Kleingeld bei anderer Bank (kostenlos) tauschen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die eigene Bank tauscht üblicherweise Münzen kostenlos um (Gutschrift auf das eigene Konto). Fremde Banken erheben für den Umtausch am Schalter zumindest eine Gebühr, wenn sie es nicht ganz ablehnen. Auch wenn Deine Filiale der Deutschen Bank keinen Zählautomat haben sollte (was nur bei ganz kleinen Filialen denkbar ist), so müßte man doch die Münzen dort abgeben können, damit sie an die regionale Zentrale geschickt und dort eingetauscht werden. Weil das Ganze lästig ist, wollte man Dich mit der oben genannten Auskunft wohl nur "abwimmeln".

Also ich hatte das gleiche Problem 6 kg Kleingeld und keine Deutsche Bank Filiale die es zählt. Nur gerollt sollte es abgenommen werden. Folglich ist die DB zu dekadent Kleingeld anzunehmen. Zentral kann es auch für bestandskunden gegen eine Gebühr eingeschickt werden. Sehr vertrauensvoll wenn man auchnicht weiß wieviel es ist!!! Folge: mein DB Berater hat es nach alter manier ca. 1,5 Std lang gezählt. Kann diese Methode bei einem Kaffee nur empfehlen. Wird definitiv wiederholt, damit sich so Automaten auch mal rechnen.

es gibt sicherlich auch bei der deutschen bank filialen mit zählautomat. bei den anderen banken ist nur das abheben kostenfrei, aber nicht das einzahlen und schon gar nicht das zählen von kleingeld. viele banken berechnen sogar ihren eigenen kunden geld fürs zählen.

frage bei deiner Bank, die nehmen es an, tun es in einen Geldsack und schicken es an ihr Filiale die einen Automaten hat

Sparen mit dem ansammlen von Kleingeld ist nicht wirklich die beste Variante....Umständlich, keine Zinsen etc....

Was möchtest Du wissen?