Kann man den Arbeitgeber bitten Abgaben höher zu berechnen um Nachzahlungen zu vermeiden?

hallo,

hab die Frag ein ähnlicher Form schon versucht zu stellen, jetzt eben noch mal anders:

Der Arbeitgeber führt Steuern, Sozialbeiträge und eben auch den Solizuschlag ab. Normalerweise hat der AG dafür eine eigene Abteilung oder aber er gibt die Aufgabe an ein Steuerbüro o.ä. weiter.

Im vorliegenden Fall wurden die Steuererklärungen für 2014 - 2017 eingereicht. Jedesmal wurde eine Nachzahlung des Solidaritätszuschlages fällig, etwa 30 €. Da keine Steuer ertsattet werden konnte, lief die Berechnung immer auf eine Nachzahlung hinaus.

Meine Frage: Kann man den Arbeitgeber / das Steuerbüro nicht dazu zwingen, den Beitrag zur Vermeidung von Nachzahlungen auch entsprechend korrekt zu berechnen? Da gibt es doch Sätze, die bei einem bestimmten Steuersatz und der angegebenen Steuermerkmale angesetzt werden müssen?

Im vorliegenden Fall wurde die Steuer korrekt berechnet (bis auf ca. 1- 2 €, also keine Erstattung), aber der Solidaritätszuschlag viel zu niedrig angesetzt. Das Finanzamt kam bereits auf einen höheren Beitrag NACH Abzug aller absetzbaren und abzugsfähigen Beiträge.

Also, darf man das vom Arbeitgeber verlangen, dass er, wenn er schon die Steuer richtig berechnet, auch den Solibeitrag richtig abführt? Wäre wirklich dankbar für eine Antwort!

arbeitsrecht, Steuererklärung, Steuererstattung, Steuerrecht, Solidaritätszuschlag, Steuernachzahlung
4 Antworten
Tankbelege erforderlich für etwa 150-160km Fahrt zur Arbeitsstätte?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Ansetzen des Fahrtweges zur Arbeitsstätte:

Ich bin, als ich angefangen habe in Frankfurt zu arbeiten, täglich (von Montag bis Mittwoch) etwa 150-160km mit dem Auto zur Arbeit gefahren. Donnerstag und Freitag konnte ich in der Regel von zuhause aus arbeiten. D.h. also, dass ich nur an drei Tagen jeweils etwa 300km (hin und zurück) gefahren bin. Pro Tag hatte ich etwa Spritkosten von 35-40€. Wenn ich mit dem ICE gefahren wäre, wäre dies durchaus teurer gewesen. Insgesamt waren dies ca. 150 Fahrten nach Frankfurt (einfach gewertet).

Da ich mir anfangs gedacht habe, dass ich lieber 350-400€ für Sprit zahle und dafür täglich bei meiner Familie bin, bevor ich 600-700€ für die Miete in Frankfurt zahle, habe ich den Weg zumindest von Montag bis Mittwoch auf mich genommen. Irgendwann Mitte 2017 wollte ich jedoch die Anzahl der Fahrten reduzieren, damit ich erstens von den Fahrten nicht so erschöpft bin und auch das Unfallrisiko reduziere, weshalb ich mir in Frankfurt ein kleines 18m² Zimmer gemietet habe, da ich dies glücklicherweise zu einem Schnäppchenpreis von etwa 230€ erhalten habe. Dadurch musste ich nur noch Montag hin- und Mittwoch zurückfahren und hatte Dienstag die Kurzfahrt in Frankfurt zur Arbeit.

Ich will somit mein Zimmer in Frankfurt als Zweitwohnsitz steuerlich geltend machen, da ich dort meist nur 2 Nächte schlafe und meine Familiie und Freunde an meinem Hauptwohnsitz sind.

Nun habe ich das Problem, dass ich die Tankbelege nie gesammelt habe und für 2016 Werbungskosten von etwa 7800€ und in 2017 von etwa 9100€ (wegen der Zweitwohnung) habe. Was glaub ihr, wie das Finanzamt nun in dem Fall reagiert, wenn ich keine Tankbelege vorliegen habe?

