Trampolin Kinder Garten

3 Antworten

Kannst du nicht einfach mal mit den Eltern der Kinder reden, ob sie zu bestimmten Zeiten das Springen lassen können? Das ist immerhin besser, als gleich die Polizei einzuschalten. Und die würden wegen so was sicherlich auch nicht kommen.

Ansonsten denke ich, dass das zum normalen Kinderlärm gehört. Unsere Nachbarn haben auch ein großes Trampolin, das von den drei Kindern regelmäßig genutzt wird. Mal ehrlich, so laut finde ich das nun auch wieder nicht.

Rechtlich gesehen kannst du die Polizei immer rufen, wenn du in deiner Ruhe gestört bist. Ob es was bringt beleibt dahingestellt. Aber sofort die Polizei rufen wenn Kinder zu laut sind ist nicht der richtige Weg. Nach deinem Studium wirst du auch eine Familie gründen und Kinder haben die Lärm mache und den Nachbarn stören.

WIr habe auch ein Trampolin im Garten. Wir haben es aus Gründen des Lärms an eine Stelle gestellt wo es am wenigsten den Nachbar stört. Vielleicht ist das bei euch auch möglich. Unser Trampolin hat am Anfang auch gequitscht, das bekommt man weg indem man das Trampolin auf eine möglichst ebene Fläche stellt. Die Verwindung des Gestells nicht ab und das Quitschen und knacken nimmt ab.

Mach doch viieleicht mal die Bücher zu und geselle dich zu den Kindern auf dasTrampolin, macht irre Spaß und man bekommt den Kopf etwas freier. Vielleicht kannst du das dann etwas besser ertragen.

Warum gleich die Polizei einschalten? Manchmal hilft auch ein freundliches Gespräch zwischen Nachbarn....! Eine rechtliche Handhabe sehe ich hier nicht!

Nachbar beschwert sich immer wg. Lärmbelästigung

Meine Mutter, Schwester + Mann und ich + Mann wohnen in einem Haus mit unseren 5 Kindern. Unsere Kinder zw. 6 Monaten und 5 Jahren spielen sehr viel im Garten und Balkon. Teilweise von 8 Uhr bis spät Abends. Unser ganzes leben verlagern wir bei den schönen Tagen komplett auf Terasse und Balkon. Unsere Kinder spielen und machen krach, sie weinen und schreien. Laufend regt sich so ein junger Typ aus dem Nachbarhaus auf das wir zu laut sind. Kinder sind nun mal laut und wir wissen da kann er nichts machen. Wir haben ihm auch mehrfach gesagt das er gegen Kinderlärm nichts machen kann, auch eine Mittagsruhe wie von ihm gefordert gibts nicht mehr (alles Eigentümer). Er ruft aus seinen Fenstern raus "Ruhe, es ist Feiertag". Gerade durch solche Aktionen des Nachbarn lassen wir unsere Kinder ausrecht spielen - er kann ja nix tun!

Kürzlich flatterte eine Abmahnung durch seinen Anwalt bei uns ins Haus wegen Lärmbelastigung nach 22 Uhr und an Sonn- und Feiertagen. Es waren 4 Lärmbelästigungen aufgeführt die von zwei Zeugen unterschrieben wurde (sicher irgendwelche Freunde). Okay, es kam schon vor das nach 22 Uhr laut war, die ganze Familie trifft sich bei Mutti in der Wohnung, sobald die Kinder im Bett sind. Wir spielen auch Klavier, kam auch mal nach 22 Uhr vor oder am Sonntag. Was können wir denn dafür wenn der Nachbar so ein spitzfindes Gehör hat. Soll er Gehörschutz tragen oder seine Fenster geschlossen halten!

Was können wir gegen die Abmahnung machen bzw. was würde passieren wenn wir garnicht reagieren? Und vorallem was können wir tun wenn der sich immer wegen Lärm beschwerd? Warum versteht der nicht das Kinder Lärm machen dürfen. Polizei hat er auch schon gerufen und beim Jugendamt wurden wir auch verpfiffen. Konnten wir aber alles zu unserer Zufriedenheit klären. Der hat anscheinend ein gestörtes Verhältnis zu Kindern! Was können wir tun?

...zur Frage

Kinder direkt vorm Fenster spielen erlaubt?

