Warum läuft Gaszähler weiter, obwohl Heizungen die über d. Zähler laufen ausgeschaltet sind?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie du am 25.03. geschrieben hast, hat die Vermieterin deinen Zähler bei den Stadtwerken abgemeldet und sich selbst angemeldet als Verbraucher. Das bedeutet, das du dich nicht mehr um den Gaszähler kümmern musst., obwohl diese Vorgehensweise der Vermieterin rechtlich nicht koscher ist. Meine Fragen vom 25.3. hast du nicht beantwortet. Die Vermieterin kann dir keinen Gasverbrauch innerhalb von 13 Tagen über 300€ berechnen, weil sie die abgenommenen Wärmemenge nicht feststellen kann. Du gibst am 26.3. an, dass an deinen Heizkörpern keine Messeinrichtungen installiert sind. Schicke der Vermieterin die Rechnung zu deiner Entlastung zurück mit der vorliegenden Begründung und drehe ordentlich die Heizung auf bis die Vermieterin von ihrem Betrugstrip runterkommt.

Ja am 06.03.2012 war bereits ein Installateur im Auftrag von der Vermieterin in Arbeit, da die Gastherme der Vermieterin kaputt sei lt. Vermieterin, ihre Leitung an unsere Gastherme anzuschliessen. Es war alles schon erledigt, für uns hat man dort einen kleinen digitalen Zähler eingebaut, der unseren Verbrauch genau anzeigen würde. An diesem Tag händigte Vermieterin mir das Abmeldeformular für die Stadtwerke. Ich hab sodann Lieferstelle und die Zahlungsweise für die Schlussrechnung angegeben. Ich wusste ja nicht, dass hier etwas schief läuft. Die Rechnung der Stadtwerke richtet sich natürlich an uns. Die Frage hier ist will sie das denn überhaupt, uns den Gasverbrauch für 13 Tage berechnen ( wir sind am 01.03. eingezogen und haben fast gar nicht geheizt!!!!)

Was meinst du genau "drehe die Heizung ordentlich auf"???????

Sie hat gesagt, sie hat an ihren Heizungen so Geräte, die die Raumtemperatur permanent auf 20 Grad halten würden. Wir haben hier ja noch eine 3 Wohnung, auf die keiner zu sprechen kommt.

Vielleicht sollte hier noch erwähnt werden, als unsere Einbauküche geliefert wurde, haben die Küchenmonteure festgestellt, dass die Wasserleitung falsch verlegt wurde. D.h. wir haben Warmwasserzufuhr auf rechts (Standard ist Kaltwasserzufuhr) und Kaltwasserzufuhr haben wir auf links. Ist das in irgendeiner Weise ausschlaggebend für den Wasserverbrauch etc.???

Denn es liegt auch der Verdacht nahe, dass die Vermieterin und auch die 3 Wohnung ihren Warmwasserverbrauch über unseren Zähler geregelt haben. Wir wissen es ja nicht.

Wir haben einen Durchlauferhitzer im Badezimmer für unsere Wohnung für Warmwasser. Jedoch habe ich weder in der Küche noch im Bad richtig heisses Wasser, wir konnten kaum duschen eisig kalt nach 5 min. Hatte Vermieterin darauf angesprochen, dass wir kaum duschen könnten und wir müssten ausserhalb duschen, sie wechselte Duschkopf aus, der neue sei anscheinend Durchlauferhitzer tauglich, etwas wärmer ist es dadurch aber trotzdem ist das keine Lösung gewesen. Sie sagte sie hätten auch einen Durchlauferhitzer und bei denen wäre kein Problem. Im nächsten moment sagte sie, sie hätte sich informiert, und dieser Durchlauferhizter wäre etwas teuter in der Anschaffung gewesen, dafür würde die Anlaufzeit für Warmwasser gerin sein. Wasche mir meistens Haare halb mit kaltem Wasser.

Die Vermieterin geht überhaupt nicht auf die Rechnung ein, nun haben wir einen RA beauftragt, der sie vorerst auffordern wird die Rechnung zu zahlen und die in der Vergangenheit gezahlten Abschläge offen zu legen.

