Berufsunfähigkeit?

Hallo zusammen.

Vielleicht könnt ihr mir eure Meinung dazu sagen:

Nehmen wir an, dass Person X eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei einem großen Versicherer hat (die mit der grünen Schrift auf weißem Grund).

Person X litt vor ca. 3 Jahren an Burn out/schweren Depressionen. Die Versicherung wurde kurz vorher abgeschlossen. Person X wurde für ca. 1 Jahr krank geschrieben, hat in dieser Zeit eine teilstationäre Behandlung gemacht, woraus sie nach 7 Wochen als arbeitsunfähig entlassen wurde. Danach begab sie sich in Psychotherapie bei einem Therapeuten vor Ort. Auch diese Therapie (ca 1 jahr) war nicht erfolgreich. Person X bekam Antidepressiva, welche sie nicht vertragen hat, es wurden 5 verschiedene Medikamente ausprobiert, keines hat gefruchtet. Person X hat den alten Job beendet, um einem einfacheren Job nachzugehen. Die Hoffnung war, dass sich der Zustand so verbessert. Hier wurde X zum Ende der Probezeit gekündigt. Der Krankheitszustand hat sich mittlerweile etwas gebessert. Jedoch suchte sich X nun einen noch einfacheren Job. Nach 1,5 Jahren in diesem Job kommt die Depression zurück. X weiß nicht mehr weiter, offenbar funktioniert das Arbeiten für X einfach nicht mehr.

Zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses war X Einkäufer in der Automobilindustrie. Nun nur noch kaufmännischer Angestellter in einem sehr kleinen Unternehmen.

Wie hoch schätzt ihr die Chancen für X ein, eine BU bewilligt zu bekommen? Und was wären die Schritte hierfür?


LG

Berufsunfähigkeit Versicherung BU-Versicherung
4 Antworten
BU-Rente nachzahlung bei Alg1 und Harz4

Guten Tag,

ich hab mal eine frage. ich bekomme jetzt warscheinlich meine BU-Rente nachgezahlt die garantierte rente soll 1000€ sein. Ich würde sie ab letzten jahres August nachgezahlt bekommen. hab auch seitdem Alg1 bekommen bis dieses jahr April. seitdem bin ich in Harz4. jetzt ist meine frage wenn ich meine BU bekommen sollte wie wird es versteuert? der ganze betrag oder nur für jeden monat jeweils? und wenn muss ich Alg1 auch zurück zahlen? Harz4 weiß ich ja das ich das zurück zahlen muss. weil wenn ich alles zurück zahlen muss bin ich ja in dem sinne verschuldet weil bei 10000€ BU nachzahlung mit versteuerung bleibt ja nur 6500€ mit versteuerung bei 35% steuer. und arbeitslosengeld im monat von 879€ mal 10 monate wären es 8790€ mit zwei monate Harz4 748€ hab ich dann 9538€ zurück zu zahlen. wo ich mich ja verschuldet habe. dazu kommt ja dann noch die private krankenversicherung mit 180€ monatlich, was auch noch mal 1800€ wären. oder vertu ich mich da jetzt vollkommen. hab schon viel gelesen und jedesmal steht immer was anderes. das ich Alg1 nicht zurück zahlen bräuchte nur Harz4. und wie ist es wenn ich einen 450€ job habe? muss ich mich dann immer noch privat versichern für die BU? weil wenn ich alles nachzahlen muss und mich damit verschulden würde, scheiß ich auf die BU. hab kein bock auf paar tausend € schulden wegen der BU. achja hab chronische reizung der Ellenbogen. weiß nicht ob es noch was zur sache sagt. muss jetzt noch auf das gutachten warten aber der arzt hat es mir schon bestätigt das ich das habe und somit die versicherung zahlen müßte. wäre nett wenn ich genaue angaben bekommen würde. bin schon langsam am verzweifeln....

Nachzahlung BU-Versicherung
1 Antwort
möglichen baldigen Motorradkauf bei Antrag für Berufsunfähigkeitsversicherung angeben?

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meine finanzielle Vorsorge mal auf gesunde Beine zu stellen. Wenn danach noch etwas Geld übrig bleibt und sich ein gutes Angebot ergibt könnte ich mir sehr gut vorstellen auch noch ein Motorrad zu kaufen. Ob und wann ich ein Motorrad kaufen würde ist also noch sehr unsicher. Könnte in 1 Monat, 1 Jahr oder nie sein.

Sicher ist also schonmal, dass ich mir eine Berufsunfähigkeitsversicherung zulegen möchte. Dort muss aber auch angeben ob ich Motorrad fahre. Derzeit könnte ich die Frage wahrheitsgemäß mit nein beantworten.

Nur wie sieht es aus wenn ich jetzt 1 Monat danach doch ein Motorrad kaufe und auch auf mich anmelde? Könnte ich da im Leistungsfall Probleme mit der Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen, weil ich verschwiegen habe, dass ich eine Anschaffung plane? Im Fragebogen der Versicherung lautet die Frage ob ich ein erhöhtes Risiko in meiner Freizeit habe z.B. "...., Motorrad fahren, ..." Also keine direkte Frage zur Zukunft.

Oder würde mich der Versicherer evtl. in ewige Gerichtsverhandlungen zerren und mir vorwerfen ich hätte die BUV nur abgeschlossen weil ich Motorrad fahren wollte o.ä.?

Einerseits will ich nicht jährlich >20€ Mehrbeitrag zahlen wenn ich nicht mal weiß ob ich jemals ein Motorrad besitze, andererseits wären mir die 20€ aber auch nicht den Verlust der BUV wert.

Was tun?

Berufsunfähigkeitsversicherung Motorrad versicherungsschutz BU-Versicherung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema BU-Versicherung

Bezahlt die Berufsunfähigkeit auch bei länger andauernder Arbeitsunfähigkeit?

8 Antworten

Lebensversicherung in Kombination mit BU-Versicherung - kann man das im Nachhinein ändern?

4 Antworten

Ist eine Unfallversicherung notwendig, wenn man eine BU hat?

4 Antworten

BU-Rente und einfach weiterhin im selben Job arbeiten?

8 Antworten

Berufsunfähigkeitsversicherung wegen Kind ruhen lassen?

8 Antworten

Vor 1961 gebohren! Was genau kommt da nun in Frage bei der EU-Rente?

3 Antworten

Guten Tag, Ich beziehe Krankengeld. Jetzt wurde eine BU-Rente beantragt. Darf die KV davon KV- und PV-Beiträge abziehen?

3 Antworten

Wie lang muß man im Krankenstand sein, bis die BU Rente einsetzt?

3 Antworten

Chance auf BU-Versicherungs-Abschluss trotz Depressionen und Psychotherapie?

7 Antworten

BU-Versicherung - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen