Auto als zweitwagen versichern,..mit wie viel prozenten?

5 Antworten

Also, wir Älteren wissen, daß es nicht auf die Prozente, sondern auf den Beitrag ankommt. Was helfen mir 190 % und 2.000 EUR, wenn der Kunde nicht verstehen willen, daß 230 % im ersten Jahr bei uns 1.600 EUR kosten. Also vergleichen, was unten rauskommt. Ich kenne einige, die stufen ein mit SF 4 und 48 %. Allzeit gute Fahrt.

Also in erster Linie kommt es auf die schadenfreien Jahre an! Und nur diese schadenfreien Jahre benötigt man zur Einstufung wg. dem Beitragssatz!!! Auch bei einem Versichererwechsel werden nicht die Prozente angerechnet, sondern immer nur die schadenfreien Jahre und die Anzahl Unfälle im Vorjahr.

Bei Neuverträgen werden bei den meisten Kfz-Versicherern bei SF 4 mit einem Beitragssatz von ca. 48% +/- 5% die Prämie berechnet wg. der geänderten Tabellen zum Schadenfreiheits-Rabattsystem!

@siola55

Da kann bei Dir aber etwas nicht stimmen oder? Erstfahrzeug ist vorhanden mit üppigem Rabatt und erstmalig kommt ein Zweitwagen hinzu, so jedenfalls die Frage. Welche schadenfreie Jahre sollen denn hier herangezogen werden? Also bitte!!!!!!!!!!!

@schleudermaxe

siehe meine Antwort weiter oben!

Gruß siola

Red mal mit deiner Versicherung, dass ist von Vers. zu Vers. verschieden. Es gibt einige, die stufen den Zweitwagen wie den Erstwagen ein, bei anderen fängst du mit 60% an und bei den nächsten mit 100% da hilft nur vergleichen.

Manche Gesellschaften genehmigen den gleichen Schadenfreiheitsrabatt, die meisten bieten SF3 an, wenn alle Fahrer/innen über 23 sind. ;-)

Hi,

kurz vorab. In Deutschland gelten immer nur die SF (schadenfreien Jahre) - Klassen. Die Prozente, die gerne genannt werden, machen die Versicherer selber.

Zu deiner Frage: klassische Einstufungsmöglichkeiten:

  • Wenn der Versicherungsnehmer (VN), seinen Führerschein noch nicht länger als 3 Jahre hat, wird er mit SF 0 (140 %) eingestuft.

  • Wenn der VN, seinen Führerschein länger als 3 Jahre hat, kann er mit der SF 1/2 (ca. 100 % - 80%) eingestuft werden. Die so genannte** "Führerscheinregelung"** greift dann.

Folgende spezielle Möglichkeiten gibt es:

VHV Versicherung: verbesserte Zweitwagenregelung:

  • Zweitwagen wird mit sofort SF 2 eingestuft, wenn der VN länger als 3 Jahre den Führerschein hat und sein Erstwagen bei der VHV oder einem anderen Versicherer versichert ist.

nochmals verbesserte Zweitwagenregelung:

  • Zweitwagen wird mit derselben SF-Klasse eingestuft, wie der Erstwagen, wenn der VN seinen Führerschein länger als 3 Jahre hat und sein Erstwagen bei der VHV oder einem anderen Versicherer versichert ist und wenn der VN, im Versicherungsschein, als alleiniger Fahrer eingetragen ist. Weitere Bedingung ist, dass der VN auch im Versicherungsschein des Zweitwagen als alleiniger Fahrer eingetragen ist.

Hoffe der Link funktioniert: :)

http://www.service-center-online.de/downloads/Antrag_KFZ.pdf

Auf der letzten Seite, ganz unten stehen die ganzen Einstufungsmöglichkeiten. Das sind so die Möglichkeiten, mit denen ich arbeite.

Ich hoffe es konnte ein wenig helfen.

LG Esca :)

Wenn der Versicherungsnehmer (VN), seinen Führerschein noch nicht länger als 3 Jahre hat, wird er mit SF 0 (140 %) eingestuft. 

