Wie kann man Narkolepsie nachweisen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind hysterische Anfälle zu ganz bestimmten Zwecken, so, wie es hier dargestellt wird. Eine anonyme Anzeige in meiner Gegend wegen Sozialbetrugs in einem ähnlichen Fall hatte Erfolg, die Rentenleistungen mussten zurück gezahlt werden. Wichtig ist nur, dass ein medizinischer Gutachter den Beweis liefert.

Ich danke Dir für deine Nachricht, und ein Gutachter wird auch eingeschaltet werden. Allerdings nicht anonym sondern ganz offiziell! Ist nur die Frage einen guten Gutachter zu finden. Wenn die Sache erst einmal ins laufen kommt wird sich die Rentenversicherung schon darum kümmern!

Das dumme ist nur: Das ich bisher in Filderstadt nur eine Betrügerin kenne, angebliche Freunde die sich auf ihr Spiel einlassen, einen Rechtsanwalt habe der nichts unternimmt, und auch der Polizei in Nürtingen ist dieses egal.

Da der Rechtsanwalt überhaupt nichts unternommen hat, wollte ich sie direkt bei der Polizei wegen Betruges anzeigen. Das einzige was dabei herausgekommen ist: Wir nehmen die Anzeige nicht auf, soll einen Rechtsanwalt beauftragen, und wie kann man so dämlich sein einer Frau das ganze Einkommen auf das Konto überweisen zu lassen. Soviel zum Thema dein Freund und Helfer!

Ich habe nächste Woche noch mal einen Termin beim Rechtsanwalt, und sollte er nicht endlich etwas tun, werde ich mich halt an die Medien wie Stern-TV/ Bildzeitung oder sonstige wenden!

@BlackblueCat

Den Leistungsträger (Rentenversicherung) solltest Du darüber informieren!

http://de.wikipedia.org/wiki/Narkoleptiker

Symptome: Schlafzwang, Kataplexien (Verlust der Muskelanspannung), Abnormer Schlafrhythmus, Schlaflähmung (Schlafparalyse) mit hypnagogen Halluzinationen

Ihr so genannter Narkolepsie Anfall äußert sich nur dadurch, sich auf den Boden zu liegen, zu heulen, und sich selbst zu bemitleiden nach dem Motto: Ich bin eine arme kranke Frau und keiner hilft mir! Komischerweise hat Sie nur Anfälle wenn Sie irgend etwas braucht, besonders wenn es ums Geld geht. Dieser Anfall ist wenn Sie dann Hilfe bekommt sei es vom Partner oder auch von Bekannten auch schlagartig vorbei.

Das hat mit Narkolepsie nichts zutun. Ein Arzt müsste ihr das aber bescheinigt haben, sonst würde sie keine Rente bekommen.

Wiki: Als diagnostischen Maßnahmen werden eine gezielte Erfassung der Krankengeschichte (Anamnese) durch den Arzt, die Dokumentation durch verschiedene Schlaffragebögen und -tagebücher sowie Untersuchungen mittels Polysomnographie/Multipler-Schlaf-Latenz-Test durchgeführt. Im Einzelfall kann eine Bestimmung des Orexin-Spiegels im Hirnwasser oder eine HLA-Typisierung erfolgen, was insbesondere bei differenzialdiagnostischen Unklarheiten empfohlen wird.[15]

Die Narkolepsie geht nicht mit einer psychischen Störung oder mentalen Minderleistung einher. Die Patienten bleiben psychisch unauffällig, werden aber häufig als Schlafmützen, Simulanten oder Faulpelze diffamiert. Die Probleme im Tagesablauf können aber auch zu Depressionen und/oder sozialer Phobie führen. Die Betroffenen ziehen sich aus Scham oder aus Angst vor Verletzungen u. U. zurück und haben dadurch auch weniger soziale Kontakte. Wichtig ist, dass das unmittelbare Umfeld des Erkrankten die Krankheit akzeptiert und berücksichtigt. Dazu gehört auch die Akzeptanz von Schlafpausen, geringer Aktivität u. ä. Die Situation des Patienten kann durch die Zuweisung eines geeigneten Arbeitsplatzes erheblich erleichtert werden, an dem er mit seiner Störung besser zurecht kommt. Je nach individueller Ausprägung der Symptomatik empfiehlt sich z. B. Bürotätigkeit anstatt einer Tätigkeit an beweglichen Maschinen, wenn Kataplexien zu fatalen Fehlbedienungen führen könnten. In anderen bekannten Fällen lösen gerade bestimmte Bürotätigkeiten (z. B. Bildschirmbeobachtung) eine Zwangsschlaf-Attacke aus, die dann gerade im Kundenverkehr nicht akzeptabel ist. Narkolepsie kann die Lebensqualität und Arbeitsfähigkeit stark einschränken und führt in der Regel zum Schwerbehinderten-Status. Nach den Anhaltspunkten der Versorgungsämter sind GdB/MdE-Grade von 50 bis 80 vorgesehen; in seltenen Fällen kommen auch Grade von 40 in Frage, in Extremfällen die völlige Erwerbsunfähigkeit.

