wieso sollte man Riester Sparen vor dem 25. Lebensjahr beginnen?

4 Antworten

Einmal diese Prämie udn dann natürlich, weil as Verhätnis zur Förderung in jungen Jahren bei geringen Einkünften günstiger ist, als später wenn man besser verdient. Ausserdem kann man eben länger partizipieren.

Ja: Unter 25-Jährige erhalten seit 2008 bei Abschluss eines Riester-Vertrages einmalig eine Sonderzulage in Höhe von 200 EUR.

Je jünger Du bist und je weniger Du verdienst, desto eher lohnt sich die Riester-Rente für Dich. Denn bezogen auf deinen Eigenanteil (4 % deines Vorjahreseinkommens, um volle Zulagen zu erhalten) fallen dann die Zulagen sehr stark ins Gewicht.

Beispiel: Du verdienst als Azubi500

war letzte Woche mit meiner jüngeren Schwester bei einer Riester Beratung dabei. Sie ist auch unter 25 und der Versicherungsvertreter meinte, sie bekommt dann einmalig einen Bonus auf dem Vertrag gutgeschrieben - ich glaube 200 Euro?! Vermutlich meinst Du diesen Vorteil?

Steuer nachzahlen? Wieso?

Hallo,

mein Freund hat dieses Jahr für 2010 erstmalig eine Steuererklärung abgegeben (freiwillig). Es folgte ein Bescheid, indem eine Steuernachzahlung von 40 Euro gefordert wurde.

Er ist nichtselbstständig erwerbstätig, nicht verheiratet (Steuerklasse I), hat keine besonderen Einkünfte wie aus Kapital, Vermietung, Verpachtung, keine Riester, keine LV oder Zinsen. Auch hat er keinen Nebenjob.

Wie konnte es zu dem nachzuzahlenden Betrag kommen?

Danke für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Stimmt es, dass viele Amerikaner gar nicht versichert sind?

Wieso ist das so?

...zur Frage

25 Jahre geworden, Krankenversicherung, Kindergeld

Guten Tag liebe community,

nächste Woche erreiche ich mein 25. Lebensjahr und die Vorfreude darauf hält sich in Grenzen. Mit der Post bekam ich vorgestern die Nachricht, dass ich ab dem 25. Lebensjahr keinen Anspruch mehr auf Kindergeld haben werde und zudem meine Krankenversicherung selbst bezahlen müsse. Als Abiturient auf dem 2. Bildungsweg bin ich jedoch (leider) auf die Sozialleistungen BAföG und Kindergeld angewiesen. Einen Nebenjob kann ich vorerst nicht ausüben, sonst würde ich zuwenig Zeit für die Schule, für meinen eigenen Haushalt, für meinen Führerschein und für meine gesundheitlich angeschlagene Mutter, haben. Nun suche ich eine Lösung, wie ich das fehlende Geld am dem 25. Lebensjahr ausgleichen kann. Ich hoffe, ihr habt für mich einige Vorschläge und könntet mir somit helfen.

mfg, Alex

...zur Frage

Umschulden eines Riester Annuitäten-Darlehens?

Mein Mann und ich haben 2009 ein Haus gebaut und und über ein Riester-Annuitäten-Darlehen finanziert, d.h. die jährliche Förderung von 2.100 € (2 Kinder) ging direkt als Sondertilgung in das Darlehen.

Nach nunmehr fast 10 Jahren steht eine Anschlussfinanzierung/ Umschuldung der Restsumme i.H.v. 140.000 € an. Die Bank mit der wir finanziert haben, bietet eine Anschlussfinanzierung mit erneutem Riester-Darlehen zu 2,4 % an.

Eine alternative Bank bietet mir 1,8 %, aber ohne Riester-Darlehen. Laut meinem Tilgungsrechner ein totes Rennen, aber ...

Nehme ich weiter die Riester-Förderung für das Darlehen in Anspruch, steigt mein Wohnförderkonto in 10 Jahren um weitere 21.000 € an, mit 2 % verzinst bis zur Rente (bei mir erst in 25 Jahren) - ein ordentlicher Betrag und die Steuerlast kann ich nicht abschätzen.

Unterm Strich, denke ich, dass so die 1,8 % ohne erneutes Riester-Darlehen günstiger wären. Meine Frage ist: Kann ich die Riester-Förderung zurück in meine Renten-Zusatzversicherung leiten, das Wohnförderkonto auf dem jetzigen Stand ruhen lassen und ein "normales" Annuitäten-Darlehen abschließen?

Das dürfte m.E. alles nicht förderschädlich sein, da ich das Häuschen ja nicht verkaufen will oder fremdnutzen lasse.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?