Wie komm ich aus den DVAG verträgen raus?

5 Antworten

Bei Lebens-, Renten- und Krankenversicherungsverträgen besteht ein 30-tägiges Widerrufsrecht, bei Sachversicherungen eins von 14 Tagen. Der Widerspruch ist schriftlich zu erklären.

Das Deine Beraterin erstmal schweigt ist klar. Die will die Widerrufsfrist überstehen. Widerrufe die Anträge sofort und schicke den Widerruf auch nicht an die Beraterin sondern an die DVAG-Zentrale.

Okay. Wenn ich die Anträge widerrufen habe, bekomme ich dann eine Bestätitung oder so was, das mir bestätigt, dass ich aus den ganzen Verträgen raus bin ?

@peach2013

Schreibe Foldendes in den Widerruf (Adresse und Absender sowie Datum sind eh klar):

Meine Anträge auf xx-Versicherung, yy-Versicherung und zz-Versicherung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich die Anträge auf xx-Versicherung, yy-Versicherung und zz-Versicherung vom Da.tu.mmmm. Ebenso widerrufe ich das Einverständnis zum Lastschriftverfahren. Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung des Widerrufs der o. g. Anträge.

Von Anrufen und/oder Besuchen Ihrer Mitarbeiter bitte ich abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Deine Unterschrift

@tomhi

und das ganze bitte mit Einwurfeinschreiben. Gerade bei der DVAG/AM habe ich "sehr gute" Erfahrungen mit nicht nachgewiesenen Kündigungen ;-)

Gehe zu einem Versicherungsmakler (nicht Vertreter) in deiner Nähe. Zu überprüfen unter www.vermittlerregister.info

Man kann die Verträge schriftlich widerrufen. Das ist gar kein Problem, wenn Du damit nicht zu lange wartest.

Das heißt, bis zu diesem Zeitpunkt,bspw morgen, wo ich das ganze kündige, ziehen sie mir nichts vom konto ab? Ich war zu blauäugig und hab eine Einzugsermächtigung unterschrieben, eine Riester-Rente abgeschlossen und einen Bausparvertrag.

@peach2013

Du schreibst einfach: (Mustertext) "Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit mache ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch und bitte um rückwirkende Aufhebung der Riesterrente und des Bausparvertrages. Gleichzeitig widerrufe ich eine Abbuchungsermächtigung von meinem Konto. Bitte bestätigen Sie mir den Widerruf schriftlich. Mit freundlichen Grüßen"

Den Widerruf richtest Du am Besten direkt an die Versicherungsgesellschaft, wo die Riesterrente abgeschlossen wurde, und an die Bausparkasse.

Die DVAG ist ja nur Vermittler.

Bei einem Bausparvertrag und einer Riesterrente brauchst Du Dir auch sowieso keine Sorgen machen, denn bei diesen Verträgen besteht keine Zahlungsverpflichtung.

Sollte die Versicherung etwas von Deinem Konto abbuchen, kannst Du Dir das Geld von Deiner Bank zurück holen.

@peach2013

Gabs denn vorher eine kompetente Beratung mit Schichtenvergleich und Bedarfsanalyse? ;-)

Übrigens, du kündigst nicht, du widerrust. Das ist rechtlich ein bedeutender Unterschied.

@peach2013

Eine Einzugsermächtigung ist bei Riester und Bausparer normal, nix blauäugig. Allerdings sind die Riesterverträge der AM sehr mittelmäßig, die Bausparer der Badenia (?) sind marktüblich, aber auch da gibts bessere.

@kevin1905

Bei der DVAG gibts sowas wie ne Bedarfsanalyse, aber keinen Schichtenvergleich. Damit sind die Berater dort schlichtweg fachlich und steuerlich überfordert ;-)

Unterschriebene Verträge kann man innerhalb 14 Tagen nach Unterschrift widerrufen ! Einfach ein Brieflein an die DVAG / AachenMünchener schreiben und gut.

Unabhängig davon, dass die Verträge der AM tatsächlich nicht der Brüller sind, wäre interessant, wieso Du plötzlich davon Abstand nimmst oder daran zweifelst.

Viele handy verträge Hilfe!

Hallo Leute,

Zur Vorgeschichte: Ich habe zusammen mit meiner Freundin und paar Freunden jemand kennengelernt, der sein Geld mit handyverträgen an in der schufa stehende Leute verkauft. Er sucht sich Leute die Handy verträge abschließen (mit neuem handy). Nach etwa 4 Wochen lässt er die Verträge auf seinen Namen umschreiben und kann diese dann verkaufen ( natürlich für einen höheren monatlichen Betrag). Für Personen wie mich und meine Freunde heißt das, dass wir an jedem Vertrag den wir abschließen etwa 150€ verdienen. Freunde von mir machen das schon jahrelang ohne Probleme und haben immer geld gesehen.

So jetzt zu meinem/unserem Problem:

Wer hoch hinaus will kann tief fallen. Ich habe jetzt etwa 5-6 verträge laufen ( meine Freunde noch mehr) und der Typ hat sich vom Acker gegemacht. Man hört, sieht und erreicht ihn nicht mehr. Jetzt werden mir alleine monatlich 400-600 € abgebucht, die ich gerade noch mit meinem ausbildungsgehalt decken kann. Meine Ausbildung dauert noch etwa 6 Monate. Von dem Geld was ich verdiene sehe ich keinen Cent mehr weil alles weg geht.

Könnt ihr mir vllt helfen oder einen rat geben was ich jetzt tun kann?

Was hat es mit einer schuldenbekenntis auf sich und würde die es in diesem Fall etwas bringen? Das ich aus den verträgen rauskomme und in raten abzählen kann?

Leute ich weiß das ich mist gebaut habe..

Trotzdem würde ich mir hoffen ihr könntet etwas für mich tun.

Mit freundlichen grüßen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?