Termin beim Jugendamt wegen fehlstunden?

5 Antworten

Du hattest für jede Fehlstunde wichtige Gründe (z.B. Krankheit.) Nähers über deine Krankheit brauchst du niemandem sagen!

Dir geht es jetzt wieder gut. Und du wirst zuverlässig in der Schule erscheinen.

Außerdem bringst du in Zukunft selbstverständlich eine Arztbestätigung, wenn das gewünscht ist.

Das oder sowas Ähnliches könntest du sagen.

Denk dir was du willst! Aber behalte deine Gedanken für dich.

Lass dich nicht dazuhinreißen zu viel zu erzählen. Vertrauen kannst du deinem Arzt, deinem Therapeuten und deinem Anwalt. Sonst niemandem!

Alles Gute! Und immer entspannt bleiben.

Ich muss mal n paar Sachen richtigstellen

Deine Lehrerin hält wahrscheinlich deshalb nicht viel von dir, weil deine Einstellung nicht stimmt. Dein Erscheinungsbild ist da nur zweitrangig. Es gibt auch gute Schülerinnen mit Faible für Schwarz und gefärbten Haaren. Das ist heutzutage normaler als vor 15 Jahren. Aber es ist natürlich einfacher der Lehrerin Intoleranz gegenüber deinem Aussehen zu unterstellen als hinter die Kulissen zu blicken. Warte mal, wart "ihr" das nicht, die gegen Schubladendenken wart?

Die Fehlstunden die du gesammelt hast wurden garantiert nicht durch deine Mutter entschuldigt. Fehlstunden entschuldigt ganz allein die Schule. Das was deine Mutter vorbringen kann ist eine Bitte um Entschuldigung, die der Lehrer nicht annehmen MUSS. So ist es nicht verwunderlich, dass das Jugendamt eingeschaltet wurde. Deine Mutter sollte ihr Verhalten auch noch mal überdenken.

Du hast also eine Phobie vor Ärzten? Aber du willst bestimmt nicht zum Arzt gehen und dir das tatsächlich diagnostizieren lassen, oder? Klingt für mich auch wie ne Ausrede. Im Übrigen gibt es für sowas professionelle Anlaufstellen. Aber ist schon praktisch, wenn man vor allem Angst hat das einem helfen könnte.

Klar hast du jetzt Schiss. Weil du kurz davor bist, dass dir jemand dein ganzes Leben vor Augen hält und du unter Zwang kommst was zu tun. Aber so ist es nun mal. Du hast Schulpflicht. Ausreden bringen nix. Wenn es dir wirklich so schlecht geht, dass du nicht in die Schule kannst und nicht mal zum Arzt, dann solltest du eigentlich eher in Betreuung leben anstatt bei deinen Eltern. Aber so schlimm ist es wohl doch nicht.

Die werden mit dir bereden, dass es so nicht weiter gehen kann und dir professionelle Hilfe anbieten. Die werden auch deine Mutter befragen und ihr nahelegen dafür zu sorgen, dass du deiner Schulpflicht nachkommst. Wenn du das psychisch nicht kannst musst du ne Therapie machen. Und solange du dir deine Haare selbst färben kannst, deine Nägel und deine schwarze Kleidung anziehst glaube ich nicht, dass du so kaputt bist, dass du sabbernd im Rollstuhl sitzen musst, wie Leute mit echten Problemen.

Also krieg mal dein Leben auf die Reihe, mach nicht auf Opfer und jammer nicht, wie schlimm die Welt ist. Da muss jeder von uns durch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ich weiß jetzt nicht, ob du eventuell irgendwas anderes hast, weshalb du nicht zur Schule gehst. Aber ich kann dir eins empfehlen: Geh zur Schule sonst wirst du es bereuen!! Ich bin zwar selber gerade mal 20, aber ich wünschte ich wäre in der 11 Klasse öfter zur Schule gegangen, dann wäre ich auch nicht sitzen geblieben und hätte meinen Abi in der Tasche! Mach was aus der Schule. Behalt Dir das im Hinterkopf: Schule ist die Zukunft!

Und das Jugendamt eingeschaltet wird, ist normal. Schließlich macht die schule auch sorgen um dich und hat Angst, dass zu Hause eventuell nicht irgendwas passt. Geh zum Gespräch hin und sei einfach offen. Sag denen warum du nicht zur Schule gegangen bist, aber du ab jetzt regelmäßig hingehen wirst, weil du dir deine Zukunft nicht versauen möchtest!

(Ich weiß jetzt nicht was du hast. Ich will dir auch nicht nahe kommen, aber bitte nimm die Schule ernst und mach was draus!!

ich wünsche Dir weiterhin viel Glück!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dort werden dir zwei Möglichkeiten gegeben:

  1. Schule ab sofort ohne weitere Fehlstunden besuchen
  2. Für jedes Fehlen ein Attest vom Arzt vorlegen. Dieses Vorgehen ist durch die Schulordnung möglich.

Deine angebliche Arzt-Phobie ist keine Ausrede.

https://www.gutefrage.net/frage/hilfe-meine-kleine-schwester-nervt

Du trittst deine Familie und vor allem deine Mutter mit Füssen aber für ein Entschuldigung für die schule ist sie Recht genug?!

Du bist bei den Lehrern nicht beliebt, weil dein Verhalten unterirdisch ist.

Nachdem du mit positiven Dingen nicht auffällst, benimmst du dich mit aller Gewalt negativ.

Du hast bis heute nicht begriffen, dass ein Baby und Kleinkind mehr Fürsorge benötigt als du. Deine Eltern haben sicherlich etwas anderes von der großen Tochter erwartet als dein bockiges eifersüchtiges Verhalten.

Was möchtest Du wissen?