Wie sind hier (Beispielbild) die Vorfahrtsregeln?

 - (Auto und Motorrad, Fahrschule, Verkehrsrecht)

5 Antworten

Du hast da gedanklich schon recht. Das Motorrad ist rechts von Grün, hat also Vorfahrt vor dem. Grün ist rechts von Dir, hat also Vorfahrt vor Dir. Und das Motorrad muss als Linksabbieger Dich als Gegenverkehr durchfahren lassen bevor er abbiegt.

Genaugenommen fährt zuerst das Motorrad, bleibt aber vor dem Abbiegen stehen um Dich durchfahren zu lassen. Bevor Du fährst fährt aber Grün.

Nun kommt aber der Fahrweg von Grün nicht in Konflikt mit dem Fahrweg vom Motorrad. Da also Keiner da ist den er vorlassen müsste darf er einfach fahren (als Erster).

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ansich Rechts vor Links. In diesem Fall scheint es etwas verwirrend, ist aber korrekt:

Autofahrer im Bild: Hat rechts von sich den grünen, dem er Vorfahrt gewähren muss.

Grünes Auto: hat niemanden rechts von sich (Motorradfahrer zählt nicht, er ist auf der anderen Spur)

Motorrad: Hat ansich auch niemanden rechts von sich, aber MUSS warten, bis das Auto durchgefahren ist, sonst würde er ihm ja direkt vor die Motorhaube fahren.

Also: zuerst das Grüne auto nach rechts abbiegen. Dann das "eigene" auto, zuletzt das Motorrad, da dieses warten muss, bis der Gegenverkehr vorbeigefahren ist.

Ah, so langsam verstehe ich. Im Prinzip das gleiche wie hier beschrieben (nur dass ich der "Fahrradfahrer wäre, würde man das auf's erste Bild übertragen):

https://imgur.com/a/s3Pp0Lf

@DarkOrb

fast, in der Fahrrad Situation hast ne Problematik: Jeder der 3 muss einem anderen Vorfahr gewähren! Von daher muss hier einer auf seine Vorfahrt verzichten. In dem ersten bild hier muss keiner seine Vorfahrt abgeben, hier ist alles geregelt. Der unterschied in beiden Situationen ist die Strassenseite: In diesem Beispiel hier kann Grün abbiegen, ohne das Motorrad zu behindern.

Identisch wäre die Situation, wenn Grün nicht nach rechts, sondern Links abbiegen würde....DANN Müsste er dem Motorrad vorfahr gewähren, Das Motorrad dir und du dem grünen..klassisches Patt :D

@Uulzos

Achso, also ist es im Prinzip so, dass das grüne Auto zu erst fahren kann, da rechts von ihn kein behinderndes Fahrzeug steht und somit rechts von ihn "frei" ist. Da nach dem Abbiegen des grünen Autos die "rechts vor links" Situation geklärt ist und der Motorradfahrer Linksabbieger ist darf ich dann fahren. Nur in Situationen wo jeder jeden irgendwie Vorrang gewähren müsste, wird auf die Vorfahrt verzichtet. Ich hoffe es ist so einigermaßen richtig, ansonsten muss ich Montag meinen Fahrlehrer nochmal nerven. :)

@DarkOrb

Ja, klingt korrekt. im ersten Beispiel löst sich die Rechts-vor-links Situation auf, sobald der grüne gefahren ist, korrekt.

Im anderen Beispiel, exakt, muss jeder jedem die vorfahrt gewähren...dort müsste man stehen, bis um Sankt Nimmerleinstag...daher wird einer auf seine Vorfahrt verzichten müssen.

@Uulzos

Folglich ist dann aber auch richtig, dass wenn der Motorradfahrer von sich aus geradeaus, ich nach rechts und das grüne Auto von sich aus nach rechts wollte, dass dann niemand anhalten muss /jeder gleichzeitig fahren darf, da niemand für für jemanden die Vorfahrt gewähren muss. Ist das so richtig? https://imgur.com/a/PHmwSRN

@DarkOrb

Das ist völlig richtig. Du rechts: alles frei, interessiert keinen. Motorrad geradeaus: Alles frei, keiner kreuzt seinen weg: interessiert keinen. Grün nach rechts: (vorrausgesetzt du blinkst und er sieht es) er fährt keinem in den Weg, alles frei, darf auch fahren (nachdem er sich sicher ist, dass DU nicht geradeaus willst)

@Uulzos

Super. Nun hab ich es endlich verstanden. Danke. :)

@DarkOrb

Sorry, aber nochmal eben 'ne kurze Frage: Wie aber verträgt sich der ganze Sachverhalt mit der Regel: "Rechts vor links gilt unabhängig von der Fahrtrichtung. Wer Vorfahrt hat, entscheidet sich einzig danach, woher ein Fahrzeug kommt."

@DarkOrb

Na, ansich ganz einfach, aber nicht verwirren lassen: Rechts vor Links bezieht sich auf die kommende Richtung. Ansich ist es dafür erstmal egal, wohin man will. Aber in dem Fall macht die Richtung, in die jemand will hier den Unterschied, OB überhaupt eine Vorfahrtsregel benötigt wird.