Mein Gedanke ist es auch, dass die Gastherme vielleicht nich kaputt gewesen ist, sie wollte sich mit unserer Leitung zusammenlegen, den Zähler über sich anmelden damit wir nichts nachvollziehen können. Lt. Stadtwerke sind dort nur 2 Haushalte, 1. die Vermieterin und 2. wir, die 3 Wohnung also unsere Nachbarswohnung ist dort nicht verzeichnet und eine weitere Wohnung ist als Leerstand eingetragen. Ich hab sodann Vermieterin mal drauf angesprochen, wie es damit ist, sie ging auf Angriff über und sagte ihr beschuldigt uns hier... Ich wollte lediglich eine Erklärung auf diese Horrorrechnung. Ich fragte sie nur, ob sie mir einen Beleg dafür zeigen könnte, dass unsere Nachbarn auch Abschläge zahlen und in welcher Höhe. Ein Nachweis erfolgte nicht.

Die ist wie eine Furie, sie mauschelt hier etwas und wir sind in Ihren Augen jetzt böse.

Hier noch um deine Frage zu klären: ja wir haben den Mietvertrag für die Wohnung zum 01.12.2011 unterschrieben zahlen auch seit dem Miete sind aber erst 01.03.2012 in die Wohnung eingezogen, 1. wir hatten noch meine Singlewohnung (aufzulösen und das Mietverhältnis hierfür endete am 29.02.2012, ausserdem erfolgte eine schwere Kiefer OP, welches den Einzu in die neue Wohnung erst im März möglich machte) Als wir den Mietvertrag abgeschlossen hatten, teile Vermieter uns mit, dass jede Wohnung seine eigene Gastherme und Zähler hat, man hat uns Gasthermen und Zähler gezeigt, aber inwiefern alles zu zuordnen ist kann man nicht wissen, ausserdem war das Haus frisch renoviert und im Keller standen auch Materialien, Wasseruhren sind uns damals aus diesen Gründen nicht gezeigt worden. Aber Stadtwerke sagt, wenn eine separate Gastherme, Gaszähler etc. nicht im Mietvertrag schriftlich festgelegt ist, so können wir Vermieterin nicht dazu verpflichten.

Nach der Horrorrechnung, haben wir in diesem Zusammenhang Vermieter auf Warmwasser und auf Wasserzähler angesprochen, die Antwort es gibt 1 Zähler für alle wie Warmwasser geregelt ist schweigt man.

Lt. Vermieterin wollten sich keine neue Gastherme anschaffen, da es 1. zu teuer gewesen wäre und zum 2. in nächster Zeit eine neue Heizungsanlage in betracht gezogen wird.

Ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass mich alles irgendwie nicht so überzeugt im Gegenteil, die Vermieterin zerstört das Vertrauensverhältis absolut! Hab es ihr auch gesagt, sie ist STINKE SAUER, darüber das Stadtwerke mir mitteilten, dass 2 Parteien in dem Haus gemelde seien, warum regt die sich so auf, wenn sie doch nichts zu verbergen oder zu fürchten hat??????!!!!!!!!!!!!!!!!

Natürlich sie hätte alles mit uns vorher absprechen müssen, dass ihre Gastherme kaputt ist das ihre Wohnung an unsere Gastherme angeschlossen wird, NEIN stattdessen ist Installateur bestellt, alles verlegt verbunden und uns wir das Abmeldeformular ausgehändigt. Sie wirft allein durch ihre Verhaltensweise Fragen auf.

Ich muss die Situation aufklären jetzt erst recht!!! Aber bin gleichzeitig auf der such nach einer neuen Wohnung, geht aber natürlich nicht von heute auf morgen. Zumal wir ganz neue Möbel und eine in die Wohnung passende Einbauküche gekauft haben.

Oh man, auf dieser Welt muss man echt ein "Schwein" sein sagt man doch, da ist was dran..........:))

Ich bin ganz froh, dass man sich auf solchen Seiten sich austauschen kann, denn wenn man in einer prikären Situation steckt, sieht man den Wald lauter Bäume nicht mehr

