs runter. Einer davon war das befüllen von irgendwelcher Fässer mit SÄUREN und LAUGEN ..die seien aber nicht gefährlich O.o ?Bitte? Vielleicht sollte der Herr nochmal diese Begriffe googlen.

Ich sagte ihm ich müsse mir das alles überlegen. Daraufhin sagte er mir das die Jobs nicht mehr vorhanden sind. Ich: " Mir ist klar das die Jobs dann nicht mehr vorhanden sind, trotzdem MUSS ich mir das überlegen. - vielleicht dumm rübergekommen

Schlagartig veränderte sich seine Mimik in desinteressiert und unhöflich. Ich wiederholte mich und sagte erneut " Ich muss mir das überlegen und das braucht seine Zeit. " Tja dann kann ich nichts mehr für Sie tun und ich werde das dem Arbeitsamt weiterleiten, alles gute Herr ....." letzteres hat er wohl nich so gemeint wie an seiner Stimme und Gesichtsausdruck sah. Ich: " Ich wünsche Ihnen auch alles gute"

Ich habe mich übrigens dort nicht beworben.

Wird da was passieren? Was wird passieren?

PS: Um gewisse Vorurteil auszuschließen ( weil ich ja weiß, wie gerne der ein oder andere zwischen den Zeilen zu lesen vermag )

Mein Problem ist das ich sehr gerne eine Ausbildung anfange möchte aber nicht weiß welcher Beruf mich für eine lange Zeit fesselt. Ich rede nicht vom "Traumberuf" sondern einem Beruf bei dem ich Freude verspüre und ich leidenschatlich dabei bin.

ALG II, amt, Arbeit, Arbeitsamt, jobcenter
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Amt