Ich arbeite Teilzeit mit 25 Stunden die Woche, wenn ich nun 35 Stunden in der Woche arbeite, habe ich dann hohe steuerliche Abzüge?

3 Antworten

In Deutschland wir nciht nach Arbeitsstunden besteuert, sondern nach Lohn und pro Woche nur, wenn man nicht den ganzen Monat angestellt ist.

Bei 25 Stunden die Woche sind das ca. 105 Stunden im Monat. Nehmen wir an 10,- Euro brutto die Stunde, wären 1.050,- Euro.

Das sind 822,68 netto, wovon der Steuerabzug nur 12,33 Euro ist, der Rest sozialversicherung.

35 Stundendie Woche wären dann ca. 147 Stunden und bei gleicher Voraussetzung 1.470,- Euro. das sind 1.082,31 netto, also ca. 260,- netto mehr wobei die Steuer auf 86,70 steigt.

Du siehst, die Steuer ist von untergeordneter Bedeutung.

Die Summe Deiner Einkünfte abzüglich Werbungskosten wird besteuert. Überstunden haben kein Privileg.

Letztendlich zählt nicht der Steuerabzug, sondern es zählt der Nettobetrag, der für Dich übrig bleibt. Wer mehr arbeitet (in Stunden), bekommt mehr Geld dafür und zahlt dann auch mehr Steuern. Du wirst dennoch mehr haben, als wenn Du weniger arbeitest.

wenn ich 35Std/Woche, also 10 Überstunden die Woche mache. Werden dann die Überstunden anders versteuert :-D

Entschuldigt, dass Fragen-Feld ist sehr begrenzt..

unter dem Feld für die ÜBerschrift derFrage ist ziemlich deutlich eine möglichkeit "Details" anzuklicken. da öffnet sich ein großes Feld.

1

Studentin, Teilzeitjob und Selbstständig - Wie umsetz- und versteuerbar?

Ich bin eingeschrieben als Studentin und mache meinen Bachelor im letzten Semester. Nun muss ich ein paar Monate geldtechnisch überbrücken (mein Bafög ist aufgebraucht). Ich habe Ausblick auf ein Jobangebot Teilzeit mit 20 Stunden in einem Callcenter (brutto ~800€). Zusätzlich kann ich als Websideagent von zu Hause aus arbeiten (dafür müsste ich einen Gewerbeschein haben), im Umfang von min. 10 bis max. 20 Stunden in der Woche (brutto zwischen 550 - 1100€). Wie muss ich damit umgehen? Lässt sich das verbinden? Was wird wie versteurt? Wie ist das mit meiner Krankenversicherung? Noch bin ich in der Studentenklasse.

LG Lisa

...zur Frage

Lohnsteurklasse I und Stundenanzahl Arbeit??

Ich lebe in Trennung/ Scheidung, in Folge bekomme ich Lohnsteuerklasse I

Welchen Unterschied macht es finanziell, wenn ich eine 40 Std,/ Woche habe oder eine 35 Std./ Woche oder aber nur 30 Std./Woche arbeite?

Aus persönlichen Gründen könnte ich momentan nur 30 Stunden die Woche arbeiten, was kann ich da verdienen, ist das ein Großer Unterschied finanziell, zur 40 Std. Woche?

Vielen Dank für eventuelle Antworten Mit freundlichen Grüßen Siouxsy*

...zur Frage

Krankenversicherung bei einer Anstellung und Nebenselbstständigkeit?

Hallo, habe eine Frage zur Krankenversicherung bei einer Anstellung und Nebenselbstständigkeit. Folgende Situation: Teilzeitstelle mit 20 Stunden in der Woche und einer Bezahlung von 1700€ brutto. Der Rest der Woche arbeite ich selbstständig. (natürlich nicht für meine Arbeitgeber und dies ist auch schriftlich abgeklärt) Aber wie sieht es mit der Krankenversicherung aus? Wäre diese komplett bei meinem Arbeitgeber abgesichert, so dass ich als Selbstständiger nichts mehr zahlen muss?

Gibt es da klare Richtwerte oder Gesetze? Ich meine ich könnte die wöchentliche Arbeitszeit in der Selbstständigkeit so hinbiegen das ich dort beispielsweise nur 15 Stunden pro Woche und somit weniger als in der Festanstellung arbeite. Würde das wirklich ausreichen? Finde leider nirgends aussagekräftige Aussagen dazu. Bitte nur fundierte Antworten und evtl. ein paar brauchbare Links / Gesetztestexte.

Vielen Dank!

...zur Frage

Überstunden Abbau bei kurzen Arbeitstagen?

Hallo,

ich arbeite Vollzeit mit 37,5 Stunden die Woche. Meine Arbeitszeit ist von Montag - Donnerstag mit je 8,125 Stunden, Freitag mit 5 Stunden definiert. Zusätzlich Pausen. Es gibt ein Minus-/ und Überstundenkonto.

Neuerdings muss ich jeden zweiten Freitag im Monat 8,5 statt 5 Stunden arbeiten.

Nun zu meiner Frage: Um einen Freitag mit 5 Arbeitsstunden mittels Überstunden freizunehmen, muss ich dafür 5 Überstunden aufwenden oder die durchschnittliche Tagesarbeitszeit (37,5 Std. / 5 Tage = Ø 7,5 Std. pro Tag)?

Freundlichen Gruß

...zur Frage

Wieviel Überstunden muß ich für einen ganzen Tag Urlaub nehmen?

Ich arbeite die Woche 35 Std. Allerdings nicht jeden Tag die gleiche Anzahl von Stunden. Mo, Do, und Fr. 9 Std. Di und Mi. 4 Std. Da ich für dieses Jahr keinen Urlaub mehr habe, möchte ich Überstunden abbummeln. Wieviel Stunden muß von meinen Überstundenkonto für einen Freitag nehmen? LG und Danke

...zur Frage

Urlaubsberechnung bei Minijob in Gleitzone?

Hallo in die Runde...Ich habe einen Minijob und bin mittlerweile in der Gleitzone, daß heißt ich arbeite definitiv mehr als 51h. Ich weiß bei unregelmäßiger Arbeitszeit wird der Durchschnitt der letzten 13 Wochen berechnet ( Vergütung). In der Woche habe ich eine unterschiedliche Anzahl an Stunden. Arbeite ich z.B. 3 Monate im Schnitt 80 Stunden pro Monat wieviel Stunden Anspruch auf Urlaub hab ich dann? Wieviele Stunden müßten mir dann bezahlt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?