Klar kann man sich nebenberuflich Selbständig machen. Ich würde aber, bevor alle notwendigen Schritte, die bereits aufgeführt worden sind in Angriff genommen werden, im Hauptberuf, also beim Hauptarbeitgeber nachfragen ob Bedenken bestehen, gegen eine nebenberufliche Tätigkeit und das ggfls. im Arbeitsvertrag nachträglich festhalten lassen. Sonst könnte es vielleicht Ärger geben mit dem Arbeitgeber.

...zur Antwort

Nein, darf man nicht ! Man muss versteuern ! Diese Aussage, dass es steuerfrei gehen würde ist schlichtweg nicht richtig.

...zur Antwort

Ich würde einen Blick in die Düsseldorfer-Tabelle werfen und dann in die Pfändungstabelle § 850 ZPO - ist abhängig vom Verdienst und vom Unterhalt, den man evtl. vom Amt oder von einem Unterhaltspflichtigen bekommt.

...zur Antwort

Ich finde auch, dass der gute alte Schalter nicht sterben darf. Aber das wird wohl immer seltener werden. Dafür werden die Störungen am Automaten immer mehr !

...zur Antwort

Ich glaube jetzt nicht dass dies offiziell verboten ist - habe aber mal einen Aufkleber gesehen, wo eine Sonnenbrille durchgesrichen mit einem Einbahnstrassensymbol beim Geldautomat aufgeklebt war. Mit Helm in eine Bank das ist bestimmt für einige Bankangestellte ein Trauma - ich würde es persönlich nicht machen und kann jeden Bankangestellten verstehen, wenn da dann die Polizei gerufen wird. Ist schon sehr viel passiert.

...zur Antwort

Ich würde mich schnellstens mit dem Finanzamt in Verbindung setzen. Normalerweise faxen die dann der Bank - das bezahlt worden ist. Dann müsste die Kontopfändung wieder weg sein.

...zur Antwort

Ich denke, das werden die meisten Banken einrichten können, dass da in dieser Zeit kein Ausdruck kommt. Ich glaube, das muss man aber vorher anmelden bei der Bank.

...zur Antwort

Ich würds gleich mal melden. Schlimm wird es wenn du es ausgibst und dann will man es im Nachhinein wieder von Dir - sogar mit Zinsen, dann gehts ab.

...zur Antwort

Ich denke, wenn Du einmal im Jahr alles Auflistest und darlegst, dass sich nichts oder etwas verändert hat an Deiner Lage und das schriftlich machst, dann dürfte das ja reichen. In jedem Fall würde ich raten, alles schriftlich zu machen und sich Kopien des Schriftverkehrs aufheben.

...zur Antwort