was brauche ich um anwalt zu werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entweder Abitur , od eine Lehre als Rechtsanwaltsgehilfe abgeschlossen und 3 Jahre Bewrufserfahrung. ( Studium mit beruflicher Qualifikation. Interesse an Politik und Gesllschaft . Das Studim dauert bis zur 1. Staatspruefung 9 Semster ( 4. 5 Jahre ) und dann noch 2 Jahre bis zur 2. Staatprufung. Willst Du fuer dem EUGH arbeiten ist franzosiche von Vorteil weil es die int. Sprache der Diplomatie ist.

Gute Noten in der Schule, dann als Quereinsteiger aufs Gym wechseln, dort ein gutes Abi ablegen und dann an einer Uni studieren. Dann durchhalten bis zum Mastersbschluss und dir eine Kanzlei suchen, die einen jungen Anwalt suchen. LG Elfi96

Anwalt endet noch auf Magister, weil das DT- System mit I. u. II. Staatspruefung nicht zu Beachelor und Master passt.

@Schlauerfuchs

Stimmt. Sorry für meine in der Schnelle getippte Fehlinfo.

Du brauchst Abitur um studieren zu können. Also erst Abi, dann Jura-Studium. Französisch ist sicher nett, wenn du's kannst, brauchst du aber nicht zwingend für den Anwaltsberuf. Englisch ist wesentlich wichtiger.

Aber man benötigt eine 2. Fremdsprache fürs Abi. Sei mal so angemerkt, da manche Schulen nur 2 anbieten.

@ExProducer

Das ist richtig, aber für den Beruf an sich braucht sie das nicht, und als 2. Fremdsprache kann sie ja auch eine andere wählen, theoretisch.

Du musst das Vollabitur machen und Jura studieren. Eine zweite Fremdsprache bringt dir immer Vorteile; speziell für Quellenstudium. Außerdem brauchst du die fürs Abitur.

Ich würd erst das Abi noch machen, dann hast auch bessere Chancen auf nem Platz im Jurastudium.

Was möchtest Du wissen?