Beste Grüße

Markus

Steuererklärung, Steuererstattung, Arbeitsweg, Zweitwohnsitz, Tankbelege
1 Antwort
Wie wahrscheinlich ist eine Steuererstattung bei Steuerklasse 2 mit einem Kind?

Hallo zusammen,

dieses Forum wurde mir durch eine Freundinn empfohlen und ich hoffe ich kann hier Hilfe finden. Ich möchte für mich das erste Mal eine Einkommensteuererklärungen erstellen und zwar (auch) rückwirkend für die Jahre 2011,2012,2013 und 2014.

Da dieses Fachgebiet relative neu für mich ist, meine Bekannten allerdings immer (bei ähnlicher Konstellation) einen Betrag vom FA erstattet bekommen haben, möchte ich gerne wissen, ob ich evtl. mit einer kleinen Steuerrückzahlung rechnen kann, bevor ich mich in die Arbeit stürzte.

Meine Steuerklasse ist 2 mit einem vollen Kind, (Arbeitnehmer ohne Zusatzeinkommen) Einkommen beläuft sich z.B. 2013 auf 37.456 € brutto Lohsteuer bezahlt 5.578 € Soli 247 € KiSt 360 €

Werbungskosten habe ich einige abzusetzen z.B. Kilometer einfach Arbeitsweg 16 km (1.238 €) , Arbeitskleidung Beschaffung + Reinigung ca. 800 €, Fachliteratur ca. 200 €, Kfz-Vers. Hausrat etc. 800 €

Haushaltsnahe Dienstleistungen (Miete) ca. 500 €, Außergewöhnliche Belstungen ca. 2200 € (Schülerhilfe etc)

Ich habe keine Unterhalt und keine Ersatzleistungen (Unterhaltsvorschuß) erhalten außer 184 € Kindergeld. Meine Tochter hat 2013 eine Ausbildung begonnen und verdient ca. 700 € seit Sept. 13

Die anderen Jahre sind alle angaben ähnlich, nur 2011 und 12 war meine Tochter Schülerin (440 € Schulgeld + 2100 € Schülerhilfe) 2014 ist sie komplett in der Ausbildung.

Ich habe nebenbei noch einen 450 € Job, wobei mir gesagt wurde, diesen müsse ich nicht angeben.

Mir wurde gesagt, das ich soviel zum absetzen habe, dass da auf jeden Fall sogar eine höhere Erstattung statt finden würde. In welcher Höhe wäre die Erstattung?

Falls das zu viele Angaben sind und zu viel Arbeit für eine Beantwortung ist, würde ich mich auch über eine kurze Antwort/Tipp freun :-)

Vielen lieben Danke bereits im Voraus und viele Grüße Michaela

Steuererklärung, Steuererstattung
3 Antworten
Fahrtkostenerstattung ohne eigenes KFZ

Ab 01.01.2012 war ich Geschäftsführer einer GmbH und habe zeitgleich für meinen alten AG gearbeitet (vorerst ohne konkrete Regelung und Gewerbeanmeldung).

Um das Unternehmen in dem ich Geschäftsführer war (ich war auch Gesellschafter) nicht zusätzlich zu belasten, hat meine Mutter mir ihr wenig genutztes KFZ zur Verfügung gestellt. Hiermit bin ich sowohl in mein Büro der Geschäftsführertätigkeit gefahren, als auch zu Kunden der neuen bzw. alten Firma. Hinzu kamen zwei mal in der Woche Fahrten zum "alten" Büro, um mit Kollegen laufende Aufträge zu besprechen etc.

Zwischenzeitlich habe ich ein Gewerbe hinsichtlich meiner freien Tätigkeit beim alten AG, sowie meine Geschäftsführertätigkeit niedergelegt.

Allerdings stellt sich mir nunmehr die Frage, wie eine evtl. Fahrtkostenerstattung in meiner Steuererklärung 2012 aussehen kann.

  1. Ist überhaupt eine Fahrtkostenerstattung i.H.v. 0,30 EUR/km möglich, obschon mir das KFZ nicht gehört und ich "nur" den Kraftstoff zahle?

