Ausfüllen eines Überweisungsträgers

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bei der handausfüllung ist es schon wichtig, weil es anders nicht sicher ist, dass die Scanner die Texte richtig erkennen. Mit der Schreibmaschine ist es egal

Nicht nötig ist "1 Buchstabe oder Ziffer = 1 Kästchen". Wichtig: Nur im (!) vorgesehenen Feldbereich (z.B. BLZ-Feld) schreiben; Buchstaben/Ziffern separat voneinander, d.h. nicht verbunden oder überschneidend; etwa gleiche Abstände (egal ob Kästchenbreite). Ein Beleg wird gescannt und das daraus entstandene Bild von einer Software gelesen, soweit möglich. Was nicht automatisch lesbar ist, wird i.d.R. einem Menschen zur Vervollständigung bzw. Korrektur vorgelegt. Wenn auch dann nicht lesbar: Storno und zurück an Bankkunde.

Ist Empfänger und Verwendungszweck bei Überweisung eigentlich noch zwingend notwendig?

Muss bei einer Überweisung eigentlich Empfänger und Verwendungszweck noch zwingend angegeben werden oder könnte man diese Informationen auch weglassen und die Überweisung wird trotzdem getätigt?

...zur Frage

Kann man eine Überweisung auch anonym durchführen?

Ist es möglich, dass ich eine Überweisung auf ein anderes Konto auch anonym durchführe, also so, dass der Empfänger nicht weiß, dass ich das Geld überwiesen habe?

...zur Frage

Welches Elsterformular als Student?

Hallo Zusammen,

ich muss in diesem Jahr meine erste Steuererklärung abgeben und bin etwas ratlos, welches Formular ich ausfüllen muss. Generell verdiene ich unter der Grenze, muss also keine Steuern zahlen. Ich arbeite freiberuflich als Nachhilfelehrer und dazu habe ich noch einen Minijob und eine Übungsleiteranstellung (unterhalb der Grenze von 2.100€). Muss ich die normale Steuererklärung ausfüllen oder eine EÜR? Bei der ersten kann ich Studienkosten angeben, bei der zweiten weiß ich garnicht, was ich ausfüllen muss. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

...zur Frage

Überweisung wegen fehlender Kontodeckung nicht möglich, nochmal?

Hallo! Ich habe vor einer Woche eine Überweisung über mehr Geld getätigt, als ich auf meinem Konto hatte (kann nicht überziehen), weil ich nicht aufgepasst habe. Ein paar Tage später kam von der Sparkasse ein Kontoauszug mit der Mitteilung, dass die Überweisung wegen fehlender Kontodeckung nicht stattfinden konnte. Ich muss das Geld aber dringend überweisen. Ich frage mich allerdings: Reicht es, wenn ich jetzt Geld von meinem Sparbuch auf mein Konto mache, sodass ich wieder mehr Geld habe? Findet die Überweisung dann automatisch statt? Oder muss ich einen neuen Zahlungsträger ausfüllen und abschicken? In meiner Bank können sie mir keine Auskunft geben, weil ich mittlerweile in einer anderen Stadt lebe und bei der Kreissparkasse in meiner alten Stadt Kundin bin. Ich habe wirklich keine Ahnung von sowas, deshalb wäre es toll, wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Kann ich vom Sparbuch Geld überweisen?

Ist es möglich, dass ich von einem Sparbuch aus Geld überweise oder muss ich dafür zwingenderweise ein Girokonto haben?

...zur Frage

Netto-Brutto-Rechner - Freibetrag pro Monat?

Ich hab gerad einen Brutto-Netto-Rechner offen, und stolper über das Kästchen "Freibetrag pro Monat". Was heißt das, und was muss man da eintragen? http://www.focus.de/finanzen/steuern/gehaltsplaner/brutto-netto-rechner-was-2011-vom-gehalt-uebrig-bleibt_aid_28104.html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?