Gartenbenutzung in Mehrfamilienhaus

5 Antworten

Verkennen Sie nicht die Bedeutung der "Filia Hospitalis" ,die Ihnen " den kleinen Finger reicht, während Sie bereits die ganze Hand verlangen"! Ihr Nutzungsrecht am Garten ergibt sich aus den Bestimmugnen Ihres Mietvertages. Ist darin keine Gartennuzung vereinbart, steht Ihnen diese auch nicht zu, selbst dann nicht, wenn die einstweilig beschränkt geduldet wurde. Zuwiderhandlung kann eine Abmahnung durch den Vermeiter zur Folge haben. Stellen Sie also Ihr Trampolin da auf, wo man es Ihnen auch gestattet hat und riskieren Sie kein generelles Gartennutzungsverbot, das dann eine Aufstellung in ihrem Keller zur Folge haben könnte, soweit das Teil in der Wohnung nicht untergebracht werden kann.

Irgendwie finde ich dich reichlich unverschämt. Wenn im Mietvertrag nix von Gartennutzung steht, hast du dort auch nichts zu suchen. Bevor du deinen ganzen Kram in den Garten trägst, hättest du erstmal mit deinem Vermieter bzw. der rechtlichen Nutzerin sprechen sollen. Statt dessen räumst du erst den Kram in den Garten, dann wirds immer mehr und erst dann fragst du mal nach. Und beschwerst dich dann, dass das Trampolin vor deinem Balkon steht. Nur, weil sie die ersten Sachen stillschweigend geduldet hat, scheinst du der Meinung zu sein, den ganzen Garten in Beschlag nehmen zu können. Man sollte niemandem den kleinen Finger reichen, sonst ist man die ganze Hand los. Übrigens, wenn sie das alleinige Nutzungsrecht hat, kann sich dich jederzeit auffordern, deinen Kram samt Kindern wieder zu entfernen, wenns ihr zuviel wird.

so sieht es aus!

rechtlich gesehen hast du eine wohnung gemietet, mehr nicht. die kulanz der vermieterin scheint recht groß zu sein, aber so wie du das ausnutzt, finde ich das unverschämt. du willst freie sicht von deinem balkon, verlangst aber von ihr, den garten zu deinem vorteil zu gestalten. sogar beim rasenmähen muss sie dein zeugs auf die seite schaffen, damit sie mähen kann. ich hätte da schon längst einen riegel vor geschoben, zumal du dich ja nicht mal an anweisungen hälst.

Ich auch!

Ist im Mietvertrag die Nutzung des Gartens erwähnt?

Wie demauch sei, hast Du nur die Nutzung des Gartens (also nicht mitgemietet) hat die Hausherrin sehr wohl das Recht Dir zu sagen, wo Du einen Plempel hinstellen darfst.

Du hast kein Anrecht auf den Garten, es geht um ihre Kulanz. Sei lieber dankbar, dass du einen schatten Platz benutzen darfst, anstatt nichts. Wenn du jetzt auch noch die restlichen Spielsachen deiner Kids draussen plazierst, kommt das unhöflich rüber und du darsft ihn evtl garnicht mnehr benutzen

Was möchtest Du wissen?