@aylin55

Die Durchlauferhitzer in den Wohnungen: Wurden die als Gasdurchlauferhitzer installiert oder werden die mit Strom betrieben? Dein Mietvertrag vom 1.12.11 beinhaltet sicher eine Auflistung der Betriebs- und Nebenkosten. Da dir aber gesagt wurde, die Wohnung habe separate Heizung und Warmwasserversorgung sowie eigenen Gaszähler, so dürfte in der BK-Auflistung der Punkt Heizkosten fehlen. Gab es seit dem 1.3. 12 eine Änderung des Mietvertrages bezüglich der Heizung? Wie werden die Kosten oder besser der Verbrauch auf die Haushalte für Wasser verrteilt, wenn es nur eine Wasseruhr gibt? Die Temperatur mittels Thermostatventilen in der Wohnung zu regeln ist üblich. Sind an deinen Heizkörpern Solche Ventile installiert? Diese digitale Messeinrichtung an der Therme im Keller, die deine Heizkosten feststellen soll, ist wahrscheinlich ein Wärmemengendurchflusszähler, über dessen Funktion du dir nur Gedanken machen musst wenn zu den Heizkosten eine Vertragsänderung von dir genehmigt worden ist. Deswegen meine Bemerkung : Drehe die Heizkörper richtig auf, der Verbrauch ist vertraglich nicht geregelt. die Dritte Wohnung ist verbrauchstecnisch nur dann von Belang, wenn nach dem Zähler dein Heizungsstrang angezapft wurde. Das kann jeder Heizungsinstallateur leicht feststellen, wenn Vor- und Rücklauf kontrolliert werden. Warmes Wasser aus der Dusche nach 5 Minuten kalt : hier kann ich nur vermuten, dass keine Durchlauferhitzer das Wasser erwärmt. Auch das sollte feststellbar sein.

@Gerhart

Zuerst einmal möchte ich mich für deine Mühe danken!!!!

Der Durchlauferhitzer in unsere Wohnung läuft über Strom. In den Mietvertrag kann ich jetzt nicht reinschauen, der liegt bei RA. Aber wir zahlen 100€ an Nebenkosten. Soweit ich noch im Kopf habe stand in dem Mietvertag 100% der Heizkosten ...... wie gesagt ich schreib dir die Angaben vollständig auf, wenn ich den Mietvertrag von RA zurück habe. JA das frag ich mich auch, bei Einzug hiess es jeder hat seinen eigenen Zähler, jetzt gibt es nur einen Zähler für alle. ZUR VOLLSTÄNDIGKEIT sei erwähnt, dass mein Mann an der Arbeitsstelle duschen tut, ich aufgrund des "Heisswasserproblems des Durchlauferhitzers" öfters bei Familie dusche (dies hab ich auch d. Vermieterin mitgeteilt) und Wäsche haben wir noch kein einziges Mal hier gewaschen!!! denn erstens musste Vermieter fur unsere Waschmaschine eine entsprechenden Anschluss anschaffen und weiterhin, wollte ich mich informieren, wie dass eigentlich dort mit dem Wasserverbrauch ist. Denn Jeder hat zwar seine eigene Steckdose aber wie das mit dem Wasser geregelt ist. Zu dieser Regelung kam es nicht, da zwischenzeitlich diese Horrorrechnung von der Stadtwerke kam. Ich befürchte fast, dass höchstwahrscheinlich auch der Wasserverbrauch auf unsere Kappe geht..... Echt die Vermieter sind plötzlich gar nicht mehr redseelig, die sind sauer, dass ich mich dagegen wehre unberechtigte Forderung bzw. Kosten zu zahlen. Was meinst du genau mit Ventile an den Heizkörpern???

Ich hatte die Tage Vermieterin darauf angesprochen, sie möchte an unseren Heizungen Wärmemengezähler anbrigen, darauf reagiert die nicht sie brachte mir vorgestern einen Energiespar-Regler für Heizkörper.

**über dessen Funktion du dir nur Gedanken machen musst wenn zu den Heizkosten eine Vertragsänderung von dir genehmigt worden ist.**** meinst du zusätzlich zum Mietvertrag, so ist nichts zusätzliches vereinbart worden, in diesem Zusammenhang die Vermieterin lediglich den Zähler der ja bis zu dieser Veräderung über uns lief auf sich selbst angemeldet und wir mussten ja das Abmeldeformular dafür unterschreiben, da an dem Tag ihr kreislauf an unsere Therme angeschlossen wurde.

Zu deiner Info, die Vermieterin hatte am Dienstag ein Installateur im Keller gehabt, dieser zeigte mir, dass die Therme der Nachbarswohnung nicht an Zähler angeschlossen sei, aber wir würden ihm sowieso nicht glauben scheken,da er von Vemieter beauftragt. Ich verlange nur die Auskunft darüber sagte ich, wenn wir Leck an Gasleitung und den defekt des Zählers ausschliessen, dann bleibt nur noch zu klären wer steckt in unserem Kreislauf mit drin. Er schaute nur zu dem Vermieterehepaar ok, ich wusste ein Anwalt war fällig. Zumal die Vermieterin auf "Angriff" überging, nachdem wir sagten, sie möchte bitte hier nichts ändern und den Installateur auch keine Veränderungen hier durchführen lassen bis Klärung, sie sagte es mein Haus mein Zähler ich damit was ich will ihr unterstellt uns hier beschuldigt uns..... Ich habe vorgeschlagen einen Installateur meines Vertrauens zu holen sie sagte nur ohne mein Einverständnis kommt keiner in meine Wohnung. Ich brach die Unterhaltung ab und sagte ok wir klären das anders.

