Wann wird die KFZ Versicherung runtergestuft?

7 Antworten

Man wird anfangs jedes Jahr und später, alle zwei Jahre herunter gestuft. Wenn es Dir nur um den Zeitraum geht, dann solltest Du es in der Mitte des Jahres anmelden, dann kann das laufende Jahr noch mitberechnet werden und Du sinkst im darauffolgenden Jahr im Schadenfreiheitsrabatt

In den schadensfreien Jahren wird man jedes Jahr verändert, nicht erst alle zwei Jahre. Es kann natürlich passieren, dass bei verschiedenen schadensfreien Jahren der gleiche Prozentsatz hinterlegt ist, aber das ist eine andere Sache.

Du bist bei 95% ???? Welche SF-Klasse ist das denn?

Ich kenne:

  • M = je nach Gesellschaft: 240% bis 280%
  • SF0 = je nach Gesellschaft: 200% bis 260%
  • SF1/2 = je nach Gesellschaft: 100% bis 140%
  • SF1 = jnG: 100%
  • SF2 = jnG: 80% bis 85%
  • SF3 = jnG: 70% bis 75%
  • SF4 = jnG: 60% bis 66%
  • .....
  • .....
  • SF30 = jgG: 25% bis 30%

Ich gehe also davon aus, dass 95% eigentlich nicht sein kann. Bitte überprüfe das noch mal. Evtl. solltest Du sogar bei Deiner Versicherung anrufen (bei der Direktion) und Dir Deine SF-Klasse bestätigen lassen.

So lange Du kein Auto auf Dich zugelassen hast, kann sich die SF-Klasse nicht verbessern. Wenn Du allerdings zu lange kein Auto auf Dich zugelassen hast, kannst Du eine gute SF-Klasse durchaus auch verlieren (d.h. diese kann sich stillschweigend verschlechtern) ohne dass Dich die Versicherung vorher darauf hinweisen muss.

Wenn Du also wieder dauerhaft ein Auto auf Dich zugelassen hast, dann rechnet man in SF (schadensfreien Jahren). Ich gehe mal davon aus, dass Du derzeit in SF1 bist und dass Du im nächsten Versicherungsjahr in SF2 wechseln kannst. Wenn Du aber schon in SF2 bist, dann wechselst Du im nächsten Versicherungsjahr in SF3 (siehe obige Auflistung).

Bevor Du ein Auto kaufst und auf Deinen Namen zulässt, solltest Du auf jeden Fall vorher prüfen, wieviel Du bei dem gewünschten Auto an die Versicherung zu bezahlen hast: http://is.gd/84AD2. In vielen Fällen kaufen die Leute sich ein Auto und fallen dann aus allen Wolken, wenn sie den Versicherungsbeitrag benannt bekommen. Ein Rücktritt vom Kauf ist dann aber i.d. Regel nicht mehr möglich. Also lieber vorher informieren...

Du wirst jedes Jahr runtergestuft, wenn Du in dem Jahr keine Schadenregulierung hattest, die sich auf den Schadenfreiheitsrabatt auswirkt. Auch kannst Du es in Deinem Versicherungsvertrag, den Du dann bekommst, nachlesen. Es steht also alles drin.

Hier hast Du noch ein paar Infos über die einzelnen Schadensfreiheitsklassen.

Quelle: http://www.die-richtige-autoversicherung.de/autoversicherung-schadensfreiheitsklassen.html

Die Versicherung stuft Dich immer am nächsten Jahr runter, demnach könnte es am GÜNSTIGSTEN sein, z.B. im November zu kaufen (195%) - im Januar dann weniger (frag mich nur nicht wieviel). Und bei 40 % ist Schluss wie bei mir schon seit Jahren ;(

Aber mal ehrlich, willst Du wegen DEM noch bis Ende des Jahres warten um ein Auto zu kaufen, das sollte doch an der Notwendigkeit hängen?!

Wenn man nie einen Schaden hatte, dann geht es bis zur SF25, das sind 30%

Das stimmt nicht, denn das Auto muss über ein halbes Jahr versichert sein. Früher klappte deine Variante allerdings tatsächlich.

Der Schadenfreiheitsrabatt kann nur sinken, wenn du ein Auto bei der Versicherung angemeldet hast. Daher erübrigt sich deine Frage, wann du dir ein Auto kaufen solltest.

Unter http://www.kfz-versicherung.com/schadenfreiheitsrabatt.html findest du einige Informationen zu SF-Rabatt, die dir helfen könnten.

Was möchtest Du wissen?