Muss ich in Spanien eine Steuererklärung machen??

2 Antworten

Ich weis von einem deutschen Unternehmer der in Spanien Filialen seiner Firmen betreibt. Der ist dort im Rahmen einer NIF-Nummer (Spanische Steuernummer) registriet. Die ist wohl auch zwingend vorgeschrieben in Spanien, wenn man da Geschäfte machen möchte. Wie genau was zu tun ist, kann Dir wahrscheinlich nur ein spanischer Geschäftsmann erklären oder auch vor Ort ein Deutscher Unternehmer. Vielleicht kannst Du ja in Mallorca mal Kontakte aufbauen oder aufbauen lassen.

um mit einer Antwort wirklich helfen zu können müsste man die einschlägige spanische Steuergesetzgebung kennen soweit es sie gibt zumindest. Ich würde wenn ich keinen Verwandten, Bekannten, Arbeitskollegen etc. hätte der sich im Thema auskennt entweder bei den spanischen Finanzbehörden erkundigen oder in deiner neuen Heimat einen entsprechenden Fachanwalt Steuerrecht aufsuchen. Weiterhin gäbe es vorher vielleicht noch die Möglichkeit im spanisch - sprachigen Internet Foren wie dieses zu suchen.

Grunderwerbsteuer und Kaufpreis absetzen?

Hallo,

wäre sehr dankbar für Hilfe bei der folgenden Frage: 2017 habe ich und mein Mann eine Eigentumswohnung gekauft und dafür auch ein Kredit aufgenommen. Ab 2018 wohnt dort mietfrei meine Mutter. So lange sie dort mietfrei wohnt, kann ich auch gar nichts absetzen. Wenn aber ich mich entscheiden würde, die Wohnung zu vermieten, zum Beispiel ab 2019, kann ich noch die Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Kaufpreis (ohne Grundstück ist klar) usw. absetzen? Soll ich 2% davon schon in die Steuererklärung 2017 angeben? Ich hoffe, jemand kann mir bei dieser, nicht einfachen Frage helfen. Danke!!!

...zur Frage

Deutsche Mieteinnahmen versteuern

Ich bin Deutscher lebe seit vielen Jahren in Spanien bin außerdem deutscher Rentner (67) mit einer Mindestrente 460,-€ , die auf mein spanisches Bankkonto überwiesen wird, Diese Mindestrente versteuere ich in Spanien in meiner jährlichen spanischen Steuerklärung, denn hier arbeite ich als Selbständiger. Nun weiß ich, dass für die Mieteinnahmen in D. Steuern bezahlt werden, doch wie und wo muss ich meine Steuer hiefür bezahlen.

Muss ich als "nicht gemeldeter Deutscher" in Deutschland also eine weitere Steuererklärung abgeben, wie funktioniert dies. Ich hoffe man versteht meine Lage. danke für Tipps wolfgus

...zur Frage

Steuererklärung bei einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft, wenn der Partner kein Hartz 4 bekommt.

Hallo Zusammen, Habe das Forum schon etwas durchsucht, aber keine passende Lösung gefunden. Also, mein Freund und ich wohnen schon seit 2 Jahren zusammen. Er wurde in den 2 Jahren arbeitslos und bekommt seit Mitte letzten Jahres kein Hartz4, weil ich zu viel verdiene. Für mich ist das natürlich eine enorme finanzelle Belastung.

Habe ich die Möglichkeit, mir bei der Steuer da was von wiederzuholen? In welchem Bereich würde ich das eintragen? Was genau würde ich da alles angeben können? Die Kosten für seine Krankenversicherung, Mietanteil, Anteil Einkäufe von Lebensmitteln? Was für Belege würden in dem Fall benötigt?

...zur Frage

Lohnt sich eine Steuererklärung oder lieber warten?

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit kam in meinem Freundeskeis das Thema Steuererklärung auf und dazu hätte ich gerne mehr Erläuterung...

Ich bin 24 und habe im August eine Ausbildung angefangen. Wohnen tue ich in Wuppertal aber zur Arbeit/Schule muss ich nach Düsseldorf. Das Ticket kostet knapp 70€, diese kosten trage ich selbst.

Ein Freund sagte mir, ich solle für meine erste Erklärung die Zeit der 3 Jahre "sammeln" und dann abgeben. Zudem meinte er, ich würde besondere Zuschläge bekommen, da ich nicht in Wuppertal arbeite.

Könnt ihr mir ein wenig weiter helfen bzw. das näher erläutern ?

Manchmal arbeite ich auch 1 Woche in Münster, dort bekomm ich aber Spesen von der Firma..wie verhält sich es in diesem Punkt?

Sollte ich mich entscheiden eine Steuererklärung zu machen, was brauch ich alles bzw. wie gehe ich vor?

Mit freundlichen Grüßen David

...zur Frage

Steuererklärung wenn ein Ehegatte unterjährig nach Spanien ausgewandert um dort zu arbeiten?

Hallo, meine Frau ist mit unseren zwei Kindern in 04/16 nach Spanien ausgwandert um dort zu leben und zu arbeiten. Sie ist bei einer Firma angestellt und zahlt ganz normal in Spanien ihre Steuer. In Deutschland hat sie sich entsprechend im April abgemeldet. Ich habe bis Ende des Jahres noch in Deutschland gearbeitet und bin erst 2017 hinterher. Wenn mir jemand weiterhelfen könnte, worauf ich in der Steuererklärung zu achten habe, wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße

...zur Frage

Umzugskostenpauschale, doppelte Haushaltsführung

Ich habe folgende Frage: Zum 1.10.09 ist mein Ehemann zur Aufnahme der beruflichen Tätigkeit bei einem neuen Arbeitgeber von Nürnberg nach Düsseldorf in eine kleine teilmöblierte 1,5-Zi-Wohnung (45qm) gezogen.Nach Beendigung seiner Probezeit bin ich im März 10 ebenfalls zur Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit bei neuem Arbeitgeber von Nürnberg nach Düsseldorf gezogen.Da die 1,5-Zi-Wohnung viel zu klein gewesen wäre,erfolgte dieser Umzug in eine andere als die Zweitwohnung.Das Mietverhältnis für die Zweitwohnung wurde beendet. Das Finanzamt erkennt nun die Umzugskostenpauschale für meinen Ehemann für den Umzug von Nürnberg nach Düsseldorf in Verbindung mit Aufgabe der Erstwohnung nicht an,da es keine berufliche Veranlassung sieht und bei Aufgabe der Zweitwohnung (welche normalerweise -so denke ich- zu einem Rückzug in die alteingesessene Erstwohnung führt) eine Umzugskostenpauschale wohl auch tatsächlich nicht geltend gemacht werden kann. Ich denke,dass es sich um einen Sonderfall handelt und empfinde es als ungerecht, dass für meinen Ehemann somit gar keine Umzugskostenpauschale anfallen soll.Schließlich ist auch sein komplettes Umzugsgut von A nach B transportiert worden,Leitungen in der Küche verändert worden usw.Zumal das Programm beim Erstellen der Steuererklärung mich schlichtweg auch nur fagt,ob ich zu dem Zeitpunkt des Umzugs Alleinstehend war. Wer kann helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?