Hallo Esca,

da bist du leider nicht auf dem aktuellen Stand der geänderten Tabellen zum Schadenfreiheits-Rabattsystem! Ausserdem benötigt er keine Führerscheinregelung, wo er doch bereits einen Erstwagen mit schadenfreien Jahren versichert hat! Also einfach die Frage richtig lesen!!!

Demzufolge bekommt er eine Einstufung als normale Zweitwagenregelung mit SF 1/2 und dies entspricht je nach Gesellschaft und den geänderten Tabellen zum Schadenfreiheits-Rabattsystem für Neuverträge in der Kfz-Haftpflicht einem Beitragssatz von ca. 60% bis ca. 75% !

Gruß von einer ehem. Versich.maklerin

@siola55

Ok, hab ich gepennt.

@EscaFlow87

nicht nur gepennt sondern auch den entsprechenden Passus falsch gelesen/verstanden.

@siola55

Also, bei meiner erfolgt die Einstufung mit SF 4!

Frage bei deinen Versicherung nach, manche machen das mit den gleichen %Satz.

Dagegen würde ich Einspruch erheben - mit 35% ist der Fragende aller Wahrscheinlichkeit nach ca. auf SF 9 nach aktueller Rabattstaffel (zumindest ist das bei der Versicherung so für die ich arbeite), und KEIN Versicherer schenkt dir auf einen Zweitwagenvertrag 9 schadenfreie Jahre für lau.

Über eine einfache oder erweiterte Zweitwagenregel = Sondereinstufung kannst du u.U. mit SF 2 beginnen (52 % bei uns), dafür gibts aber auch gewisse Bedingungen die erfüllt sein müssen.

Es gibt vielleicht Versicherer die bei Anmeldung von Zweitwagen irgendwelche SF-Deals mauscheln, im Endeffekt bist du damit aber ewig an die Versicherung gebunden, weil bei einem späteren Wechsel kein anderer Versicherer so - Verzeihung - blöd sein wird und diese SF-Klasse anerkennt und dich vielleicht sogar bei 0 anfangen lässt wenn du nicht auch noch den Erstwagen rüber bringst. In dem Fall würd ich mich an deiner Stelle fragen ob es mir das wert ist wegen ein paar Euro Ersparnis.

@SteHa1983
Es gibt vielleicht Versicherer die bei Anmeldung von Zweitwagen irgendwelche SF-Deals mauscheln  

Dies hat hier überhaupt nichts mit Mauscheleien zu tun , sondern einzig und allein die AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) sind hier gültig! Das müßtest du aber als Mann vom Fach wissen!!!

Klar werden die Sonderrabatt-Einstufungen bei einem Versichererwechsel nicht weitergemeldet an den Nachversicherer!

Gruß siola

@SteHa1983

Es könnte auch SF 20 o.ä. nach der alten SF-Staffel sein. Auch Eure SF2 sind keine "echten" SF 2, das ist also kein Vorteil gegenüber dem "Gemauschel" dass es nach Deiner Aussage bei anderen Versicherern geben soll. Die anderen Versicherer bieten einfach mit bis zu gleicher SF Klasse wie beim Erstfahrzeug, eine bessere Zweitwagenregelung, als Dein Arbeitgeber.

@Versichfachwirt

Quatsch mit Sauce und im Schadensfall werden beide zurückgestuft und wenn die km nicht genau stimmen, gibt es üppige Strafen und meist sind sie auch noch teurer. Auf so etwas falle ich schon lange nicht mehr herein, da kann ein Makler noch so viel labern.

@schleudermaxe
... und im Schadensfall werden beide zurückgestuft ...  

Hallo lieber schleudermaxe,

wo hast du denn bloß diesen Unsinn her??? Auch beim SgtMiller hab' ich diesen Unsinn schon weiter oben gelesen - wohl nur abgeschrieben??? Da mußt du mir schon in den AKB die Stelle nennen, wo ein solche Regelung geschrieben steht !

Hoffe auf eine Antwort von dir - man lernt wohl nie aus - würd mich aber arg überraschen, wenn du irgendwo was derartiges findest.

Gruß siola

Was möchtest Du wissen?