http://de.wikipedia.org/wiki/Narkoleptiker

@ToxicAngel21

Es kann sein das sie wirklich krank ist, dies aber auch geziehlt ausspielt. Ich arbeite in der Behindertenpflege und gestellte Anfälle kommen dort (bei intlligenteren) bei Unmut oft vor.

@ToxicAngel21

In meinem Fall hat diese Frau eher einen Dachschaden insbesondere wenn Sie so dämlich ist: Dass Sie glaubt damit durchzukommen. Spätestens wenn das Finanzamt wissen will: Wo das Geld von mir geblieben ist, wird Sie ein Problem haben.

Ich gehe sowieso davon aus: Das Sie alles im voraus geplant hat um sich finanziell zu sanieren, dummerweise kann ich mir auch vorstellen was mit meinem Geld bezahlt wurde. Dumm gelaufen!

@ToxicAngel21

Ja! Ein Arzt hat dieses bescheinigt, allerdings soweit ihre Erzählungen stimmen sollten musste Sie ihre Rente vor dem Sozialgericht einklagen. Als wir noch zusammen waren hatte Sie um ihre Medikamente verschrieben (Xyrem, und Vigil) zu bekommen einen Vorstellungsgespräch bei ihrem Facharzt. Grundsätzlich lies Sie das Rezept telefonisch zu uns schicken. Sie hatte damals gesagt, ihr Arzt setze Sie unter Druck und behandle Sie schlecht.

Da ich diese Frau liebte, habe ich sie dann einmal begleitet zum einen um Sie zu unterstützen, zum anderen wollte ich da er Sie scheinbar schlecht behandelte diesen dann natürlichen ein wenig zurechtstutzen! Dieses hat sich aber erledigt, da ihr Facharzt höfflich zu ihr war, und es eigentlich nur darum ging ob Sie eine Arbeit wenigsten für ein Paar Stunden aufnehmen könnte, das Sie natürlich ganz schnell ablehnte. Diese Frau hat Angst vor diesem Arzt, leider kann er mir bei meinem Problem nicht helfen, da er unter Schweigepflicht steht. Werde mich wohl nach einem Gutachter umsehen müssen!

Guten Tag,

wenn die Frau wegen Narkolepsie frühverrentet ist, dann hat bereits eine Diagnostik stattgefunden und der Rententräger dürfte sehr genau geprüft haben.

Narkolepsie äußert sich im übrigen nicht so wie im Kino dargestellt. Das man sofort einschläft, passiert zwar, ist aber durch sog. Copingstrategien beherrschbarer. Auch gibt es eine Reihe von Medikamenten.

Was die Ärzte angeht, so gibt es sehr oft das Problem, dass es sehr wenige Ärzte gibt, die sich mit Narkolepsie auskennen. Die Patienten sind auf Dauer teuer, belasten das Praxisbudget für Medikamente. Xyrem zum Beispiel fällt unter das BTMG, d.h., der Aufwand ist noch größer.

Was ich mir aus der Schilderung hier eher als Frage stelle ist, ob die Frau eventuell mit ihren Medikamenten nicht klarkommt.

Im übrigen finde ich die ganze Fragestellung etwas eigenartig. Das ist ein Thema, dass man mit dem Anwalt seines Vertrauens besprechen sollte.

