Wo kann ich Kleingeld umtauschen? Muss die Bank das annehmen?

5 Antworten

Bei der Sparkasse gibt es "Kleingeldautomaten". Da "schüttet" man die Münzen rein, die dann automatisch gezählt werden, danach bekommt man einen Bon. Mit dem geht man zum Schalter und läßt den Betrag auf sein Konto gutschreiben. Bar ausggezahlt wird der Betrag nicht. Könnte ja aus einem Diebstahl stammen;-)

meine Sparkasse hat einen Zählautomaten für Kleingeld. Aber es gibt auch Papier zum Rollen und das müssen sie dann annehmen.

Gib es einfach aus. Es gibt in Deutschland ein sogenanntes "Münzgesetz" das besagt, dass ein Laden bis zu 50 Münzen annehmen muss, mehr aber nicht. Das heisst wenn du das nächste Mal einkaufen gehst und dein Einkauf 10 Euro kostet, dann kannst du auch mit 50 10-Cent Stücken bezahlen. Diese Frage mit dem Kleingeld kam auch schon mal in der RTL-Rechtsshow "Einspruch die Schow der Rechtsirrtümer" vor.

Wenn du da Kunde bist, dann müssen die das gebührenfrei annehmen, falls es ne fremde Bank ist, dann dürfen die dafür eine Gebühr erheben, aber ablehnen dürfen sie es nich, is ja nunmal ihr job!!!

umtauschen müssen sie es auch nicht, zumindest nicht gebührenfrei und bei Nichtkunden können sie es auch ganz verweigern. Du musst es auf dein Konto einzahlen (am einfachsten per Automat), das ist normalerweise bei deiner Bank umsonst.

Was möchtest Du wissen?