Hallo,

wir wohnen seit kurzem in einer Doppelhaushälfte, in dem unsere Fenster direkt in den Hof schauen. Da wir schon öfter Fußbälle und Flummis an die Scheibe bekommen haben, parkt mein Mann nun vor unserem Fenstern (ca. 4 m breit insgesamt und bodentief) um eine Sachbeschädigung durch die Kinder zu vermeiden. Nun sind wir heute aus allen Wolken gefallen. Unsere Nachbarn von der anderen Hälfte kamen vorbei und beschweren sich, dass UNSER Auto direkt vor UNSEREM Fenstern steht und nicht vor UNSERER Garage wie die letzten Monate... Wir sollten doch das Auto umparken. Mein Mann hat gesagt, dass die Kinder sonst direkt vorm Fenster spielen, letztes Mal haben wir extra den Nachbarn Bescheid gesagt, dass wir ein Ameisengift vor die Fenster gestreut haben da wir sonst Probleme mit Ameisen im Haus habenund wir uns Sorgen um die Kinder gemacht haben! Sie sollten Bescheid wissen, damit mit aufgepasst wird! Das Auto stand zu dieser Zeit ebenfalls davor. Und nun wurde uns mitgeteilt das wir doch vor der Garage wieder parken sollen es sind schließlich Kinder. Das ist uns schon klar, Kinderlärm macht uns doch nix aus. Aber wir müssen doch nicht das Fussball spielen direkt vorm Fenster bzw. Ans Fenster akzeptieren? Wer bezahlt wenn die Scheibe bricht! Zudem haben die Kinder nun vor unserer Garage mehr Platz zu spielen, obwohl dies eben auch unser Bereich ist. (Die Nachbarn haben auf der anderen Seite ihre Parkplätze). Wir wurden nun kinderfeindlich dargestellt und wenn wir mehr Kinder haben, dann wüssten wir wie es ist?!

Nun meine Frage, Entschuldigung der lange Text, möchte eben alles detailliert beschreiben; Nachbarn können uns doch wohl kaum verbieten vor unseren Fenstern zu parken? Muss man Fussbälle an der Scheibe akzeptieren da Kinder? Wer bezahlt die Sachbeschädigung wenn wirklich etwas zu Bruch geht? Es rumst ganz schön, geschweige denn der Lärm im Wohnzimmer (auch noch mit Baby im Arm....). Wieviel "Lärm" muss man vor Fenster hinnehmen? Es ist auch schon öfter vorgekommen dass die Kinder direkt vor unseren Fenstern mit kreide gemalt haben, und damit meine ich nicht paar Meter davor, sondern Direkt von der Scheibe aus. Laut unseren Nachbarn wurden wir übertreiben aber sie bekommen ja gar nix mit! Auch im Garten, der ebenfalls uns gehört wurde öfter gespielt, dass ist uns ebenfalls egal. Aber eben vorm Fenster ist blöd. Gesagt haben wir öfter schon was, aber es sind Kinder, die vergessen das natürlich. Wir haben ein neues Auto gekauft, es stand drei Tage bei uns dann hatten wir den ersten Lackplatzer drauf. Seit dem das Auto an den Fenstern steht, haben die Kinder mehr Platz vor der Garage und Auto bleibt "heile". So aus Interesse; müssen wir es hinnehmen wenn Kinder das Auto beschädigen? Man muss ja viel mit Kindern hinnehmen, Lärm etc. das ist verständlich, ausdrücklich macht uns das nix aus, aber wie sieht es mit Sachbeschädigung aus durch Spielende Nachbarskinder? Sorry für Rechtschreibfehler.

...zur Frage

Lärm aus dem Nachbargarten?

Heikles Thema: wir haben zum Einen einen Motorgerätesüchtigen Nachbarn, der seinen Zwergengarten permanent mäht, vertikutiert, Ränder beschnippelt...

Daran haben wir uns aber gewöhnt, dauert ja auch nie ewig.

Leider wissen wir mittlerweile, das auf das Schnippeln Gäste folgen. Unsere Nachbarn sind EXTREM gesellig. Sie laden gerne Leute ein, vornehmlich Leute mit Kindern. In dem Mini Garten gibt es nichts was es nicht gibt. Von Pool über Kletterhaus und Trampolin ist alles vertreten. Das Kinder spielen ist vollkommen ok, das sich alle Kinder aber nur noch anbrüllen nicht. Und das die jeweiligen Eltern wirklich JEDEN Schritt und JEDE Aktion mit Oooohhs und Aaaaahs und TOll gemacht Kommentaren begleiten, nervt irre.

Diese Woche hatte der Filius Geburtstag. Der 5.

Am Mittwoch: Kinderparty, heftig aber ok.

Am Donnerstag: heute kommen die, die gestern nicht konnten.

Am Freitag: juchu, es gibt noch ein paar Nachzügler.

Am Samstag: Big Party mit ca 40 Personen.

Heute: Super, wir gehen bei denen in den Pool.

Am Rande bemerkt, die beiden vorherigen Wochenenden wurden auch Freitag bis Sonntag Gäste empfangen und alles lautstark kommentiert.

Wir sind erschöpft. Unsere Terrasse können wir nur noch in sehr kurzen Sequenzen nutzen. Selbst im Haus mit alle Fenster und Türen zu haben wir eine permante Geräuschkulisse. Ich rede hier nicht von "nach 22.00 Uhr", sondern vom hellichten Tag.

Der Nachbar, darauf angesprochen, kann uns kaum verstehen.

Irgend jemand einen Tipp für Verzweifelte, ausser wegziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?