  2. Würde ich für die Fahrten zum Geschäftsführerbüro mit einer Fahrstrecke ansetzen, so wie ich es zuvor im Angestelltenverhältnis mit dem Dienstwagen gemacht habe?

  3. Kann ich die Fahrten zu Kunden und in die alte Firma mit der kompletten Strecke ansetzen? Auch vor dem Hintergrund, dass die Fahrten vor der Anmeldung des Gewerbes erfolgten.

Für entsprechende Tipps danke ich schon jetzt herzlich!

Steuererklärung, Steuererstattung, Steuern, Fahrtkosten, Pendlerpauschale, Fahrtkostenerstattung
0 Antworten
Privatinsolvenz + Steuererstattung was ist zu beachten?

Hallo ihr lieben User

Ich habe da mal ne Frage? Und zwar geht es um eine Steuerrückerstattung.

Ich bin Anfang Februar 2012 in die Privatinsolvenz gegangen da ich meine Schulden und den Unterhalt für meine Kinder nicht mehr zahlen konnte. Nun habe ich Anfang Juli 2012 den Beschluss bekommen das das Verfahren beendet wurden ist und ich nun in der Wohlverhaltensphase bin.

Jetzt meine Frage? Ich habe Januar2012 meine Steuererklärung bei Finanzamt eingereicht für das Jahr 2011 (per ELSTER) aus irgendeinem Grund wurde diese noch nicht bearbeitet da sie verlegt wurde. Nach einem Anruf bei Finanzamt wurde mir gesagt dass diese jetzt bearbeitet wird. Muss ich die zu erwartende Rückerstattung bei meinen Treuhänder abgeben oder habe ich ein Anspruch auf ein Teil der Rückerstattung? (Das Finanzamt ist KEIN Gläubiger)

Da es ja in der Wohlverhaltensphase ja bestimmte Obliegenheiten gibt. Wie z.B Das Ausüben eines Arbeitsverhältnisses und die Abtretung des pfändbaren Anteils des Arbeitslohnes so wie das abtreten eines Erbes zu 50% in Erbfall.

Soweit ich schon gegoogelt habe brauch ich z.B keine Lottogewinne und Schenkungen mehr abgeben, da diese nicht in der Abtretungsvereinbarung mit inbegriffen sind? Anders war es in der direkten Insolvenz da musste ich alles abgeben? Nur das mit der Steuererstattung ist mir nicht ganz klar?

Angeben werde ich sie auf alle Fälle bei meinen Treuhänder nur würde ich gern wissen wie es mit der Erstattung ist? muss ich alles abgeben oder bleibt ein Teil?

Gut ich bin vielleicht auch schuld an der Insolvenz? aber was soll man machen wenn man geschieden wird und auf Unterhalt Verklagt wird. Da ich ja gerne den vollen Unterhalt für meine Kinder zahlen möchte gab es leider keine andere Möglichkeit mehr!

Ich würde mich freuen wenn ihr mir weiter helfen könntet.

Mit freundlichen Grüßen Dirk

Privatinsolvenz, Steuererstattung, Wohlverhaltensphase
1 Antwort
Hilfe..!! Fahrtkosten während diplomarbeit absetzen?

Hi Alle,

Erstens .. Mein deutsch ist nicht prima.. Bitte entschuldigen..

Ich fülle die EinkommenSteuererklärung für die Jahr 2011 auf. Folgende gibt die Hintergrund.

Ich bin ein Master Student in eine Deutschen Hochschule. Ich war als ein Diplomand in Düsseldorf von 01.09.2011 bis 29.02.2012 bei einem firma tätig. Diese Diplom\ Masterarbeit ist für uns verpflichtend. Ich habe monatlich 800€ brutto \ 633 netto pro monat als entschädigung von der Firma bekommen. Ich habe während diese tätigkeit als diplomand in düsseldorf gelebt ( ich meine ich bin in Düsseldorf als ein bürger registriert). Die entfernung von mein wohnung zu die Arbeitsstelle war 8 km (einer richtung). Ich habe kein Auto d.h. kaufte ich eine Fahrkarte zur Nutzung der öffentliches verkehrsmittel. Ich habe monatlich 45€ bezahlt ( für die Fahrkarte). Die firma ist jetzt zufrieden mit mein arbeit und ich wird als ein festarbeiter von Mai 2012 mit die gleichen firma arbeiten.

