4000 Euro am besten anlegen?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Bank 60%
Aktien 20%
Einfaches Sparbuch 10%
Ausland 10%
Gold 0%

7 Antworten

Einfaches Sparbuch

4000 Euro Gesamtvermögen lassen ohnehin kaum viel Anlagealternative und ganz düster sieht es aus, wenn man auch noch auf das Geld angwiesen ist und es stets verfügbar haben muß. Sparbuch oder Tagesgeld sind da die Alternativen. Da muß man eben schauen, wo es etwas mehr Zins gibt. Beim Tagesgeld ist manchmal der Haken, dass es Mindestanlagesummen gibt und die über dem hier anzulegenden Betrag liegen.

Bank

Diese 4.000 EUR als Startpolster für das Studium sind gut zu haben. Er wird das irgendwann benötigen, d.h. alle Anlageformen mit Risiken und solche, die längerfristige Verpflichtungen bedeuten, scheiden IMHO kategorisch aus. Ein Sparbuch ist Unsinn.

Also: Tagesgeld mit einem irgendwie vernünftigen Zins, z.B. bei einer ING-Diba, wo man auch gleich für später ein kostenfreies Girokonto, Tagesgeldkonto und Depot bekommt. Im Moment also erst mal Reserve für kurzfristige Ausgaben.

Wenn später mal etwas mehr zusammengekommen ist bzw. mehr freie Mittel verfügbar sein sollten, kann man über den Beginn eines langfristigen Vermögensaufbaus nachdenken.

Bank

Einfaches Tagesgeldkonto mit den üblichen Zinssätzen. Jederzeit hat er dann die Möglichkeit drauf zuzugreifen. Paar Euros im Monats gibts dann als Zinsen. Ist doch ok...und denkle die beste Option in diesem Fall.

Bank

Stimme - wie Primus, Gaenseliesel und blnsteglitz für Tagesgeldkonto bei einer Bank.

Extrastimme, weil nur so die grüne Hoffnung größer wird;-))

Bank

Ich bin in der gleichen Situation (Student) und habe das Geld auf ein Tagesgeldkonto gelegt... das war auch definitiv die richtige Entscheidung, weil eben seither doch ein paar Mal etwas angefallen ist, wo ich das Geld gut brauchen konnte und ich froh war schnell ranzukommen.

Was möchtest Du wissen?