@SchlaeferBerlin

Hallo: SchlaeferBerlin

Ich war einige male bei einem Narkolepsietreffen in Ludwigsburg dabei. Ich behaupte nicht: Das ich Narkolepsie als nicht Krankheit anerkenne, denn ich habe wirklich nette Leute bei diesen Treffen kennen gelernt! Aber das meine ehemalige Partnerin mich wirklich nach allen Regeln der Kunst nur belogen, bestohlen, und ausgenutzt hat, dieses ist alles beweisbar! Ihr größter Fehler war: Das Sie mir dieses selber schriftlich bestätigt hat! (siehe unten)

Das Xyrem ein Betäubungsmittel ist weiß ich, habe es schließlich ein paar mal geholt. Dieses Medikament nimmt Sie allerdings seit 01. bzw.02. 2011 nicht mehr, sondern nur noch Vigil. Seit ich diese Frau kenne hatte Sie bis auf unterbeschriebene Anfälle niemals einen Schlafanfall gehabt. Im Gegenteil sie konnte damals nur mit Xyrem einschlafen, und selbst da hatten wir viele Nächte durchgemacht! Ebenso wenig ist es glaubhaft: Vor einem Anfall (siehe unten) immer eine Zeugin braucht, die immer ca. 5 Minuten nachdem Sie mit ihrem Anfall angefangen hat klingelt? Die Zeugin schätze ich wirklich sehr! Sie und ihr Mann haben Sie schließlich oft unterstützt, und ich hatte die zwei eigentlich als neue Freunde angesehen. Das Dumme ist nur: Sie benutzt ihre beste Freundin für ihren (alles beweis, und belegbar) Betrug, und ihre Freundschaft wird dann wahrscheinlich Geschichte sein!

Mit dem Rechtsanwalt hast du zwar recht, blöderweise habe ich erfahren müssen: Das Deutschland kein Rechtsstatt ist, da ich schon seit Oktober versuche die Frau anzuzeigen, war schon 4. mal beim Rechtanwalt aber bisher war alles nur Zeitverschwendung da dieser bisher überhaupt nicht unternommen hat. Habe nächste Woche noch mal eine Termin, falls dann immer noch nichts passieren sollte? Werde ich die Medien einschalten da ich so langsam wirklich die Schnauze voll habe! Wollte Sie schon bei der Polizei anzeigen, aber die haben auch keine Lust etwas zu tun!

Soweit ich informiert bin: Hat Sie ihre Rente vor dem Sozialgericht einklagen müssen, also hatte schon damals die Rentenversicherung Zweifel? Das es mehrere Unterarten der Narkolepsie gibt, weiß ich, aber da am März im öffentlich rechtlichen, und im April auf dem privatem Fernsehen eine Reportage über Narkolepsie ausgestrahlt wurde: Weiß ich nun mit Sicherheit dass Sie keine Narkolepsie hat da bei Ihr diese Symptome nicht auftauchten!

Vielleicht kennst du Sie sogar: Als wir zirka 3. Monate zusammen waren, wollte Sie mir zeigen wie sich Narkolepsie äußert. Deshalb zeigte Sie mir auf YouTube ein Video über eine Reportage über Narkolepsie sie hatte damals behauptet : Das der Darsteller ihr ehemaliger Freund in Berlin war?

Das Thema Medikamente habe ich ja schon unter beantwortet.

Trotzdem Danke für Deinen Eintrag!

Soweit ich informiert bin: Hat Sie ihre Rente vor dem Sozialgericht einklagen müssen, also hatte schon damals die Rentenversicherung Zweifel? Das es mehrere Unterarten der Narkolepsie gibt, weiß ich, aber da am März im öffentlich rechtlichen, und im April auf dem privatem Fernsehen eine Reportage über Narkolepsie ausgestrahlt wurde: Weiß ich nun mit Sicherheit dass Sie keine Narkolepsie hat da bei Ihr diese Symptome nicht auftauchten!

Vielleicht kennst du Sie sogar: Als wir zirka 3. Monate zusammen waren, wollte Sie mir zeigen wie sich Narkolepsie äußert. Deshalb zeigte Sie mir auf YouTube ein Video über eine Reportage über Narkolepsie sie hatte damals behauptet : Das der Darsteller ihr ehemaliger Freund in Berlin war.

Das Thema Medikamente habe ich ja schon unter beantwortet.

Trotzdem Danke für Deinen Eintrag!

@BlackblueCat

Ich hoffe, hier soll nicht ausgedrückt werden, dass ich jener Darsteller aus Berlin bin. Denn das ist unzutreffend.

Seit ein paar Jahren habe ich eine Selbsthilfegruppe für Narkoleptiker. Ich lehne diese "Betroffenheitsberichterstattung" und ähnliches generell ab. Mir ist wichtiger aufzuzeigen, dass man auch mit der Erkrankung ein vollwertiges, arbeitendes Mitglied dieser Gesellschaft sein kann.