Der LohnsteuerbescheinigungsAusdruck für die 4 monate von 01.09 - 31.12 beinhaltet die folgende Felde..

Bruttoarbeitslohn - € 3200

ArbeitgeberAnteil zur gesetzlichenrentenversicherung - € 318

ArbeitnehmerAnteil - € 318

Arbeitnehmerbeiträge zur gesetzlichen krankenversicherung - 262

Arbeitnehmerbeiträge zur sozialen Pflegeversicherung - 39

Arbeitnehmerbeiträge zur Arbeitslosenversicherung - 48

Es gibt keine andere Felde.

Meine frage :

Kann ich die ( 4 monate in 2011 * 45€ = €180 ) Fahrtkosten als Werbungskosten in die Elsterformular deklarieren?Werden die Fahrtkosten rückerstattet? Bitte helfen..

Finanzamt, Steuererklärung, Steuererstattung, werbungskosten, Fahrtkosten
2 Antworten
ALG II Aufhebungs und Erstattungsbescheid wegem Steuererstattung.Wiederspruch? Hilfe!!

Hallo, in Juni 2009 habe ich von FA Steuerruckstattung erhalten von 2007 un 2008 ( insgesamt 1.556 €) Das Amt vollte die Entsprechende Unterlagen von der FA haben sowie die kontoauszug für den Zufluss... Dann bekäme ich das Brief: Aufhebung - und Erstattungsbescheid :...die Entscheidung vom 30.04.2009 über die Bewilligung von Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetztbuch (SGB II) wird vom 01. 09.2009 bis 30.11.2009 für Sie teilweise in Höhe con 1416,39 aufgehoben. Näheres entnehmen Sie bitte bem beigefügten Berechnungsbogen. Erstattungszeitraum 01.09.2009 - 30.11.2009Arbeitslosengeld II (Regelleistung) 1.077,00 € Leistungen für Unterkunft und heizung 339,39 € Summe Zeitraum: 1.416,39 Es ergibt sich somit eine Gesamtforderung in Höhe von 1416,39 €.Begrundung:sie haben während des genannten Zeitraum Einnahmen aus Steuererstattung 2007 und 2008 erhalten.Mit den nachwiesenen Eikommensverhältnissen waren Sie nicht in bisher festgestellter und bewilligter Höhe hilfebedürftig im Sinne des § 9 SGB II. Ihr Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts besteht daher nur noch in geringerer Höhe.Sie haben Einkommen oder Vermögen erzielt, das zum Wegfall oder zur Minderung Ihres Anspruchs grführt hat (§ 48 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 Zehntes SGB X).In der Zeit vom 01.09.2009 bis 30.11.2009 wurden Leistungen nach dem SGB II in ggenannten Höhe zu unrecht gezahlt.

ALG II, Einkommen, Hartz IV, Steuererstattung, Erstattungsbescheid
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Steuererstattung

Wie lange dauert es, nach Erhalt des Steuerbescheides, bis das Geld vom Finanzamt auf dem Konto ist?

9 Antworten

Wie wahrscheinlich ist eine Steuererstattung bei Steuerklasse 2 mit einem Kind?

3 Antworten

Einkommenssteuerunterlagen zurück, wann kommt Bescheid?

3 Antworten

Steuererstattung niedriger als vom Steuerprogramm errechnet. Wie kann ich das überprüfen?

5 Antworten

Wie wirkt sich eine Bonuszahlung bei Steuererklärung aus? Erstattung oder Nachzahlung?

3 Antworten

Falls wir Steuererstattung bekäme, will Jobcenter was davon haben, da wir mit Hartz IV aufstocken?

3 Antworten

3000 euro steuererstattung?

4 Antworten

Mehr Steuererstattung als abgeführte Steuer - geht das?

2 Antworten

Kann es sein, dass der Steuerberater mehr kostet, als die Steuererstattung einbringt?

8 Antworten

Steuererstattung - Neue und gute Antworten