Warum bucht das Finanzamt meine Kfz Steuern in jedem Jahr früher ab?

5 Antworten

Man bekommt nur einmal einen Kfz-Steuerbescheid, und zwar ein paar Wochen nach der Zulassung des Fahrzeugs. Die Steuer ist weggen der Ersttellung des Bescheids bei der ersten Zahlung etwas später fällig, sonst immer an dem Tag, an dem das Fahrzeug zugelassen wurde.

Ich überweise die Steuern lieber. Zumal die Deckung evtl. vorher kaum gegeben ist, man erst das Girokonto aufstocken muß. Teils 17.5% Überziehungszinsen. Bei über 2 Billionen Schulden in D braucht der Staat Geld :)

an welchem Tag wurde das Auto denn zugelassen? Bei mir wird es einmal im Jahr immer im Januar abgebucht.

zugelassen habe ich das Fahrzeug am 01.06.2010 und 2 Wochen später wurden da auch direkt die vollen Steuern eingezogen.

@Bullwei88

rufe beim Finanzamt an und frage nach. Evtl. gehe zur Bank und lasse den Betrag zurückbuchen.

@gerd1011

zugelassen habe ich das Fahrzeug am 01.06.2010 und 2 Wochen später wurden da auch direkt die vollen Steuern eingezogen.

Zwei Wochen nach Zulassung abgebucht? Kann an sich nicht sein, da du nach der Zulassung erst einmal den Bescheid haben mußt und dann vier Wochen später erst die erste Zahlung fällig wird.

Ich würde in der Tat mal beim FA anrufen, zumal ich auch immer im selben Monat meine Steuern abgezogen bekomme.

Das FA braucht da wohl etwas früher Geld. Ich habe mein Einzugsermächtigung einenTag nach Zulassung einfach mit Rückschein beim FA widerrufen. Eine Einzugsermächtigung ist nur für die Zulassung notwendig, nicht für den Betrieb des Kfz. Seitdem kommt wie früher eine vernünftige Rechnung die ich dann überweisen kann.

Das FA braucht da wohl etwas früher Geld

Es ist im Kfz-Steuer festgelegt, wann die Steuer fällig ist, davon darf das Finanzamt gar nicht abweichen.

Seitdem kommt wie früher eine vernünftige Rechnung die ich dann überweisen kann.

Dann wohnst Du wohl nicht in Niedersachsen, da gibt es diese 'Rechnungen' schon länger nicht mehr.

@PatrickLassan

Wenn die einzugsermächtigung widerrufen wird dann schickt das FA eine Rechnung. Jedenfalls ist das in der BRD so. Damit auch in Niedersachsen. Auch wenn sie das nicht gerne machen.

@mathias041966
  1. Es gibt keine 'Rechnungen', sondern etwas , dass Zahlungshinweis heißt.

  2. Aus dem nach der Zulassung erteilten Kfz-Steuer-Bescheid geht eindeutig hervor, wann die Kfz-Steuer zu entrichten ist .Die Finanzämter sind daher nicht verpflichtet, derartige Zahlungshinweise zu verschicken und das ist der Grund, warum es sie seit einem Jahr in Niedersachsen nicht mehr gibt.

Was möchtest Du wissen?