Mit Ende 30 noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Ist das sinnvoll?

3 Antworten

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen ist schon sinnvoll, grade wenn man Familie zu versorgen hat und auf die Einnahmen aus der Arbeit angewiesen ist. Kannst es auch so sehen, bisher ist es gut gelaufen (nehme ich an) und Du hast noch die Gesundheit Deinen Beruf auszuüben, hast Dir die Beiträge bisher gespart, es ist sicher ein gutes Gefühl, wenn man seine Arbeitskraft abgesichert hat.

Du solltest nicht mehr lange überlegen, denn Du musst im Versicherungsantrag sogenannte Gesundheitsfragen beantworten.

Je weniger Vorerkrankungen anzugeben sind, ( die kommen ganz einfach mit dem Alter :-) um so besser.

Sonst kann es sein, dass Du entweder einen Risikozuschlag zahlen musst, Teilrisiken vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden oder Dir sogar überhaupt kein Versicherungsschutz angeboten wird.

Tipp: Lass Sie sich nicht von Anfängern zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung beraten - sondern vom neutralen Versicherungsmakler

Mit Ende 30 bist du höchsten 39 Jahre alt. D.h. du musst noch 28 Jahre arbeiten. Ergo ist es sinnvoll seine Arbeitskraft mit einer BU-Versicherung abzusichern.

Beim Abschluss einer BU gibt es leider viele Fallstricke zu beachten. Wichtige Kriterien für die BU sind die Prozessquote der Anerkennung sowie Ausschluss der abstrakten und ggf. der konkreten Verweisung und noch vieles mehr. Ein Laie findet hier nicht durch und geht hier die Gefahr ein große Fehler zu machen oder bei der falsche Versicherung abzuschließen. Deshalb BU- Versicherung nie ohne Versicherungsmakler. Es geht um sehr viel Geld. Was nutzt ein günstiger Beitrag, wenn es an bestimmten Leistungen der Versicherung fehlt. Dann ist Geiz nicht mehr g.e.i.l sondern dumm.

Kinderunfallversicherung ohne weitere Gesundheitsprüfung in Berufsunfähigkeitsversicherung umwandeln

Guten Tag.Wir haben gelesen, dass es für Kinder sinnvoll sein soll, eine Kinderunfallversicherung abzuschließen. Mir wurde zusätzlich auch noch gesagt, dass man diese Versicherung dann später ohne weitere Gesundheitsprüfung in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umwandeln könne. Gilt das für alle Tarife, oder nur für manche? Und welche Versicherungen bieten das an? Danke im Voraus

...zur Frage

Dienstunfähigkeitsklausel als Lehrer (Beamter) Pflicht?

Hallo,

erstmal zu den Infos: Ich bin Grundschullehrer (derzeit noch Angestellter) und werde vermutlich nächstes Jahr verbeamtet. Nun war ich bei der Verbraucherzentrale, um mir Infos über die Berufsunfähigkeitsversicherung zu holen. Habe jetzt zwei ausgewählt: Eine mit und eine ohne Dienstunfähigkeitsklausel. Da die mit DU deutlich teurer ist und ich den Mehrwert nun so verstanden habe, dass ich wenn ich Dienstunfähig geschrieben werde keine weiteren Tests machen muss, habe ich mich für die ohne die DU Klausel entschieden. Nun sagen die mir jedoch, dass für Beamte eine DU Pflicht ist.

Ist das richtig oder würde die normale BU Versicherung ohne DU Klausel auch greifen, wenn ich zwar Dienstunfähig geschrieben werde, jedoch auch die 50% Grenze überschreite? Oder ist die BU nur für Angestellte?

Hoffe ihr versteht meine Frage und jemand kann mir bei meinem Problem helfen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Finanzberatung bei tecis. Welche Vorsorge Finanzprodukte machen für mich als Student Sinn?

Ich habe einige Vorschläge für Finanzprodukte von tecis bekommen und recherchiere gerade, welche sinnvoll sind. Derzeit habe ich keinerlei Verträge. Versicherungen laufen noch komplett über die Eltern.

Zu mir: Student, 24 Jahre, plane einen PhD zu machen (in ca. 2 Jahren).

  1. Haftpflicht: läuft noch über Eltern
  2. Fondbasierte Berufsunfähigkeitsversicherung: Ich denke das macht Sinn, da sie jetzt sehr günstig ist (Angebot von 30€/Monat). Den Vertrag checke ich natürlich noch ab.
  3. Fondbasierte Basisrente: Hier bin ich mir nicht mehr so sicher. Die steuerlichen Vorteile kommen ja erst in ein paar Jahren zum tragen, wenn ich hoffentlich ein gutes Einkommen habe. Also vielleicht der falsche Zeitpunkt? Anderseits erhöht jedes zusätzliche Jahr die Rendite. Mir wurden 40€ monatlich vorgeschlagen.
  4. Fondbasierte Flexirente: In Kombination mit der Basisrente sicher sinnvoll, da ich ja auch früher ran könnte. Hier wurden mir 30€ monatlich vorgeschlagen.

Wenn mein Einkommen besser wird, können die Beiträge ja auch verbessert werden. Ein Problem sehe ich aber mit den hohen Gebühren innerhalb der Rentenverträge. Schließlich sind das ja alles gemanagte Fonds. Und ob ich die steuerlichen Vorteile durch ein hohes Einkommen wirklich nutzen kann ist ja auch noch nicht sicher. Was meint ihr dazu? Wann ist der richtige Zeitpunkt für mich und sind die vorgeschlagenen Modelle die richtigen für mich?

...zur Frage

Macht es Sinn kurz vor Ende des Studiums eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen?

Ich habe schon öfter gehört, dass es günstiger sein soll eine BU noch vor Ende des Studiums abzuschließen statt danach. Kann man so wirklich einen günstigeren Tarif ergattern?

...zur Frage

In welchem Alter sollte man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Ab wann lohnt es sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen? Schon am besten im Studentenalter oder erst wenn man auch wirklich im Berufsleben steht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?