Im Fall von Grün-Motorrad ist es hier halt einfach so: Fährt grün nach rechts, schneidet er die Fahrbahn des Motorrads nicht. Fährt Grün nach Links, würde er die Fahrbahn des Motorrads kreuzen. Die Richtung ist ansich egal, aber OB überhaupt eine Vorfahrtsregelung nötig ist, kann von der Zielrichtung abhängen.

Aber aus der perspektive DU-Grün wird es deutlich: Grün hat vorfahrt für dich, weil er von rechts kommt, völlig egal, wo er hinwill. Würde also eher sagen: Rechts vor Links greift nur dann, wenn sich Fahrtrichtungen "schneiden" oder "kreuzen". Solange das nicht der Fall ist, wird auch keine Vorfahrtsregel benötigt. Rechts vor Links gilt immernoch, FALLS eine benötigt würde.

Als vergleich: auf der Autobahn herrscht das rechtsfahrgebot. Das tut es auch, wenn die Autobahn nur eine Spur hat (hätte). Die Regel würde dann nicht benötigt, aber gelten würde sie immernoch.

@Uulzos

Jetzt hat's klick gemacht. Vielen Dank. :)

@DarkOrb

gerne...ist ansich einfach, aber man lässt sich da gern verwirren :D

Die beiden behindern sich aber nicht. Der grüne und der Motorradfahrer können fahren, ohne die Bahn des anderen zu kreuzen. Da ist so gesehen keine Vorfahrtsregelung nötig. Etwas anderes wäre es, wenn der Grüne links abbiegen würde. Hier darf der Grüne erst fahren, dann ich und dann der Motorradfahrer, da er Linksabbieger ist und mich erst durchfahren lassen muss.

Selbst wenn der grüne links abbiegen wollte, hätte er von rechts kommend vor dem Auto Vorfahrt! Müsste dann aber den ebenfalls von rechts kommenden Motorradfahrer vorlassen. Die würden sich dann ja kreuzen.

@Blindi56

Eben. Das wollte ich ja damit ausdrücken. Dann hätten sich alle auf die Vorfahrt einigen müssen und dementsprechend Zeichen geben, da dann jeder vor einem anderen Vorfahrt hätte und gleichzeitig aber einen anderen vorlassen müsste :-D

Aber die Vorfahrtsregeln sind doch unabhängig davon, wohin man will. Es zählt doch nur, woher man kommt (Ausnahmeregel: Linksabbieger).

Ich glaub so langsam verstehe ich. Nach Rechts vor Links hätte der Motorradfahrer Vorfahrt. Da er aber Linksabbieger und vorher mich vorlassen müsste, verzichtet er auf seine Vorfahrt. Richtig?

@DarkOrb

Ja, so kann man das sagen.

@ichbinich2000

Und würde das Motorrad geradeaus fahren, ich links und das grüne Auto rechts abbiegen wollen, dann dürften wir alle 3 gleichzeitig fahren ohne auf den anderen in irgendeiner Form zu warten?

@DarkOrb

Dann würdest du link abbiegen und das Motorrad würde dir in die beifahrer Tür fahren :D Du wärst schuld. Wenn du links abbiegen wolltest, müsstest du das Motorrad vorher fahren lassen. Grün interessiert dich nicht. Aber Motorrad hätte (als geradeausfahrender Gegenverkehr) vor Dir vorfahrt!

Gerade dann li und re gleichzeitig. Wobei theoretisch Motorrad vor grün. Geradeaus hat immer Vorfahrt vor li. Grün muss warten da er eigentlich das Motorrad vo er hat.

leider falsch.

Grün muss zuerst, da dieser KEINEN rechts vor sich hat, also keine Vorfahrt gewähren muss (Motorrad zählt nicht, da es auf der anderen Spur ist). Dann MUSS der Motorradfahrer dir vorfahrt gewähren, da du der Gegenverkehr bist.

@Uulzos

Leider falsch. Hier ist eine gleichrangige Einmündung. Da ist die Regel recht vor links. Bis auf eine Ausnahme. Geradeaus vor links und dann wieder rechts vor links. Hier fährt grün rechts ab. Was ist wenn er auch nach links will? Es spielt keine Rolle wohin wer will. Deshalb Reihenfolge wie oben von mir beschrieben. Glaube das einem ehemaligen ausgebildeten Fahrlehrer und Prüfer für FE. Du musst Praxis und Theorie auseinanderhalten. In der Prüfung zählt die Theorie und deren Umsetzung.

@martinreschke

Wenn der grüne nach links will, muss er dem Motorrad vorfahrt gewähren? Damit wäre er links aus Motorradsicht. Motorrad wäre rechts von ihm.

und wenn Gerade zuerst fährt, nimmt er Grün die Vorfahrt? Was übersehe ich?

@Uulzos

Er nimmt grün nicht die Vorfahrt, da immer zuerst geradeaus vor links auch auf gleichrangigen Straßen und Einmündungen. Ich weiß nicht ob du die Vorfahrt von DDR StVO Paragraph 13 noch inne hast. Der ist leider Geschichte.

Dem Motorrad ist das grüne Auto und dem grünen Auto ist das Motorrad herzlich wurscht, da sie auf ungleichen Spuren unterwegs sind ohne sich in irgendeiner Art gegenseitig zu behindern.

Was möchtest Du wissen?