Privatinsolvenz: wie hoch ist Pfändungsfreibetrag für arbeitende alleinerziehende Mutter mit 1 Kind?

2 Antworten

Ich würde einen Blick in die Düsseldorfer-Tabelle werfen und dann in die Pfändungstabelle § 850 ZPO - ist abhängig vom Verdienst und vom Unterhalt, den man evtl. vom Amt oder von einem Unterhaltspflichtigen bekommt.

Privatinsolvenz bei Partnerschaft mit Kind

Hallo, ich wohne mit meiner Freundin (unverheiratet) seit ca. 3 Jahren zusammen, seit 2 Jahren haben wir ein gemeinsames Kind. Sie hat nun während dieser Zeit soviele Schulden gemacht, dass die Schulden aus der Zeit vor mir so angewachsen sind, dass Sie überlegt in Privatinsolvenz zu gehen. Bisher arbeitete Sie halbtags mit ca. 600 Euro netto + Kindergeld. Das Sorgerecht für unser Kind liegt allein bei Ihr. Ich hingegen habe einen Vollzeitjob mit ca. 1900 Euro netto, und einen Nebenjob mit ca. 250 Euro netto durchschnittlich. Da meine Mutter bereits vor einigen Jahren Privatinsolvenz angemeldet hatte, bekam sie kein Konto mehr. Da sie ihre Arbeit aber weiter tätigen durfte, nahmen wir mein Zweitkonto, um ihr Gehalt darauf eingehen zu lassen. Was spielt das letzten endes für eine Rolle und in wie fern darf ich für meine Partnerin aufkommen?

Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?