@aylin55

So langsam scheint ein Licht am Horizont. Dein Mietvertrag beinhaltet nicht die Kostenregelung für den Gasverbrauch für Heizzwecke in deiner Mietwohnung. Deshalb musst du ums Verrecken keinen Cent an die Vermieterin für Heizkosten zahlen. Einer Änderung des Mietvertrages in Bezug auf die Heizkosten musst du nicht zustimmen. Im Gegenteil : Verlange die Wiederherstellung der Heizungskonstellation wie im Mietvertrag vereinbart. Setze eine Frist (4Wochen) und kündige bei Nichterfüllung Mietminderung von10% an. Die gleiche Forderung mit dem Durchlauferhitzer. Größers Gerät, das sicher genügend heißes Wasser liefert. Fristsetzung - Mietminderung 20%. Wenn das Haus gerade modernisiert wurde: wieso sind die E-Leitungen nicht auf 16A abgesichert. Deine WM braucht keinen größeren Leitungsquerschnitt als 3x1,5mm². Ihr habt Nutzungsrechte eines Waschmaschinenraumes. Wenn an deinem Anschlussplatz kein Wassserzähler installiert ist, wie werden da die Wasserkosten abgerechnet? Hole dir eine Kopie vom Mietvertrag. Dein RA könnte die Vermieterin mit einem selbständigen Beweisverfahren bedrohen aber sollte es noch nicht einleiten, weil du den gerichtlich bestellten Gutachter zunächst bezahlen musst. Wenn deine Vermieterin keine Heizkosten von dir bekommt, wird sie schon richtig reagieren. Einen Installateur deines Vertrauens wird die Vermieterin ohne Gerichtsbeschluss nicht zulassen. Die Abrechnung des Wasserverbrauches wird im Mietvertrag geregelt. Entweder 2 Wasseruhren, eine im WM-RAum und eine in deiner Wohnung oder nach Personen, oder nach qm Mietfläche. Bei drei Wohnparteien sollten aber Wasserzähler eingebaut werden können. Fordern kannst du das aber nicht.

@Gerhart

Ok werde detaillierte Angaben machen, wenn ich den Mietvertrag v. RA wieder habe, die Situation nach dieser hohen Rechnung ist bei den Vermietern so gekippt. Warum haben die wohl einen Wasserzähler, damit die wahrscheinlich den Wasserverbrauch auch über einen "Deppen" abrechnen können!!!

Stadtwerke sagt, wir hätten nicht das Recht, die Wiederherstellung der Heizungskonstellation zu verlangen, da eine seperate Gastherme für jede Wohnung bzw. für unsere nicht im Mietvertrag eingetragen sei.

Auf dem Anmeldeformular der Stadtwerk steht -Beginn Mietverhältnis dann das Abmeldedatum. Bei Vormieter steht unser Name und handschriftlich noch der Name der Vermieter, ist das denn hier korrekt, das Mietverhältnis besteht lt. Mietvertrag schon seit dem 01.12.2012!!!. Auf dem Abmeldeformular steht VERTRAGSENDE / ENDE DES MIETVERHÄLTNISSES wobei ENDE DES MIETVERHÄLTNISSES entweder durchgesrichen oder unterstrichen ist, schlecht zu erkennen da Durchschriftt. Ich schätze mal untersrichen, da die Stadtwerke mich fragten, seid ihr da ausgezogen!!! Ist das hier alles korrekt???

Ich blicke hier gar nicht mehr durch, wenn ich Mietvertrag erhalte werde ich auf die Angelegenheit zurück kommen und werde über Neuigkeiten informieren.

Danke nochmal für deine Hilfestellung, die werden wir einbeziehen und sind sehr hilfreich!!!

