Wie viel Kaltwasser ist zumutbar, bevor warmes Wasser kommt?

5 Antworten

Wenn es sich um einen Durchlauferhitzer handelt, steht das warme Wasser in wenigen Sekunden zur Verfügung, und zwar genau dort, wo es erzeugt wird. Der Umfang des kostenträchtigen, nutzlosen Vorlaufes bemisst sich allein an der Länge der Wasserleitung vom Heizgerät bis zur Zapfstelle, das ist die unabdingbare Richtlinie. Das warme Wasser muss ja erst seinen Weg zurück legen, bevor es ankommt. Die Installation eines Heißwassergerätes (welcher Art auch immer) mit kürzerer Abgangs-Leitung ist da unter Umständen komfortabler und vor allem kostengünstiger. Wozu Wasser für eine lange Leitung aufheizen, das dann darin wieder nutzlos abkühlt? Du verschwendest Heizkosten und sorgst Dich noch ernsthaft um die Wasserkosten? Das sind doch Peanuts!

Umlaufende Warmwassersysteme habe ich hier außer Acht gelassen, so etwas scheint hier nicht vorzuliegen.

Mach einfach Meldung an den Hausverwalter, der wird Dir hoffentlich eine Servicekraft vorbeischicken.

Nach DIN darf es 30 Sekunden dauern ... das ist lange. Moderne Anlagen benötigen weniger als die Hälfte.

bei einer guten umwälzung, vieleicht noch 3 sekunden.

2-l Kaltwasser sind normal, es hängt vom Von der Länge der Wasserleitung ab, siehe richtig und gute Antwort von dompfeifer. Der Vermieter sollte die Therme von einem Sanitärbetrieb warten lassen. Wahrscheinlich ist hier einfach etwas falsche eingestellt. Schauen Sie aber in Ihren Mietvertrag ob Sie als Mieter nicht für die Therme allein verantwortlich. Das ist oft so wenn diese sich in der Wohnung des Mieters befindet. Dann ist der Mieter auch für regelmäßige Wartung und Einstellung dieser verantwortlich. Dem sollten Sie dann auch nachkommen. Im Winter kann man auch Wasser sammeln und für die Toilettenspülung nutzen. 10 l Abgang ist aber kein Dauerzustand.

Also, wenn es Explosionsgeräusche gibt und es nach Gas riecht, würde ich als erstes die Therme mal warten lassen!!! Hast du das überhaupt schonmal getan? Ich denke mal, dass du lt. Mietvertrag einmal jährlich dazu verpflichtet bist!

Was möchtest Du wissen?