Aber um es auch zu sagen: Deinen Fall wird hier niemand wirklich richtig beantworten können und helfen auch nicht. Die Sachverhaltsdarstellung ist schwierig, die Aktenlage unbekannt. Und das ist bei juristischen Sachverhalten leider stets das Entscheidende, dass man den Sachverhalt ausreichend aufklärt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Narkolepsie

Narkolepsie, im Volksmund auch „Schlafkrankheit“ oder „Schlummersucht“ genannt, gehört zur Gruppe der Schlafsüchte (Hypersomnie). Dabei liegt bei der Narkolepsie eine neurologische Erkrankung des Schlaf-Wach-Rhythmus vor. Zentrales Merkmal sind häufige Schlafattacken während des Tages in Verbindung mit einem erheblich gestörten Nachtschlaf. Die Schlafattacken dauern zwischen wenigen Sekunden bis zu einer halben Stunde. Hierbei kommt es zu einem plötzlichem Eindringen des REM-Schlafs in den Wachzustand.[1] Bei einigen Narkoleptikern kommt es gelegentlich und unter bestimmten Umständen zu einem plötzlichen Verlust der Muskelspannung bis hin zu vollständigem Tonusverlust bei vollem Bewusstsein (Kataplexie), was bei den betroffenen Personen zu Stürzen führen kann. Aktuelle Studien untersuchen die Auswirkung des chronischen Schlafmangels[2] bei Narkolepsiepatienten auf den Metabolismus (unter anderem Übergewicht)

Die Frau ist doch von Äezten untersucht worden und ist Frührentnerin geworden. Willst du ärztliche Gutachten anzweifeln?

In diesem Falle zweifle ich doch sehr: Erstens hat Sie keine Schlafattacken jemals gehabt! Zweitens: hat Sie immer nur Anfälle wenn Sie etwas braucht oder machen soll!

Zudem braucht Sie zur jeder ihrer vorgespielten Anfällen eine Zeugin mit der Sie sich vorher telefonisch verabredet, diese eine Fahrzeit von einer halben Stunde hat, und komischerweise ihre Anfälle immer anfangen ca. 5 Minuten bevor Ihre Freundin klingelt?

Dieses sind mir zu viele Zufälle!

Ich habe das neulich bei "In aller Freundschaft gesehen"! Natürlich gibt es bei Nervenkrankheiten immer das Problem, dass der Fall nicht so klar liegt wie bei einem Beinbruch oder Blinddarmdurchbruch! Die Mutter einer Freundin von mir hat Demenz! Der Arzt hat diagnostiziert, sie hätte eine leichte neurose - er wil die Krankenkasse schonen! Aber: Wie willst DU ihr Versicherungsbetrug nachweisen? Da müsste dann schon die Versicherung den Antrag stellen!

Der Gutachter soll ja von der Rentenversicherung beauftragt werden, liegt ja nicht an mir sondern an meinem Rechtsanwalt. Das sie mein Geld erhalten hat, und wofür es schließlich ausgegeben wurde werden ihre Kontoauszüge belegen.

Zudem hat Sie einen kleinen Fehler gemacht. Als ich mit ihr das letzte mal telefonierte, schrie Sie mich ohne Grund an allerdings so: Als hätte ich mich mit ihr gestritten und sie würde sich verteiligen. Da merkte ich schließlich das sie ein dreckiges Spiel mit mir spielt. Ich fragte dann: Ob da jemand mithört? Die Antwort war: Dieses wäre egal weiter kam Sie dann nicht da ich sofort auflegte und meine Nummer ändern lies!

Da wusste ich dann das ich einer Betrügerin auf dem Leim gegangen bin, und rief dann auch das Finanzamt an die mir bestätigten das auch meine Einkommensteuer an ihr Konto überwiesen wurde. Ich hatte dann nur noch das Problem: Wie beweise ich dass Sie die Beziehung beendet hat, das sie mein Geld unterschlagen hat und so weiter.

Das dumme ist: Das man seine Lügen sich merken sollte, da man sich sonst irgendwann widerspricht! Also begann ich mich nur noch schriftlich mit ihr auseinander zu setzen, und hatte Glück das alle Beweise die ich brauchte sie mir schriftlich zugesendet hat! Ihre Schreiben sind derart widersprüchlich das es schon eine Freude ist diese zu lesen!

Was möchtest Du wissen?