Das Wasser wird immer auf einer eingestellten Temperatur gehalten, egal ob die Heizkörper an oder aus sind. Du hast das Recht alle nötigen Unterlagen einzusehen um die Rechnungen überprüfen zu können.

bei der Vermieterin keine chance im Gegenteil, sie ist sauer weil sie sich angegriffen und zu unrecht beschuldigt fühlt

die Vermieterin brauchst Dir keine Quittung der Nachbarn vorzulegen.Aber trotzdem ist diese Angelegenheit sehr heikel.Ich würde Dir empfehlen sofort einen Anwalt einzuschalten.

Ja das mag sein, aber wenn eine solche Situation vorhanden ist und sie sagt immer wieder , sie will es auch wissen, wie sowas sein kann und sagt, sie hätte bei der Stadtwerke mal gesehen, dass die Nachbarn was gezahlt haben, wo liegt das Problem eine Quittung der Abschlagzahlung zu zeigen. Ich zumindest denke, dass es in dieser Situation die Fragezeichen im Kopf verstärkt, wenn sie anstelle Klärung zur verbalen Offensive geht.

In deiner Situation würde ich einen Anwalt einschalten,wegen der Auskunftspflicht. Das du keine Einsicht in die Gasrechnung haben darfst,ist Sonderbar und lässt Schlimmes Ahnen. Mein Gedanke ist ,ein Verbraucher der nicht ,mit eurer Wohnung zu Tun hat. Wenn bei euch alle Heizkörper auf null sind ,kann die Heizung nicht an gehen. Entweder ist der Heißwasser Kreislauf gemeinsam ,oder Sie hat einen Heizkörper in euren Kreislauf. Das kann ein Fachmann feststellen. Natürlich muss man dabei in die Wohnung der Vermieterin.viel Glück mit der Aufklärung Mfg kernstel

Danke für deine Rückmeldung, du könntes höchstwahrscheinlich recht haben, dass Warmwasser der Vermieterin und der Nachbarswohnung auch darüber läuft. Denn als wir hier eingezogen sind hiess es jeder hat seinen eigenen Gaszähler, eigene Wasseruhren und prompt am Dienstag, erklärte Vermieterin nebenei, nein Wasseruhr gäbe es jetz 1 für alle.

Es geht mir im Grunde nicht um die 300€ in dem Sinne es geht mir darum, keiner lässt sich so über den Tisch ziehen sag ich mal....

Hallo Kernstel, es kann auch sein, dass Heisswasserkreislauf gemeinsam ist, darüber haben wir auch schon nachgedacht. Was Heisswasser für unsere Wohnung betrifft, wir haben im Badezimmer einen Durchlauferhitzer (trotzdem ist das Wasser zum duschen und Haare waschen kalt, Vermieterin hat Duschkopf ausgewechselt, der neue soll Durchlauferhitzer tauglich sein aber das Duschwasser ist lauwarm, richtig heisses Wasser haben wir definitiv nicht...) wie das für die Nachbarswohnung und für die Vermieterin geregelt ist wissen wir nicht. RA haben wir beauftragt, will Vermieterin auffordern die Rechnung zu zahlen und frühere Abschlagzahlungen anfordern.

Bemühen uns jetzt um neue Wohnung, obwohl erst März eingezogen, neue Einbauküche für diese Wohnung gekauft man könnte echt durchdrehen. Danke für die "Unterstützung". LG

Wenn Deine Heizung mit der Warmwasserbereitung gekoppelt ist, wird diese u.U. auch mitten in der Nacht anspringen, wenn die Wärme im Kessel zu tief gesunken ist. Hol Dir doch mal einen Fachmann, der die ganze Anlage überprüft (dürfte so 100-150 Euro kosten). Übrigens: Weder die Stadtwerke noch ein Vermieter darf personenbezogen Auskünfte über das Heizverhalten von Nachbarmietern geben. In abstrakter Form (also ohne dass die Person identifizierbar ist) wäre es möglich.

ich habe den Vorschlag gemacht einen Installateur unseres Vertrauens zu holen und überprüfen zu lassen, die Antwort der Vermieterin war: ohne mein Einverständnis kommt keiner in meine Wohnung. Also da kommen wir nicht weiter. Sie sagt ich habe ein Installateur ich es klären, aber jetzt sind mir die Hände gebunden, da du selbst aufklären willst??? Ich verstehe gar nicht mehr auf welcher Schiene wir uns da bewegen. Ihr Installateur sagt noch selbst zu mir, sie werden mir wahrscheinlich nicht glauben, da ich der Installateur vom Vermieter bin, so ist es habe ich gesagt!!! Es ist wie im Krimi wirklich.....

Was möchtest Du wissen?